Führerschein Sehtest mit Sehhilfe

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Apple1337,

wenn im FS steht "Muss geeignete Augengläser tragen" oder das entsprechend markiert ist, dann musst du auch beim Autofahren die Brille tragen.

Asl ich noch Kontaktlinsen trug, kam ich auch mal in eine Polizeikontrolle. Da fragte mich der Polizist, wo denn meine Brille sei ...

Als ich sagte, ich trage Kontaktlinsen, hat er mit einer Lampe seitlich an die Augen geleuchtet und die Dinger dann gesehen.

Wenn man/frau keine Brille trägt, dann ist das eine Ordnungswidrigkeit, die damals € 15 gekostet hat. Was es heute kostet, weiß ich alledings nicht.

Also musst du die Brille beim Autofahren tragen, aber in der Freizeit nicht. Denn da ist es egal, ob du halb blind durch die Gegend läufst oder mit Brille.

Liebe Grüße und frohe Weihnachten!

ichausstuggi

die Brille (oder eben eine passende Sehhilfe wie Kontaktlinsen) brauchst du dann nur zum Autofahren. Wie das mit Kontaktlinsen kontrolliert wird ()falls überhaupt weiß ich als Brillenträger allerdings nicht. Was du in deiner Freizeit außerhalb des Straßenverkehrs mit deinen Augen machst interessiert die Polizei nicht, aus eigenem Interesse wäre die Sehhilfe aber sowohl beim fußgängern wie auch radfahren nicht verkehrt....

Du musst die Brille nur beim Autofahren tragen, das andere interessiert rechtlich keinen. Das ist dir überlassen. Wenn du ohne fährst kannst du ein Bussgeld bekommen oder bei Unfall bezahlt möglicherweise die Versicherung nicht. Polizei: kommt drauf an, viele haben ja auch Linsen - ich denke, dass es wohl nur bei Unfällen wirklich überprüft wird.

oder bei Unfall bezahlt möglicherweise die Versicherung nicht.

selbstverständlich bezahlt die Versicherung den Schaden am Unfallgegner. Was kann denn er dafür wenn der Fragesteller ohne Brille einen Unfall baut?

0
@ginatilan

Ich habe aber schon gehört, dass in einem solchen Fall der Versicherungsschutz abgelehnt wurde; also nicht zu sicher sein.

0
@23andi

die Versicherung versichert das Fahrzeug, nicht den Fahrer.

allerdings kann si anschließend, nach bezahlen des Schadens, den Fahrer in Regress nehmen, und zwar bis zu 2500€

d.H, der Unfallschaden wäre z.B 10 000€, dann müsste der Versicherungsnehmer nur 2500€ wieder zurück zahlen.

0

Was möchtest Du wissen?