Führerschein-Unterstützung für den Sohn trotz Privatinsolvenz?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich verstehe die Frage nicht. Meinst du, ob du sie unterstützen darfst, oder ob irgendein Amt den Führerschein bezahlt?

  • Du darfst
  • Öffentliche Unterstützung gibt es nicht (ein Führerschein ist nicht lebensnotwendig und auch nicht Voraussetzung um einen Job zu ergreifen)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was hat denn jetzt der wunsch nach einem Führerschein mit drohender Arbeitslosigkeit zu tun? ich konnte meinen Führerschein auch erst machen als ich das Geld dazu hatte. entweder bekommt man als junger mensch den Führerschein von irgendwem bezahlt oder man verdient ihn sich indem man jobben geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da können nur verwandte oder freunde die kosten übernehmen.

der staat kann da nicht den führerschein finanzieren. da seinzige was funktioniren könnte: wenn sie alg2 bekommen können sie für den führerschein ein darlehn beantragen. das muss natürlich dann auch zurückgezahlt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das meine ich doch.

es geht nicht darum wer das bezahlt, hab mich blöd ausgedrückt

förderung im sinne von ner finanzierung die "natürlich" zurückgezahlt wird. Ist halt so er hat ne mögliche ausbildungsstelle nur brauch da ein gefährt zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?