Führerschein inTschechien erwerben,wie ist der genaue Ablauf damit alles sicher ist.?

7 Antworten

Naja erstmal muss dein Bekannter seinen festen Wohnsitz über ein halbes Jahr dort nachweislich haben.

Dann kann er dort eine Fahrschule besuchen und Klasse A sofern er das Alter erreicht hat dort erwerben.

Die dann dort erworbene Fahrerlaubnis der Klasse A wird hier in Deutschland anerkannt.

Um hier in Deutschland keine Probleme zu bekommen, muss er in Tschechien seinen Wohnsitz anmelden und dort mindestens 6 Monate mit Hauptwohnsitz melden. Wenn er dort lebt, kann er sich dort bei einer Fahrschule anmelden, die werden ihm dann schon sagen, was genau er dort haben muss und wo er hin gehen muss.

was heisst nachweislich einen festen HauptWohnsitz bzw. dort leben??  muss man sich in Deutschland abmelden oder dergleichen ?   wird das überprüft das man dort wirklich 185tage gelebt hat ?

Sperren und MPU Auflagen hat er keine.

was ist z.b. wenn er das alles hinter sich hat und wieder in Deutschland ist,  es wurde gesagt den deutschen Führerschein muss er abgeben wenn er den Tschechischen bekommt.

Muss man nach dieser Zeit den neuen Tschechischen Führerschein auf Deutschland umtragen (wenn man wieder dort lebt)    , bzw. muss man sich in Deutschland neu anmelden-also den Hauptwohnsitz wieder verlegen.

sorry für meine vielen Fragen

0

Es ist kein Problem, in Tschechien einen Führerschein zu machen. Es müssen zwei Dinge erfüllt sein.

1. Er darf in Deutschland keine Sperre, keine MPU-Auflage usw haben.

2. Er muss mindestens 185 Tage nachweislich "dort leben"(!). Ein angemeldeter Wohnsitz reicht nicht aus.

Der deutsche Führerschein wird dann dort abgegeben, er erhält dann einen neuen mit Klasse A dabei. Zwei Führerscheine darf man nämlich nicht haben.

Was möchtest Du wissen?