führerschein nach Mpu?

3 Antworten

Die Fahrerlaubnisbehörde erteilt grundsächlich Prüfungsaufträge .

Sie Prüft nicht , ob du eine Fahrschule durchlaufen hast .

Der Prüfer wird von der Fahrschule die Bescheinigung in Einsicht nehmen , das du an einer Ausbildung teilgenommen hast . § 17 Abs. 5 FEV

Anlage 3 DV-FahrlG (zu § 6 Absatz 1 ) Ausbildungsnachweis Durchführungsverordnung zum Fahrlehrergesetz (buzer.de)

Wenn dies die Fahrschule bestätigt , steht auch der Prüfung nichts im Wege , ob du diese auch dann bestehst ist eine andere Frage .

Nach 7 Jahren? Ich gehe davon aus, dass er die Fahrschule komplett neu machen muss. Klarheit verschafft an die Prüfstelle (TÜV oder DEKRA) schreiben und Fall schildern, bevor er noch mehr Geld aus dem Fenster schmeisst.

Wenn du bisher vor den 7 Jahren nur 2 oder 3 praktische Stunden hättest, musst du wieder von vorn anfangen.

dann hat die führerscheinstelle also einen Fehler gemacht? die müssten ja sehen das bisher kein führerschein vorliegt... die haben ja den Prüfungsauftrag an den Tür gesickt

0

Was möchtest Du wissen?