Führerschein wieder beantragen nach mehrfachem Entzug

6 Antworten

Die sicherste Methode bei solchen Fällen, ist immer die Anfrage bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde. Die entscheidet was Sie haben möchte, weil mit kann,muß und soweiter kommt man nicht weiter.

Das "Schwarzfahren" wird bestraft, nicht weiter als Makel verschleppt.

Nach diesen vergehen, muss er zur MPU, wenn dies Kommission davon überzeugt ist, dass der Suppkopp durch seine Teilnahme am Straßenverkehr, sich und andere nicht mehr gefährdet, und hinterher in die Fahrschule. Vielleicht kannst Du ein paar Fahrstunden einsparen.

Nach dem geschildertenn Verlauf ist deinem Bruder der Führerschein entzogen worden, also kein Fahrverbot sondern Verlust des Führerscheins aufgrund einer Straftat (was die Sperre von 2 Jahren belegt). Damit hat er sich erstmal als ungeeignet für den Straßenverkehr erwiesen, er hat den Führerschein nicht nur verloren weil er betrunken gefahren ist sondern weil die anderen vor ihm geschützt werden sollen.

Für einen neuen Lappen muss er erstmal die Sperrfrist abwarten. Dann kann er einen neuen Führerschein beantragen, die ausstellende Behörde wird ihn höchstwahrscheinlich zur MPU, landläufig Idiotentest genannt, schicken. Ohne diese bestanden zu haben wird er nie die Möglichkeit haben, einen neue Führerscheinprüfung abzulegen. Und die wird Pflicht da er seit mehr als 2 Jahren keine Fahrerlaubnis mehr hat. Sollte er jemals wieder einen Führerschein erhalten fängt die Frist für die "Punkte in Flensburg" wieder an zu laufen, für die Delikte die er sich geleistet hat beträgt die Frist 5 - 10 Jahre bis zur Tilgung, je nach Delikt (waren ja mehrere).

Was die Tat in Österreich angeht beträgt die Verfolgungsverjährung 1 -5 Jahre, je nach vorwerfbarem Delikt.

Die Kosten trägt er komplett selbst, die Kosten der MPU sind gestaffelt: http://www.mpu.de/mpu/kosten-gebost.html

Die Führerscheinkosten kommen dazu, zzgl. Verwaltungsgebühren. Ich schätze mal der Spass wird mindestens 2000 bis 2500 € kosten.

die ausstellende Behörde wird ihn höchstwahrscheinlich zur MPU, landläufig Idiotentest genannt, schicken.

Nein, das kann sie zwar, wird sie aber sehr wahrscheinlich nicht.

Ohne diese bestanden zu haben wird er nie die Möglichkeit haben, einen neue Führerscheinprüfung abzulegen. Und die wird Pflicht da er seit mehr als 2 Jahren keine Fahrerlaubnis mehr hat.

Diese Regelung gibt es nicht mehr.

Sollte er jemals wieder einen Führerschein erhalten fängt die Frist für die "Punkte in Flensburg" wieder an zu laufen, für die Delikte die er sich geleistet hat beträgt die Frist 5 - 10 Jahre bis zur Tilgung, je nach Delikt (waren ja mehrere).

Das ist Unsinn. Bei Neuerteilung nach Entzug der FE ist man Punktefrei.

1

Ausstellungsdatum Führerschein

Hallo zusammen, ich musste in 2007 meinen Führerschein abgeben (Fahren unter Alkohol), brauchte aber keine MPU. In der neuen Führerscheinkarte ist das neue Ausstellungsdatum angegeben. Meine Fahrerlaubnis habe ich schon 1991 gemacht. Das entsprechende Datum ist nicht vermerkt. In der Spalte Erteilung ist ein Sternchen. Leider habe ich keine Kopie des alten Führerscheins. Wie kann ich das Datum, wann ich die Fahrerlaubnis gemacht habe herausfinden?

...zur Frage

besoffen und dicht angehalten :D?

Zuerst meckert mich nicht an ich bin im urlaub und habe alles verpasst aber egal mein kollege wurde besoffen auf die wache genommen und dort war sogar noch 0,8 promille und jetzt wurde noch bluttest gemacht und dort werden die auch noch sehen das er bekifft war oder haben die schon gesehen keine ahnung was denkt ihr wird er für eine strafe bekommen ?
vorstrafe : ohne führerschein + leicht alkoholisiert gefahren jetzt hatte er aber den führerschein für ein monat :D

und bei MPU muss man da auch nachweisen das man kein alkohol trinkt oder darf man das ?

...zur Frage

Alkohol am Steuer Konsequenzen?

Folgendes Szenario: Ich bin letztens mit meinem Auto gefahren und habe vorher Alkohol getrunken. Dabei habe ich einen Alleinunfall gebaut, wo weder andere Menschen verletzt wurden noch externer Sachschaden entstanden ist. Der Schnelltest ergab einen Alkoholgehalt von 1,1 Promille und mir wurde später eine Blutprobe entnommen. Ich bin nicht mehr in der Probezeit, aber unter 21 Jahre alt und es handelt sich um einen Erstverstoß. Meinen Führerschein hat die Polizei behalten. Meine Frage ist jetzt, welche Konsequenzen bzgl. Fahrverbot, Punkte, Geldstrafe, Freiheitsstrafe, Aufbauseminar etc. da noch auf mich zukommen werden.

...zur Frage

Aus Deutschland in Österreich wieder nach Entzug den Führerschein machen?

Hallo und Guten Abend! Ich bin in Österreich jetzt mit einem festen Wohnsitz gemeldet und möchte hier mein Führerschein nach Entzug in Deutschland neu machen. Habe schon vor über sechs Jahren wegen Alkohol mein Führerschein in Deutschland verloren und somit eine MPU dort machen. Hat jemand nen Plan wie das alles jetzt in Österreich laufen würde?

-Also nen Hauptwohnsitz in Österreich -Fahrerlaubnis in Deutschland vor langer Zeit wegen Alkohol verloren

Danke im Vorraus für eventuellen Antworten und frohe Weihnachten!

LG Christian

...zur Frage

Führerschein vor 1984?

"Habe meinen Führerschein 1974 gemacht .1994 abgegeben 2007 neu gemacht .Wie ist das mit der Regelung für die Erlaubnis Zweiräder bis 125ccm zu fahren obwohl ich ihn 1994 abgegeben habe (Alkohol) und 2007 neu gemacht habe (( B )kann ich trotzdem bis 125ccm ohne Prüfung fahren ??

...zur Frage

Führerschein weg wegen Alkohol und trotzdem weiterfahren?

Hallo, ich habe da ein großes Problem, Meinem Bruder wurde der Führerschein wegen Alkohol entzogen, nun wurde er erwischt das er ohne Führerschein fuhr. Da ich ihn abholen musste wurde mir von der Polizei mitgeteilt das der Schlüssel in mein gewahrsam bleiben muss. Nun meine Frage : Da mein Bruder nicht vorhat auf s auto fahren zu verzichten was könnte auf mich zu kommen wenn er wieder erwischt wird ohne führerschein und da sich ja sein Schlüssel in meinem Gewahrsam befindet. Es ist sehr wichtig, wäre sehr nett wenn ich ganz schnell eine Antwort bekommen könnte, da ich kein Bock habe meine lappen auch noch zu verlieren. Ich bedanke mich schon im voraus für eure antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?