Führerschein wurde im Jahr zwei tausend entzogen,ist es möglich ihn nach 15 Jahren wieder zu bekommen?Danke für eure Unterstützung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Um sicher zu gehen das es keinen Eintrag mehr gibt der noch für eine MPU verwertet werden kann solltest Du

  • entweder das genaue Datum kennen an dem die Entscheidung von damals rechtskräftig wurde und darauf +15 Jahre addieren
  • bei der Fahrerlaubnisbehörde Akteneinsicht beantragen
  • oder noch ein paar Monate warten bis Du wirklich sicher sein kannst das 15 Jahre vergangen sind.

Denn:
Stellst Du den Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis zu früh wird die Verjährung unterbrochen. Dann musst Du entweder die MPU machen oder wieder so lange warten bis diese Verjährungsfrist vorbei ist.

Außerdem solltest Du damit rechnen das Du beide Prüfungen erneut ablegen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nancycotten
19.11.2016, 04:05

Hi Crack, :-)

Stellst Du den Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis zu früh wird
die Verjährung unterbrochen. Dann musst Du entweder die MPU machen oder
wieder so lange warten bis diese Verjährungsfrist vorbei ist.

es gebe aber auch noch die Möglichkeit den Antrag zurückzuziehen, dann würde nichts ins FAER eingetragen und die Tilgungsfrist würde somit nicht unterbrochen werden. Allerdings wäre zumindest ein Teil des Geldes für den Antrag - pfutsch.

LG, Nancy

1

Nein, nach dieser Zeit müsstest Du wohl keine MPU mehr machen, aber einen neuen Führerschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?