Führerschein weg wegen Drogen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo sefik

zuerst einmal an alle die geschrieben haben "die verfällt nicht" sollten sich zuerst informieren, Danke

sefik

es wurde ja schon geschrieben dass nach 15 Jahren die MPU-Auflage vom Tisch ist.

die 15 Jahre laufen ab Rechtskraft Strafbefehl (also 2 Wochen nachdem du den Strafbefehl erhalten hast).

die 15 Jahre beginnen aber wieder von vorne an zu laufen wenn du zwischenzeitlich einen Antrag auf Neuerteilung der FE gestellt und nicht wieder zurück gezogen hast.

oder wenn du zwischenzeitlich wieder im Straßenverkehr aufgefallen bist (z.B mit dem Fahrrad), oder du wieder eine Strafanzeige wegen BTM erhalten hast.

wenn du nach 15 jahren deinen Antrag stellst musst du den FS nicht wieder neu machen, siehe:

Die ursprünglich gültige 2-Jahresfrist wurde mit Inkrafttreten der 4. ÄnderungsVO zum 30.10.2008 aufgehoben. Nach diesem Datum ist nur noch dann noch eine neue Fahrerlaubnisprüfung erforderlich, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass der Bewerber die nach § 16 Abs. 1 und § 17 Abs. 1 Fahrerlaubnisverordnung (FeV) erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt.

in der Zwischenzeit gehen aber alle Bundesländer nach 10 Jahren davon aus, dass du die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt.

Für dich würde das dann heißen, dass du nur die Prüfungen machen musst, also keinn Unterricht oder Fahrstunden mehr!

Der Eintrag verfält nicht. Ist mit einem Eintrag im Poizeilichenführungszeugnis gleich zu setzen. Den Führeschein musst du so wie so neu machen.

würde ich machen, ich will nur nicht mpu machen

0

@Aporu

Der Eintrag verfält nicht. Ist mit einem Eintrag im Poizeilichenführungszeugnis gleich zu setzen. Den Führeschein musst du so wie so neu machen.

Es ist nicht böse gemeint, aber erkundige dich doch bitte vorher mal genauer, bevor du kpl. falsche Antworten gibst (siehe in den FAQ) - danke.

0
@ginatilan

Ich gehe davon aus, dass du dich aus kennst. Was ist falsch?

  • Der Eintrag verfält nicht.
  • Ist mit einem Eintrag im Poizeilichenführungszeugnis gleich zu setzen.
  • Den Führeschein musst du so wie so neu machen.

Ich bin davon ausgegangen, dass meine Infos richtig sind. Wenn das nicht der Fall gewesen währe, hätte ich mich nicht zum Thema geäussert. Bitte tu mir den Gefallen und stelle meine Aussagen richtig. Bitte nicht falsch verstehen, mich interessiert das.

Danke :-)

0
@Aporu

Hallo @Aporu

ich verstehe dich nicht falsch, ich finde es super von dir, dass du nachfragst. Ich wäre froh wenn die anderen User, die eine falsche Antwort geben, ebenfalls nachfragen würden

alle 3 Punkte sind falsch, warum?

der Eintrag verfällt nach 15 Jahren, das habe ich ja schon geschrieben

Einträge im polizeilichen Führungszeugnis verfallen ebenfalls, siehe zur Tilgung / Löschung in § 2 Abs 9 StVG

Zitat

(9) Die Registerauskünfte, Führungszeugnisse, Gutachten und Gesundheitszeugnisse dürfen nur zur Feststellung oder Überprüfung der Eignung oder Befähigung verwendet werden. Sie sind nach spätestens zehn Jahren zu vernichten, es sei denn, mit ihnen im Zusammenhang stehende Eintragungen im Verkehrszentralregister oder im Zentralen Fahrerlaubnisregister sind nach den Bestimmungen für diese Register zu einem späteren Zeitpunkt zu tilgen oder zu löschen. [...]

(ausführlicher im Gesetzestext)

und wegen dem Führerschein "neu" machen, die Antwort steht in meinem Posting

ganz kurz erklärt, die 2-Jahresregelung gibt es schon lange nicht mehr.

0
@ginatilan

Danke für die Mühe.

Ich hab in der Verwantschaft nen Fall, da musste der Füherschein nach einem Jahr (?) Führerscheinenzug neu gemacht werden. Mir wurde erlählt, dass wenn man die Pappe für länger als ein Jahr abgeben muss, muss man sie neu machen. Deshalb dachte ich das sei in diesem Fall auch so und wusste nicht, dass sich das geändert hat bzw. hier anders verhält.

Danke nochmal für deine Erklährung.

MfG

0
@Aporu

Danke nochmal für deine Erklährung.

gerne geschehen

0
@ginatilan

@ ginatilan

hallo

also ist es definitiv fakt, dass eine mpu nicht nach 10 jahren "verfällt", sondern nach 15 ? ebenso, dass man die pappe dann auch nicht neu machen muss, sondern "nur" eine wiedererteilung bei der fss stellen muss? vorraussetzung ist aber dann vermutlich, dass man sich während dieser 15 oder 10 jahresfrist nix zu schulden kommen lassen darf, oder?

lg

0

Wenn man in Deine Akte eine MPU vermerkt hat, wird diese Anordnung niemals verfallen. Du musst dorthin um dann einen neuen Antrag auf eine Fahrerlaubnis stellen zu können. LG Georgo

Wenn man in Deine Akte eine MPU vermerkt hat, wird diese Anordnung niemals verfallen.

siehe bitte meine Antwort, Dankeschön

0

Ich hab mal was von 10 bzw. 15 Jahren gehört, aber da gibt's wohl viele Bedingungen und Ausnahmen.

Auf jeden Fall ist ein mehr monatiger Drogentest notwendig. Also besser bald damit anfangen, damit es schneller geht.

aber da gibt's wohl viele Bedingungen und Ausnahmen.

eigentlich nicht

Auf jeden Fall ist ein mehr monatiger Drogentest notwendig>

nur wenn der Fragesteller innerhalb der 15 Jahren eine MPU machen möchte, sonst nicht

0

Wenn eine MPU verordnet wurde, dann kommst du nicht drumherum. Das wird nie vergessen. Aber meiner Meinung nach solltest du (wenn du unter Drogen gefahren bist) eine Lebenslange Führerscheinsperre bekommen. Sowas ist unverabtwortlich und einfach nur dämlich. Verweiger die MPU und setz dich nie wieder hinters steuer. Es gibt genug öffentlich verkehrsmittel die du nutzen kannst und in denen du keine Gefahr für andere Darstellst.

Wenn eine MPU verordnet wurde, dann kommst du nicht drumherum.

wenn du lesen kannst dann lese meine Antwort

Aber meiner Meinung nach solltest du (wenn du unter Drogen gefahren bist) eine Lebenslange Führerscheinsperre bekommen.

deine Meinung in aller Ehren, die interessiert den Fragesteller aber nicht und hat mit der Frage auch nichts zu tun

1

Die Frist für den Verfall der MPU-Auflage sind 15 Jahre. Du mußt also noch rund 9 Jahre.warten

gutefrage.net/frage/kann-ich-meinen-fuehrerschein-neu-beantragen

Les Dich mal ein wenig durch die Antworten von ginatilan. Wenn Du dir hier die Fragen zu MPU liest, stößt Du häufig auf ihren Namen.

Anne

Anne,

stößt Du häufig auf ihren Namen.

"Ginatilan" ist ein Fischerdorf auf den Philippinen:)

meine Frau sagt immer, ich wäre ein Traummann:)

0
@ginatilan

OK. Das zeigt mal wie ,wie leicht USER Namen täuschen können. Auf ein Fischerdorf wäre Ich bei diesen namen nicht gekommen.

0

Meines Wissens verfällt die MPU-Forderung nach 10 Jahren. Frag mal sicherheitshalber bei den Spezialisten nach: verkehrsportal.de

Meines Wissens verfällt die MPU-Forderung nach 10 Jahren.

du hast die 5 Jahre Anlaufhemmung vergessen

Frag mal sicherheitshalber bei den Spezialisten nach: verkehrsportal.de

einer davon schreibt auch hier:)

0

Also soweit ich weiss, verfällt da nichts.

siehe meine Antwort, danke

0

Was möchtest Du wissen?