Führerschein vom Arbeitsamt finanzieren lassen?

1 Antwort

Soweit ich weiß, übernimmt die Arbeitsagentur die Kosten für einen Führerschein, wenn dieser Bedingung zur Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses ist. Allderings gewähren sie die Zahlung wohl auch als Kredit bei bestehendem Arbeitsverhältnis. Am besten informierst du dich bei deiner Arbeitsagentur vor Ort oder wenn dir das unlieb ist am Telefon schon mal vorab bei einer anderen Arbeitsagentur.

Danke für deine Antwort, jedoch ist es ja so das ich schon in Anstellung bin und es nicht unbedingt Bedingung für meine Arbeit ist. Normalerweise macht mir das fahren mit öffentlichen nichts aus, aber zur zeit Stress es mich echt. Gestern habe ich um halb fünf feierabend gehabt und war um zehn nach sieben zu hause. Man bedenke jedoch das die fahrzeit von Bus und Zug zusammen 28 Minuten beträgt. Den Rest der Zeit stehe oder sitze ich einfach nur rum......

0

Arbeitsamt will mir den Führerschein nicht bezahlen

Hallo Leute,hatte gestern bei Arbeitsamt ein Termin,wo ich eine Stelle gefunden habe welche mich einstellen möchte,da es 100 Kilometer entfernt ist,und z.B. Frühschicht um 06:00 uhr anfängt ich immer zu spät zur Arbeit kommen würde da der Zug erst um 06:53 da ankommen tut.

und ich kann mir auch nicht erlauben jeden Tag ca.1 Stunde spät zur arbeit zu kommen, Also kommt für mich nur ein Führerschein der Klasse B zur frage.

Da ich jedoch Nachweislich Finanziel angeschlagen bin,hatte ich eine Termin mit meiner Sachverständiger vereinbart und habe mein Fall erzählt.

Sie hat ohne weiteres diese abgelehnt,keine Erklärung nichts!

Habe gesagt das ich mich benachteiligt fühle,da andere die Jahre lang Arbeitslos sind diese unterstützung bekommen,und ich ohne eine Erklärung abgelehnt werde.

Das beudetet für den Arbeitsamt das ich den Arbeitsstelle ablehnen muss,und die müssen mir brav die ALG1 weiterzahlen,bis ich was hab,das kann heute sein aber auch Jahre später.

Jedoch will ich kein Last für den Staat werden,und frage euch,was soll ich tun.

...zur Frage

Hat die Agentur für Arbeit einen Fehler gemacht?

Eine Freundin von mir hat im Februar ihren Arbeitsplatz verloren und bezieht seit dem 01. März ALG 1. Nebenbei hat sie einen 450 Euro Job um noch etwas Geld extra zu verdienen. Diesen hat sie bei der Agentur auch angemeldet und die entsprechenden Unterlagen ausgefüllt und an den Sacharbeiter gemailt. Der andere Teil der Unterlagen war für den Arbeitgeber bestimmt und dieses hat sie ihm auch ausgehändigt.

Als Bezieherin von ALG 1 darf sie max. 14 Stunden 59 Minuten die Woche arbeiten und von dem Gehalt darf sie max. 165 Euro behalten. Sprich ihr ALG1 reduziert sich um den Betrag den sie beim dem Job verdient + 165 Euro Freibetrag.

Nun ist ihr auf ihrem Konto aufgefallen, dass die Agentur den VOLLEN ALG 1-Betrag überweist. Sie bekommt also den vollen Betrag vom Amt überwiesen + das Geld vom Nebenjob. Sie freut sich und will denen auch nichts sagen.

Ich mache mir da aber Gedanken. Das fliegt am Ende doch auf!? Kennt sich da jemand aus oder hat Erfahrungen??

Danke :)

...zur Frage

LKW Führerschein mit Bildungsgutschein durch arbeitsamt / Arbeitgeber / Bewerbung Wie anschreiben?

Hi beim arbeitsamt wurde mir gesagt das es ein chance gibt den lkw Führerschein über ein Bildungsgutschein vom Arbeitsamt zu bekommen Voraussetzung ist das ein Arbeitgeber versichert eine feste stelle als Berufkraft fahrer in der firma zu bekommen . Meine frage ist nun wie gehe ich da ran? Wie schreibe ich eine firma diesbezüglich darauf an?

...zur Frage

Schulbescheinigung für ALG I?

Hallihallo, Seit Anfang des Monats bin ich arbeitslos, da meine Ausbildung vorbei ist. Der Antrag für das ALG I konnte noch nicht bearbeitet werden, da es Ewigkeiten gedauert hat, die Arbeitsbescheinigung zu bekommen. Nun habe ich den Nachweis und brauch jetzt plötzlich auch eine Schulbescheinigung für meine Schulzeit vor meiner Ausbildung??? Könnte ich diese auch noch an der Schule beantragen, obwohl ich dort seit drei Jahren nicht mehr bin? Ich hoffe, jemand kann mir da weiterhelfen :) LG

...zur Frage

Arbeitsrecht / EGZ Arbeitsamt

Hi zusammen,

man stelle sich folgendes vor.

Arbeitssuchend / Alter > 50 J

Arbeit gefunden / AG erhält vom Arbeitsamt 40% (Stamm + NK).

AG ist hochzufrieden mit Leistung / Verhalten.

Wie aus dem Nichts verändert sich die Meinung des AG dramatisch nach unten.

Beim genaueren Hinsehen wird feststellt, dass Zeitpunkt übereinstimmt mit Ende der Fördermaßnahme.

Ist es nur Zufall oder Provokation (weil der AG nach Ende der Fördermaßnahme weitere 12 Mo beschäftigen muss, ansonsten Rückzahlung der Gelder)

Ausnahme, wenn der AG einen wichtigen Grund für die Beendigung des Arbeitsverältnisses hat oder der AN selbst kündigt.

Vielen Dank für Eure Vorschläge

Gruß

...zur Frage

Fsj Gespräch falsche Uhrzeit verstanden und 1 Std zu spät gekommen deswegen habe neuen Termin für morgen bekommen noch gute Chancen für die stelle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?