Führerschein nach btm stempel...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo dennisanberlin

Ich bekomme jetzt wahrscheinlich ein btm Stempel

was genau hat der Polizist denn gesagt??

wenn er es der Führerscheinstelle meldet (und dazu ist er normalerweise laut Gesetz verpflichtet) kommt folgendes auf dich zu:

gesetzliche Bestimmungen: § 2 Abs. 12 StVG:

"Die Polizei hat Informationen über Tatsachen, die auf nicht nur vorübergehende Mängel hinsichtlich der Eignung oder auf Mängel hinsichtlich der Befähigung einer Person zum Führen von Kraftfahrzeugen schließen lassen, den Fahrerlaubnisbehörden zu übermitteln, soweit dies für die Überprüfung der Eignung oder Befähigung aus der Sicht der übermittelnden Stelle erforderlich ist. Soweit die mitgeteilten Informationen für die Beurteilung der Eignung oder Befähigung nicht erforderlich sind, sind die Unterlagen unverzüglich zu vernichten."

Ärztliches Gutachten:

Wird man polizeilich mit BTM "erwischt" (Konsum, Besitz, Handel... auch bei geringen Mengen), muss man damit rechnen, durch die Fahrerlaubnisbehörde zur Vorlage eines ärztlichen Gutachtens aufgefordert zu werden.Wird durch äG festgestellt, dass der Cannabiskonsum mehr als gelegentlich ist oder man legt innerhalb der Frist kein Gutachten vor, dann ist Kraft Gesetzes der Betroffene nicht geeignet, Kfz zu führen = die Fahrerlaubnis ist auf unbestimmte Dauer weg (FEV, Anlage 4 Pkt. 9.2.1). Und wenn du noch keine Fahrerlaubnis hast wird das äG bei einem späteren Neuantrag gefordert

schau mal hier rein, da sind Erfahrungsberichte über äG's

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?s=&showtopic=56523&view=fin...

es werden auch zwei Abstinenznachweise gefordert.

Lies mal hier:

http://www.verkehrslexikon.de/Texte/Cannabis07.php

Wahrscheinlich wird erstmal gar nichts passieren, da du noch keinen Führerschein hast -wenn du einen hättest, würde die Polizei dich genauer beobachten und öfter mal kontrollieren, ob du was genommen hast.

Weiterhin würde ich dir empfehlen, sobald du mit dem Führerschein anfängst, sofort damit aufzuhören und nichts mehr zu konsumieren. Bei einer Kontrolle wissen die dann, daß du schon mal was wegen Drogen hattest und werden dich genau testen. Es ist auch noch Monate nach dem letzten Konsum nachweisbar.

Also entscheide dich: Führerschein oder Cannabis.

Wenn du unter Drogen mit verzögerter Reaktion ein Kind tot fährst, dann wars das! Denk mal drüber nach. Und wenn es das Nachbarskind wäre - ist das Leben vorbei, dann muß man wegziehen, Freunde und Arbeitsstelle woanders suchen, Haus verkaufen usw.

ist das Leben vorbei,

nö, es geht weiter, nur eben etwas anders

0

Was möchtest Du wissen?