Führerschein Klasse 1a umschreiben => Klasse A

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr

(Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV)

§ 6 Absatz 2 Satz 1 und 2

(2) Die Fahrerlaubnis der Klasse A berechtigt bis zum Ablauf von zwei Jahren nach der Erteilung nur zum Führen von Krafträdern mit einer Nennleistung von nicht mehr als 25 kW und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von nicht mehr als 0,16 kW/kg. Abweichend von Satz 1 können Bewerber, die das 25. Lebensjahr vollendet haben, die Klasse A ohne diese Beschränkung erwerben.

Du brauchst keinen Gesetztestext: die Österreicher haben auch den Stufenführerschein und werden Deinen umschreiben. Ob sie allerdings grundsätzlich deutsche Führerscheine umschreiben, weiss ich nicht. Vielleicht brummen sie Dir auch den "neuen" EU - Führerschein auf.

Die österreichischen Behörden behaupten, die Klasse 1a ist in Österreich komplett wertlos, da es eine solche Klasse in Österreich nie gab. Ich müsste mir entweder den Führerschein zuvor in Deutschland umschreiben lassen, oder den Motorradschein in Österreich komplett neu machen (mit theoretischer + praktischer Prüfung).

0

Was möchtest Du wissen?