FÜHRERSCHEIN PASSBILD

1 Antwort

Ich vermute, das ist nun zu spät. Vermutlich ist das Antragsformular mit dem Bild schon am selben Tag im Postausgang gelandet und nun auf dem Weg zur Bundesdruckerei.

Kann das Straßenverkehrsamt aufgrund einer Personenkontrolle ohne Ergebnis auf Verdacht denn Lappen weg nehmen (Gras-Probezeit)?

Hallo zusammen ich hab da mal eine Frage , am Samstagabend Sahs ich mit einem Freund in dessen Pkw und die Polizei kam. Als die Polizei am Pkw ankam standen wir draußen , ich selber hatte nichts dabei , nur mein Freund hatte keine Fahrerlaubnis und hatte 2g dabei . Am Ende würden wir belehrt = ich als Zeuge im Strafverfahren gegen meinem Freund wegen btmg. Am Ende des Gespräches sagte der Beamte dass,das Straßenverkehrsamt darüber informiert wird das ich Kiffe. Die haben keinen Drogen Test gemacht und nichts bei mir gefunden und ich bin nicht gefahren und hatte nicht die Schlüsselgewalt . Da ich in der Probezeit bin kann ich mit Konsequenzen vom Straßenverkehrsamt rechnen ?

Danke für eure Antwort Lg

...zur Frage

BF17 Führerschein abholen!?

Ich werde in ein paar Monaten 17 und kann den Führerschein beim Straßenverkehrsamt abholen, aber ich kann ihn nicht selbst holen, da ich noch in der Schule bin.

Ich würde nun gerne ein Elternteil mit dieser Vollmachtbescheinigung hinschicken, um ihn abzuholen, habe aber erfahren, dass ich noch unterschreiben müsste.

Ist das wirklich so?

Und muss ich noch irgendwie ein extra Antrag stellen? Ich hab noch kein Passbild abgegeben?

...zur Frage

Führerschein abgegeben wegen Cannabis

Hallo, zuerst einmal muss ich sagen ich habe mir hier viele Beiträge durchgelesen zum Thema, aber habe zu meiner Frage leider nichts gefunden, deswegen Frage ich mal:

Also ich habe mein Führerschein im Februar 2013 abgegeben, sprich ich habe auf Empfehlung meines Anwalts die Verzichterklärung unterschrieben, da ich sehr hohe passiv werte hatte. Also das Straßenverkehrsamt hat von mir nur die Blutwerte von dem Tag wo ich erwischt wurde. Ich war weder im berauschendem zustand zu dem Zeitpunkt noch hatte ich was dabei. Hatte 1 tag davor geraucht noch. Mir wurde somit noch keine MPU oder so erteilt, das letzte was ich tun musste war, dass ich beim Gesundheitsamt Blut abnehmen lassen sollte und es wurde in einer Universität analysiert. Da stand drin man geht bei mir von erheblich starken Konsum aus. Dieses Schreiben habe ich aber an mich schicken lassen und habe es auch nicht dem Straßenverkehrsamt vorgelegt, sonden halt die Verzichterklärung unterschrieben.

Wie läuft sowas nun? Ich habe aufgehört zu rauchen, hab dann wieder angefangen und bin jetzt wieder am aufhören. Ich muss dazu sagen, ich habe nicht den Willen aufzuhören, da ich seit 7 jahren täglich 1g mindestens konsumiert habe, allerding nur am abend nach der Arbeit vorm schlafen gehen, da ich eine chronische Krankheit habe und das wirklich meine Schmerzen lindert und ich dann besser einschalfen kann. Ich hatte als ich aufhörte halt starke schmerzen und hab mir dann wieder was besorgt und mir gings dann auch wieder besser allerdings hatte ich dann schlechtes gewissen. Ich brauch aber unbedingt meinen Führerschein wieder. Mich hat Cannabis bis jetzt noch nie negativ beeinflusst. Ich habe angefangen zu Kiffen als ich mit meiner Ausbildung angefangen habe damals, habe danach noch mein Fachabitur gemacht da ich leider keinen Job nach meiner Ausbildung gefunden habe. Habe also Fachabitur und eine abgeschlossene Kaufmännische Ausbildung und arbeite jetzt in einer Position für einen der größten Arbeitgeber Weltweit. (Ich sage jetzt ma nicht wer mein Arbeitgeber ist, ist vielleicht nicht so gut^^) Das müsste eigentlich doch zeigen, das ich kein Absturzopfer von Cannabis bin. Ich habe mich nie auf die Faule haut gelegt, habe ja wie gesagt nach meiner Ausbildung noch mein Fachabitur gemacht, weil ich halt keine Lücke im Lebenslauf haben wollte. Und ich bin nie im berauschendem Zustand Auto gefahren. Bin allgemein selten Auto gefahren, weil ich kein eigenes hatte, habe dann mal das Auto von Eltern oder Bruder genommen, aber eher selten!

Was könnt ihr mir empfehlen in dem Fall? Bzw. kann es sein das ich keine MPU machen muss wenn ich meinen Führerschein wieder beantrage, da die meine Werte von der Universität nie gesehen haben? Oder kann es sein das die dann sagen, sie wollen einen neuen Bluttest von der Universität analysieren lassen.

zu meiner Akte: Ich habe keine Vorstrafen oder so, habe aber 2 oder 3 Fälle die vor paar jahren waren und auch schon eingestellt wurden wegen dem Besitz von BTM.

...zur Frage

Brille auf Führerscheinbild ein muss(Als Brillenträger)?

Hallo Gutefrage.net Community, Ich muss morgen Passbilder machen für meinen Führerschein, nun stelle ich mir die Frage ob ich unbedingt die Brille auf den Foto tragen muss, ich trage normalerweiße nie meine Brille weil ich eigentlich auch ohne ganz gut sehen kann(Hab nur -1 dioptrin auf meinen Linkenauge (in die Ferne)). Also muss ich die Brille unbedingt auf den Passbild tragen?

Mfg.

...zur Frage

Führerschein / Straßenverkehrsamt

Hallo,

ich mache momentan meinen Führerschein B17. Ich musste der Fahrschule ein Passfoto, eine Sehtest-Bescheinigung und eine LSM-Bescheinigung (Erste Hilfe Kurs) abgeben.

Meine Frage:

Heißt das jetzt, dass die Fahrschule einen Antrag an das Straßenverkehrsammt schickt oder muss ich das jetzt machen?

...zur Frage

Wann muss ich den kartenführerschein beantragen?

Hallo ich werde in 35 Tagen 18 und besitze den den Führerschein (BF17) .. Ich habe gelesen, dass ich den nicjt beantragen muss, allerdings brauche ich ja ein Bild, was ich vorher in der Fahrschule noch nicht abgeben sollte und so wollte ich mal fragen, ob ihr wisst, wie ich das jetzt machen soll.. Danke! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?