Führerschein warum Führungszeugnis ?

3 Antworten

Weil diese Sache auf dem Verkehrsamt einsehbar ist und sie nun schauen wollen ob noch weiter Sachen dazu gekommen sind .. ob eine MPU angeordnet werden kann / muss. 

Das ist doch logisch! Sie wollen wissen, ob er in der Zwischenzeit noch mehr so Blödheiten angestellt hat oder ob es jetzt OK ist, ihm den Schein machen zu lassen.

Nee nie wieder Blödsinn gewesen

0
@Utepl

Dann steht das ja auch so im Führungszeugnis und es sind keine Schwierigkeiten zu erwarten. 

1

Damit sie sehen ob du keine Straftaten begangen hast.

Führerschein nach Sperre

Mir wurde vor 16 jahren der Führerschein wegen Alkohol entzogen. Gibt es eine Möglichkeit den Führerschein ohne MPU neu zu machen?

...zur Frage

Es steht Betrug im Führungszeugnis können die mir den Führerschein verweigern

Es steht Betrug im Führungszeugnis können die mir den Führerschein verweigern. 2 mal Verurteilt wegen Betrug zu kleinen Geldstrafen

...zur Frage

Führungszeugnis der Belegart 0 Kraftfahreignung

Hallo Liebe Gemeinde

Es geht darum das ich vor 4 Jahren mit meinen Frisierten Roller erwischt wurde habe auch eine Strafe bekommen (Fahren ohne Führerschein)seit demhabe ich nie wieder ein Roller oder Mofa gefahren!

Nun bin ich dabei einen Autoführerschein zu machen und heute bekam ich Post von der Führerscheinstelle,das aufgrund meinen Eintragungen im Verkehrszentralregister bedenken bestehen an der Kraftfahreignung!!

Aus diesen Grund benötigen sie ein Führungszeugnis der Belegart 0

Jetzt zur frage:

Sind nicht meine Punkte schon seit 2 Jahren automatisch weg?

und noch ne frage zum Führungszeugnis: Muss ich noch mit einer Eintragung wegen Fahren ohne Führerschein rechnen oder ist der Eintrag mittlerweile gelöscht?

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen

MFG Erni

...zur Frage

zur MPU wegen Vorstrafe obwohl ich nicht in Straßenverkehr aufgefallen bin?

Ich Mache grade den Führerschein der Klasse D "Busführerschein" ich bin letztes Jahr aber wegen Betruges zu 1,2 Jahren auf Bewährung 3 Jahre verurteilt wurden. in den Urteil steht das ich in der Tatzeit ein Alkohol und Drogen "THC" Problem hatte und mir deshalb eine Alkohol Therapie als Auflage erteilt wurde, die ich aber durch Rücksprache mit meinen Bewährungshelfer und ein Psychologischen dienst nicht machen muss, da keine Abhängigkeit besteht und bestanden hat, ich habe eben alles mit mir alleine ausmachen wollen und meine Probleme in Alkohol ertrunken.. ich bin nicht betrunken oder bekifft auto gefahren und werde es auch nicht machen. jetzt stellt sich die frage ob die Führerscheinstelle von mir verlangen kann das ich zur MPU muss oder mir sogar die Fahrerlaubnis der Klasse D Verbieten kann.. Ich wäre dankbar für jede Hilfe.

...zur Frage

Führerscheinantrag (Erstmalig) ?

Hallo, habe vor knapp 3 Wochen einen Führerscheinantrag vom Landratsamt geholt da wurde mir gesagt ich brauch wie gewohnt ein Passbild, Erste-Hilfe Kurs, Sehtest und einen Führungszeugnis beantragen. Habe alles erledigt und vor 2 Wochen den Antrag abgegeben. Jetzt habe ich heute bei der Führerscheinstelle angerufen um den status abzufragen da wurde mir gesagt das sie vom Staatsanwalt meine Akte angefordert haben. Die frage ist warum? Ich bin 21 habe noch nie einen Führerschein gehabt. Ich wurde 2015 (Mai) zur Haftstrafe von 2,3 Jahren verurteilt habe insgesamt 20 Monate davon abgehockt der rest auf Bewährung wegen Delikten (9 Taten) Raub, Betrug und Körperverletzung . Alkohol war bei 2 Taten dabei wo aber keine schädliche neigung gabs steht im urteil. Zusätzlich habe ich eine alkoholtherapie gemacht damit ich nicht nochmal Alkohol trinke und mist baue letzte Tat mit körperverletzung war 2013. Damals war ich 17/18. Ich möchte endlich einen schein haben vernünftig arbeiten gehen wohne in einem dorf wo man schwer weg kommt. Warum macht die Führerscheinstelle so jetzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?