Führerschein mit Nachtblindheit?

3 Antworten

Du wirst vermutlich ein augenärztliches Gutachten über Dein Sehvermögen beibringen müssen und wirst Einschränkungen bekommen, also z. B. Fahrverbot bei Dunkelheit. Aber ganz auszuschließen ist es nicht, dass Du eine Fahrerlaubnis bekommen kannst.

Frag doch einfach mal bei einer Fahrschule. Die können es nicht speeziell für Dich beurteilen, aber Dir allgemein sagen, was voraussichtlich geht und was nicht.

Ja darf man. Das wird allerdings dann im Führerschein eingetragen. Du kennst sicherlich die Nummern die auf der Karte stehen. Wenn das eingetragen ist darfst du nachts nicht fahren. Ansonsten ist dem Führerschein nicht entgegen zu setzen.

Und wenn du nachts nichts siehst wirst du dich ja wohl kaum hinters Steuer setzen bei Nacht. Vernünftigerweise.

Danke für die Antwort, dass hat mich jetzt etwas fröhlich gemacht, weil viele Lehrer meinen einfach schon: Nö. Das klingt so: Wenn ich denn Schein hätte, würden sie nie mit fahren wollen und das hat mich heute etwas genervt.

Bin jetzt erstmal dabei, alles zu wissen, über den Schein, was benötigt wird usw.

Achja: Wo könnte man für die Prüfung "Perfekt" lernen außer bei einer Fahrschule?

Ich würde natürlich gerne schon anfangen, bevor ich überhaupt rein gehe.

0

du darfst den Führerschein machen und bekommst die Schlüsselzahl 05.01 (Nur bei Tageslicht) in deinen Führerschein eingetragen.

du musst allerdings eine augenärztliche Untersuchung (ca. 80€) zuvor machen

du kannst auch hier noch einmal reinschauen

http://www.fahrerlaubnisrecht.de/Anlage%20FeV/Anlage%206.htm

DH, wie immer: KKK
Kurz, Knapp, Korrekt.

0
@Franticek

jetzt werde ich aber von Schamesröte befallen Danke

Kurz, Knapp,

und deswegen "darf" ich in meinen verschiedenen Expertenthemen kein RH werden, ob die Antwort

Korrekt.

ist, ist egal

0

Was möchtest Du wissen?