Führerschein weg. Ist es möglich einen neuen in der EU zu machen statt MPU durchzuziehen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das Thema wurde schon mehrmals hier behandelt. Es müsste langsam klar sein, dass der Trick mit dem Auslandsführerschein nicht mehr klappt. Lies dir mal die neuesten Gesetze hierzu durch. Wenn jemand weiterhin behauptet, es ginge doch noch, dann ist das verantgwortungsloser Mist.

Auch das mit dem proforma-Ummelden für 6 Monate in ein anderes Land geht nicht mehr. Es sei denn, du bleibt für immer mit Erstwohnsitz (und Arbeits- und Steuerwohnsitz) in dem anderen Land wohnen. Dann wärst du Auslandsdeutscher und dürftest als "Gast" hier in Deutschland ein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen und einem ausländischen Führerschein fahren. Aber kein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug. Und wohnen dürftest du auch nicht mehr in Deutschland. Denn sobald du offiziell wieder hier wohnen würdest, brauchst du einen regulären deutschen und in Deutschland gemachten Führerschein.

Es gibt immer wieder Leute, welche bahaupten, dass das geht. Man sieht auch an allen Ecken und Enden Werbung von solchen Vermittlern und und .... Aber am Ende ist man sein Geld los - und darf in Deutschland immer noch nicht fahren, hat meist sogar noch ein zusätzliches Strafverfahren am Hals wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Natürlich streiten diese dubiosen Firmen das alles ab, zitieren so allerhand, aber am Ende sind sie nicht mehr erreichbar, haben aber das Geld eingesackt.

Du kannst ihn natürlich machen,anerkannt wird er jedoch in Deutschland nicht. Spätestens wenn Du mit diesem EU Führerschein angehalten wirst musst Du die MPU machen, denn für Deutschland wurde Dir ein Fahrverbot ausgesprochen und dieses zählt auch dann noch wenn Du einen EU Führerschein besitzt.

Ich glaube der EU Führerschein ist wie der Name schon sagt EU-weit registriert und daher wirst du wohl um eine MPU nicht herumkommen, ausserdem gibt es immer Probleme wenn du mit einem z.B. Polnischen Führerschein in Deutschland angehalten wirst. Da Du ja Wohnhaft in Deutschland hast - wahrscheinlich wirst du deswegen auch nach den neuen Gesetzen auch in keinem anderen Land mehr einen machen können.

Nein, das funktioniert nicht. Zum Glück, denn die MPU hat ja ihren Grund. Um einen Führerschein in einem anderen Land der EU zu machen musst du dort mindestens 180 (?) Tage gelebt haben. Aber selbst wenn du das hast oder Urkunden fälschst darfst du mit diesem (z.B. polnischen) Führerschein n Deutschland nicht fahren. Das darfst du erst wieder, wenn du die MPU erforgleich hinter dich gebracht hast. Handelst du dem zuwider begehst du eine Straftat!

solange wie du hier ein Fahrverbot hast nützt er dir wenig

Denk nicht über so nen sch**** nach, sondern fahr anständig! Die Regeln gibt's (meistens) nicht umsonst!

Diese Schlupflöcher sind inzwischen geschlossen!

aber in deinem fall gilt der dann hier nicht

Du musst wenigstens 6 Monate da leben.

185 Tage in der Tschechei wohnen, FS machen und umschreiben lassen ;-)

Solange die MPU nicht erledigt ist darf man dennoch nicht in Deutschland fahren.

0
@Reiswaffel87

Stimmt! Hab ja auch an das Komplettpaket dabei gedacht (mit MPU Garantie)

0
@osx866

Mit einer MPU-Garantie, die das Papier nicht wert ist, auf dem sie steht. Läßt man sich auf diesen Deal ein, dann ist man erst mal eine Menge Geld los, - und hinterher schaut man ganz blöd aus der Wäsche, wenn man in Deutschland eine Nutzungsuntersagung erhält oder sogar noch ein Strafverfahren wegen Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis.

0
@Franticek

Wenn es mit dem Fahren ohne Fahrerlaubnis gegessen wäre... Da kommt nochmal Urkundenfälschung hinzu. saublöder Tipp, osx866.

0

Was möchtest Du wissen?