Führerschein Klasse B, prakt. Prüfung und Sonderfahrten etx?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, Du scheinst kein ganz einfacher Fall für einen Fahrlehrer zu sein. Sicher wird es auch nicht einfacher je nervöser Du wirst.

Ein kleiner Ratschlag: versuche möglichst viele eigene Stunden auf einem Verkehrsübungsplatz zu fahren. Da kann man auch ein Gefühl für solche Sonderübungen wie das Einparken bekommen und muss nicht immer einen Fahrlehrer bezahlen.

Wir haben einen Flugplatz, wo die Fahrlehrer meist anfangs hinfahren zum Üben. Darf ich das dann auch so mit meinem Freund machen, wenn er neben mir sitzt? 

0
@Piasus

das kommt darauf an, wie es dort geregelt ist. Wer ist der Eigentümer des Geländes? Hat der Eigentümer die Nutzung gestattet? Handelt es sich um einen öffentlichen Verkehrsraum, darfst Du es leider nicht.

0

Hi,

zuerst mal: Ja der Fahrlehrer darf dich leider einfach so rauswerfen. Für Ihn wird das wahrscheinlich auch kein sonderlicher finanzieller Verlust sein, da Fahrschulen derzeit ziemlich überlastet sind.

Wenn du mit deinem neuen Fahrlehrer nicht klar kommst, dann ist es wichtig das du so schnell wie möglich einen neuen findest!

Erstens Ist so ein verhalten von einer "Respektsperson" (wie ich finde das  ein Fahrlehrer sie ist bzw. seien sollte) Widerlich und ich finde Er hat sein Geld einfach nicht verdient.

Zudem lernst du unter solchen Gegebenheiten natürlich, wie du selbst auch beschrieben hast, so gut wie nichts und du blätterst sinnlos Geld an Ihn.

Soweit ich weis (aber verlass dich bitte nicht drauf) haben Sonderfahrten keine Ablauffrist, also du müsstest sie nicht wiederholen. Jedoch muss die Praktische Prüfung spätestens 1 Jahr nach der bestandenen Theoretischen Prüfung bestanden werden, sonst wird die Theorie Prüfung ungültig.

Also wechsele so schnell wie möglich den Fahrlehrer, am besten auch noch vor dem 31.11.

Ansonsten noch Viel Erfolg ;)

Was möchtest Du wissen?