Führerschein seit knapp 25 Jahren weg - "Depperltest" noch erforderlich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo bigwauwau

dass er keine MPU machen muss haben ja schon viele geschrieben.

wegen der Fahrschule:

Die ursprünglich gültige 2-Jahresfrist wurde mit Inkrafttreten der 4. ÄnderungsVO zum 30.10.2008 aufgehoben. Nach diesem Datum ist nur noch dann noch eine neue Fahrerlaubnisprüfung erforderlich, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass der Bewerber die nach § 16 Abs. 1 und § 17 Abs. 1 Fahrerlaubnisverordnung (FeV) erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt.

In der Regel kann auf eine erneute Führerscheinprüfung verzichtet werden. Die Führerscheinstelle ordnet allerdings eine erneute Prüfung an, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass du die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt. Wenn du eine Prüfung ablegen musst, solltest du dich mit einer Fahrschule in Verbindung setzen. Du benötigst keine reguläre Fahrschulausbildung, sondern vereinbarst individuell die Vorbereitung auf die theoretische und praktische Prüfung.

Nach spätestens 15 Jahren wird der Eintrag aus der FS-Akte gelöscht - also bekommt er keine Aufforderung zur MPU.

Auch eine erneute Prüfung bleibt ihm wahrscheinlich erspart - er muß nur bei der FsSt den Antrag auf Wiedererteilung der Fahrlerlaubnis stellen. Der entsprechende Passus wurde bereits vor ein paar Jahren gestrichen (WIMRE 2009).

Einen Auffrischungskurs bei der Fahrschule würde ich ihm dennoch dringend empfehlen.

ginatilan 25.10.2012, 14:32

Auch eine erneute Prüfung bleibt ihm wahrscheinlich erspart -

Hallo lieber clemensw

nach 25 Jahren wird auf jeden Fall die Prüfungen verlangt.

in der Zwischenzeit verlangen fast alle Bundesländer nach 10 Jahren die Prüfungen (früher war es nur Bayern)

0

Er bekommt ihn ohne MPU so wieder. Er muss ihn nur bei der Führerscheinstelle neu beantragen. Mit den üblichen Sachen. Zur Fahrschule braucht er auch nicht. Die Fristen dafür sind weggefallen. Ich kenne einige die haben ihn nach 15 ..mehr Jahren auch alle so wieder bekommen. War alles wegen Alkohol.

zunächst sollte man damals informationen dazu bekommen haben, wie er seinen führerschein wiede rbekommt.

je nach alkoholwert, kann es sein, das man trotz der langen zeit einen mpu haben möchte udn er zusätzlich seinen führerschein neu machen darf.

Ob er die MPU machen muss, weiß ich leider nicht, aber den Führerschein muss er auf jeden Fall neu machen. Sicher nicht mehr soviele Fahrstunden wie damals, aber auf jeden Fall einige Fahrstunden und Theorie. Es hat sich in den 25 Jahres im Verkehr recht viel geändert.

Da fragt man am besten in einer Fahrschule nach. Oder beim Straßenverkehrsamt. Die Damen und Herren dort dürften es genauer wissen.

Viel Glück mit dem neuen "Lappen".

Die Verjährung ist nach 15 Jahren durch. Du kannst ihn also neu beantragen. Aber bitte stell dich bei einer Fahrschule dann zusätzlich vor. Um einen intensiven Auffrischungskurs absolvieren zu können. Der kann auch in deinem eigenen Auto gemacht werden, falls du schon eins hast.

Beantragt wird beim Rathaus übrigens ;)

skyfly71 25.10.2012, 13:15

Genau so isses. Allerdings kann es durchaus sein, daß die Prüfungen (theoretische / praktische) noch einmal abgelegt werden müssen.

0

Er soll sich doch mal an eine Fahrschule oder das Straßenverkehrsamt wenden. Nach so alnger Zeit sollte er meiner Meinung nach den Führerschein neu machen müssen, er hat doch absolut keine Erfahrung mehr im Straßenverkehr

bigwauwau 25.10.2012, 13:14

Danke für die Antworten!

Grundsätzlich ist sowieso klar, auch schon seitens meines Mannes, daß er den Führerschein noch mal ganz neu und von vorne machen wird und auch will ... Es geht ja eigentlich nur darum, ob er diesen MPU-Test vorher noch ablegen muß.

0
madquad 25.10.2012, 16:01

Strassenverkehrsamt...??? Er möchte einen Führerschein und nicht als Ampel Männchen fungieren....

Du meinst aber sicherlich "Führerscheinstelle" beim Landratsamt.

0

Er wird um den Test nicht herumkommen - denn das ist die Voraussetzung, dass er überhaupt den Antrag aufs Neumachen stellen darf! Viel Spaß!

Vor 25 Jahren und er ist seit dem nicht mehr gefahren? Bitte tu uns allen Autofahrern einen gefallen und mach von Grund auf neu!

bigwauwau 25.10.2012, 13:16

Ja, Neumachen ist ja sowieso klar !

Doch vorher den sogenannten "Idiotentest",

oder gibt es da auch eine Verjährung???

0
ginatilan 25.10.2012, 14:30
@bigwauwau

Ja, Neumachen ist ja sowieso klar !

ist nicht erforderlich

0
bigwauwau 25.10.2012, 14:50
@ginatilan

O.K., da können wir ansetzen ... Eine Vorbereitung auf Theorie und Praxis ist eh klar ... Nochmals Danke !!!

0

Ich würde deinem Mann eher raten den Führerschein nochmal zu machen. Zu seiner und unserer Sicherheit..

Was möchtest Du wissen?