Führerschein über 5 Jahre wegen Alk weg. Vor 2 Jahren ohne Führerschein plus Btm. Geld strafen alles bezahlt. Reicht ein Neuantrag?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Fatih,

Ein Neuantrag reicht nicht. Du wirst mit einer MPU mit zumindest doppelter Fragestellung (Alkohol + BTM), möglicherweise sogar dreifacher Fragestellung (+Tatauffälligkeit) rechnen müssen.

Voraussetzung für eine positive MPU ist die nachgewiesene Abstinenz für min. 12 Monate.

Das ist aber nur die "Eintrittskarte", ohne eine gründliche Aufarbeitung deines Missbrauchs (am besten mit Hilfe eines Verkehrspsychologen) hast Du kaum eine Chance auf eine positive Begutachtung.

Die Kosten für MPU und psychologische Beratung liegen bei ca. 2.500 - 3.000€ (grobe Schätzung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BuddahVonB
12.03.2016, 00:50

Die MPU selber kostet bei uns im Kreis knapp 600 Euro. Die erforderliche Vorbereitung bei ca. 550 Euro. 

Dazu kommen die Kosten für einen Neuantrag. Bei uns 289 Euro.

Nach einem Jahr und länger ohne Fahrpraxis, kann das Straßenverkehrsamt zusätzliche Fahrstunden anordnen, wo ebenfalls Kosten entstehen könnten.

mfg

0

Ich weiß ja nicht was in deinem letzten Urteil steht, aber ich würde mal vermuten, dass Du eine MPU (psychologischer Test) machen musst und anschließend (vorausgesetzt Du bestehst) kannst Du deinen Führerschein neu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?