Führerschein unfair durchgefallen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Niemand von uns war dabei, wir können nicht beurteilen, wie du nun gefahren bist. Also was erwartest du dir nun von deiner Frage?

An der Entscheidung des Prüfers lässt sich nichts mehr ändern.

Ganz prinzipiell: Ständiges zu langsames Fahren stellt eine Verkehrsbehinderung dar, und solltest du wirklich ein Stopp-Schild übersehen haben, hätte man die Fahrprüfung ohnehin gleich abbrechen können.

Viel Erfolg beim nächsten Versuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was das soll kann ich dir leider nicht sagen, das klingt für mich sehr komisch und ist unverständlich. Leider hat man keine Handhabe gegenüber dem Prüfer, du kannst nur hoffen, das du bei deiner nächsten Prüfung einen anderen Prüfer hast und die gleiche Leistung erbringst, dann bestehst du sicher.

Viel Erfolg! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es, wenn der Prüfer mit bekommt das du dich darüber so aufregst lässt er dich die nächsten 10 mal auch noch durchfallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag bei deiner Fahrschule nach, ob du beim nächsten Mal einen anderen Fahrer bekommen kannst. Dein Fahrlehrer kann versuchen dich zu einer Zeit anzumelden, in der dieser Fahrprüfer keine Prüfungen abnimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
29.03.2016, 21:08

""Frag bei deiner Fahrschule nach, ob du beim nächsten Mal einen anderen Fahrer bekommen kannst.""

Wie? soll ein anderer Fahrer dir Prüfung für BerniNew machen.

""Dein Fahrlehrer kann versuchen dich zu einer Zeit anzumelden, in der dieser Fahrprüfer keine Prüfungen abnimmt.""

Auch das kann der Fahrlehrer nicht wissen.


0

Nicht eine Sache hat dich durchfallen lassen deine Gesamte Fahrerei war es die dazu geführt hat dich durchfallen zu lassen . 

Das gesamte Bild muss stimmen nicht nur ein oder zwei Sachen  . 

Dein  Fahrlehrer hat dich viel zu früh zur Prüfung geschickt und Du hast ja selber deine Fehler beschrieben also noch mehr Üben und auch beherzigen was der Leher so sagt da sind wohl noch min 10 Stunden fällig und auch Theorie die schon längst vergessen ist wie man sich zu verhalten hat  .

Du hast es selber verbockt .Tut mir leid ist aber so der Leher kann nichts dafür Du bist gefahren nach Anweisung des Prüfers der Leher war nur für Notfälle da der darf keine Tips und Hilfestellungen geben das ist sogar verboten und das lächeln war eine Warnung auf deine Fehler  . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich das alles so abgespielt hat, wie du schreibst, frage ich mich, warum dein Fahrlehrer nicht eingreift und mit dem Prüfer ein paar Worte wechselt. 

Fahrlehrer und Prüfer kennen sich in der Regel ganz gut, da sie ja immer wieder aufeinander treffen.

Wenn also dein Fahrlehrer mit den Ausführungen des Prüfers nicht einverstanden ist, wäre es doch nur normal, das sofort zu klären. 

Sprich doch deinen Fahrlehrer mal darauf an, warum er das nicht gemacht hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann auch nicht Gedanken lesen. Vielleicht hatte er Ärger mit seiner Frau.

Aber es ist wie beim Fußball: der Schiedsrichter, in diesem Fall der Fahrlehrer, hat immer recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das mit dem Stopschild stimmt wars an der Stelle eh schon vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?