Führerschein! Wie sieht es aus Roller oder Motorrad welches wie wo was we?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

als erstes einmal der kleine aber durchaus wichtige Hinweis, dass Motorradfahren nicht gefährlicher sein muss, als das Fahren mit einem Kleinkraftrad / Roller.

Im Gegenteil - selbst mit 45 km/h des Rollers gelingt es nicht immer im fließenden Verkehr mitzuschwimmen. Dann wirst du zum Verkehrshindernis für andere und wirst von PKW und auch LKW überholt.

Da ist es ungefährlicher mit einem handlichen Motorrad zu fahren.

Man muss beim Motorradfahren halt Hirn und Verstand einschalten und umsichtig und vorausschauend fahren!

Für den Roller C600 benötigst du mindestens die Fahrerlaubnis Klasse A2, wenn er auf 48 PS gedrosselt ist. Also auch den Motorradführerschein.

Einziger Vorteil am Kleinkraftrad / Roller (bis 45 km/h) ist, dass du diesen auch mit deinem jetzigen Führerschein fahren darfst, somit kein Geld für den Führerschein ausgeben musst und dass die laufenden Kosten geringer sind.

Ob das Kleinkraftrad nun ein Roller ist, oder aussieht wie ein Motorrad ist natürlich Geschmacksache.

Aber dann lieber einen Roller, denn wenn ein 23jähriger von z. B. einer Yamaha TRZ 50 absteigt und dann ist es nur eine 50er, ist das schon erniedrigend ;-)

Sieht vielleicht gut aus, aber ist und bleibt nur eine 50er. Sozusagen "Vortäuschen falscher Tatsachen". Und Klang ist auch was anderes - oder?

Fazit: Günstiger und für nur mal so von A nach B ist das Kleinkraftrad schon geeignet. Wenn du aber auch ein wenig Spaß haben und größere Touren machen möchtest, dann mach den Führerschein und fahre Motorrad.

Mit 23 Jahren solltest du alt genug sein, dies für dich alleine zu entscheiden.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns danach geht dürftest du auch nicht arbeiten gehen und auch nicht Auto fahren. Und selbst wenn du für den Rest deines Lebens im Bett bleibst kann dir was passieren...

Du bist 23 Jahre alt und lässt dir von deinen Eltern vorschreiben, wie du dein Leben zu leben hast? Meine Güte... Diese Diskussion führt jeder mit seinen Eltern. Die Frage ist: Willst du dir später wenn du ne Familie und keine Zeit mehr für so ein Hobby hast mal sagen "Verdammt, Motorrad fahren war immer mein Traum, warum hab ich es nie gemacht als ich noch jung war und Zeit für sowas hatte?"

Ab 30 geht es bergab und wenn du irgendwann andere Verpflichtungen hast, kann es passieren dass so ein teures und zeitaufwendiges Hobby da keinen Platz mehr. Jetzt wo du noch machen kannst was du willst, solltest du auch machen was du willst... Am besten wartest du bis du 24 bist, dann kannst du direkt den offenen A Führerschein machen. Du musst dir ja auch nicht direkt eine 200 PS Maschine kaufen. Gibt genug schöne Einsteigerbikes mit um die 100 PS, die Spaß machen und auch einen Anfänger nicht überfordern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du lieber Motorrad fährst,wird dich das Roller fahren nicht glücklich machen!Schade ums Geld denn mit 23 kannst du den großen Schein machen und alle Klassen fahren.Richtig oder gar nicht ist meine Devise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Zumiiii 02.07.2016, 14:37

Ich dachte man darf den erst mit 24 machen?

0

Hol dir ne supermoto. Fahre eine husqvarna sm610. Ein Traum das Teil. A1 reicht dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 23 und lässt dir von deinen Eltern vorschreiben, welches Moped du fahren darfst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Zumiiii 02.07.2016, 14:35

Ja die habens gut argumentieren können :) ixh sehe dass meine eltern angst haben dass ich dabei tötlich verunglücke.. Ich würde damit nur in der stadt fahren wollen dann meinten die du brauvhst dafür kein motorrad usw

0

5Jahre erst Autoführerschein dann darfst du 50 ccm Roller fahren..

Mach ein 1zer hast du mehr Spaß ..

Motorrad oder Roller was ist besser Geschmacksache..

Habe auch ein den 1zer..
Finde Roller besser ,gemütlicher 🤓👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?