Führerschein Klasse B, Praxis von Manuell auf Automatik?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Antrag beim Verkehrsamt läuft? Dann werden auch die nochmal eine Gebühr haben wollen .. weil der andere Führerschein schon fertig ist. 

Ansonsten einfach Bescheid geben in der Fahrschule .. die Fahrstunden haben dann den gleichen Preis? Sicher dich da nochmal ab, oft sind sie teurer. 

Bedenken würde ich aber, dass die Auswahl an günstigen Automatik Autos mehr nicht sehr groß ist, und falls mal ein Beruf ansteht mit Firmenauto, wird es auch da schwierig. Ich würd es erstmal auf Schaltung probieren.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du auf Automatik lernst zahlst du fürs gleiche Geld bzw. etwas mehr sogar eine Beschneidung deines Führerscheins.

Was ist daran so kompliziert mit einer Gangschaltung umzugehen? Das sollte doch als BWL Student (was du so hervorhebst) nicht schwer sein, oder?

Dein Leben, dein Bier. Aber Du wirst es hinterher bereuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
richboss 01.10.2017, 18:09

die Hervorhebung bezog sich auf die Gewinnmaximierung eines Unternehmens. Klingt hinterher Arroganter, als eigtl. geplant. 

0
rackcity66 01.10.2017, 18:15
@richboss

Sobald Du deine Pflichtstunden absolviert hast steht es Dir frei zur Prüfung anzutreten. Auch wenn Dir dein Fahrlehrer etwas anderes sagt ggf. Ob er damit Recht hat oder nicht, musst Du Entscheiden dann.

Ich kam mit dem Minimum an Stunden durch und habe die Prüfung gemacht. Mein Fahrlehrer hätte auch genau so gut mir noch weitere Stunden aufbrummen können - tat er nicht. Nicht jede Fahrschule möchte noch mehr Geld als ohnehin aus dem Kunden rausziehen.

Nochmal zum Automatik Lappen:

Wenn Du später in einem Beruf arbeitest wo auch ab und an eine Fahrt ansteht kommen hierbei schon die ersten Probleme. Ist der Firmenwagen Automatik? Falls nein: Wie reagiert mein Chef darauf wenn ich damit nicht fahren kann?

Privat kann es genau so darauf hinauslaufen.

Wer heutzutage einen Automatikführerschein macht weil er die Schaltung zu kompliziert findet oder schon aufgibt nach 1-2 Fahrstunden sollte sich den Erwerb des Führerscheins noch einmal gründlich überlegen.

 Man zahlt mehr für den Automatiklappen (in Deinem Fall) und darf im späteren verlauf der Kl. B nur Automatik fahren.

Warum nicht also auf einem Schalter lernen und beides fahren dürfen?

Das Argument das man Günstiger bei rumkommt hinkt. Hast du schon Fahrstunden mit einem Schalter gehabt? In der Regel braucht es 2-3 Fahrstunden (laut meinem Familienkreis, die vorher noch nie gefahren sind) und das funktioniert wunderbar und reicht für die Prüfung.

Ansonsten müsste ja jeder, der auf Schalter gelernt hat mehr Fahrstunden genommen haben?

Es gibt auch genug Raketen die mit einem Automatikfahrzeug durch die Prüfung gefallen sind.

0

Was möchtest Du wissen?