Führerschein nach zehn Jahren wiedererteilt bekommen ohne Prüfung und MPU?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo juergen

wegen der MPU:

15 Jahre nach dem Entzug deiner Fahrerlaubnis ist die MPU verjährt. Das allerdings nur wenn du in den 15 Jahren nicht wieder im Straßenverkehr auffällig geworden bist oder einen Neuantrag deiner FE versucht hast.

wegen der Prüfung:

Die ursprünglich gültige 2-Jahresfrist wurde mit Inkrafttreten der 4. ÄnderungsVO zum 30.10.2008 aufgehoben. Nach diesem Datum ist nur noch dann noch eine neue Fahrerlaubnisprüfung erforderlich, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass der Bewerber die nach § 16 Abs. 1 und § 17 Abs. 1 Fahrerlaubnisverordnung (FeV) erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt.

In der Regel kann auf eine erneute Führerscheinprüfung verzichtet werden. Die Führerscheinstelle ordnet allerdings eine erneute Prüfung an, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass du die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht mehr besitzt. Wenn du eine Prüfung ablegen musst, solltest du dich mit einer Fahrschule in Verbindung setzen. Du benötigst keine reguläre Fahrschulausbildung, sondern vereinbarst individuell die Vorbereitung auf die theoretische und praktische Prüfung.

http://www.frag-einen-anwalt.de/verjaehrungsfrist-bei-fuehrerscheinentzug-__f96164.html

Laut der Aussage braucht man nach 15 Jahren keine MPU mehr machen

ohne Prüfung

Ups, das hab ich überlesen. Meinste ohne Führerscheinprüfung ? Das auf keinen Fall. Du musst dann halt wieder von vorne beginnen und dich durch die Fahrschule quälen.

0
@ginatilan

Die ursprünglich gültige 2-Jahresfrist wurde mit Inkrafttreten der 4. ÄnderungsVO zum 30.10.2008 aufgehoben.

Gut, dass wusste ich nicht, bin noch von der alten Regelung ausgegangen.

0

Was möchtest Du wissen?