Führerschein fürs Berufsleben wichtig?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Fahrerlaubnis Klasse B wichtig 81%
Zug und Bus genauso gut 19%

17 Antworten

Es kommt drauf an, wo Du wohnst, wie deine Familie aussieht und was Du arbeitest.

Als ich im Einzugsgebiet der Straßenbahn gewohnt habe, damit (oder mit dem Fahrrad) sogar schneller am immer gleichen Arbeitsplatz an der Uni war als mit dem Auto... hatte ich kein Auto. Nur alle par Wochen was großes beim Carsharing fürs einkaufen und das hätte man sicher auch ohne machen können (Lastenfahrrad?). Kinder die irgend wo hin müssen hatten wir keine.

Im Moment wohne ich in Laufweite vom Bahnhof, bin schnell am Flughafen und ICE Bahnhof und habe einen Supermarkt vor der Tür. Ich bin mit dem Zug 3x schneller von Frankfurt nach Köln gefahren als ich es mit dem Auto je könnte. Trotzdem haben wir ein Auto, weil man manchmal weitere Strecken mit den Kindern fahren muß, als es mit dem Fahrradanhänger geht, weil man ohne nicht die Kinder mitnehmen und einkaufen kann und zu manchen Kunden die z.B. keine eigene Bushaltestelle haben komme ich einfach besser mit dem Auto (oder müßte vor Ort ein Taxi zahlen). Ich brauche also ein Auto, und leider kein kleines.

Wenn wir wie geplant demnächst weiter aufs Land raus ziehen wo man Häuser noch bezahlen kann wird vermutlich ein 2. Auto fällig, denn auf 2 Busse morgends und 2 Busse Abends kann ich mich nicht verlassen, ich pendel nicht einfach, ich reise beruflich und die Kinder müssen ja auch von A nach B.

Es kann also ohne Auto funktionieren, inmanchen Städten und auf manchen Routen ist der Nah- und Fernverkehr dem Auto deutlich überlegen... in anderen Situationen kann man wieder vollkommen verloren sein ohne Auto und Führerschein.

Fahrerlaubnis Klasse B wichtig

Ich brauche das Auto sowohl beruflich als auch als Familienkutsche.

Kann gut sein, dass man als Single in der Stadt und in einem Beruf ohne Reisetätigkeit ohne Auto auskommt und dann auch keinen Führerschein braucht. Dennoch würde ich auf Nummer sicher gehen und ihn machen.

Öffentliche Verkehrsmittel kann man ja trotzdem verwenden - beruflich fahre ich oft mit dem ICE, da er auf einigen Strecken deutlich schneller ist (wenn er denn pünktlich ist) als das Auto.

Es kommt drauf an wo man wohnt und als was man arbeitet.

Zum Thema Wohnort >

In einer großen Stadt wie Berlin, Frankfurt, Köln, etc. Bringt es keinen Mehrwert ein eigenes Auto zu besitzen, innerhalb der Stadt ist man mit den öffentlichen deutlich schneller und stressfreier unterwegs wer in der Stadt wohnt und arbeitet hat keinen Bedarf an einem Führerschein.

Für mich als Dorfkind, hier gibt es keinen öpnv. Busse fahren nur alle 2h in jede Richtung. Einen Bahnhof gibt es einfach nicht. Ohne eigenem Auto bin ich nicht in der Lage meinen arbeitsort zu erreichen. In meinem Dorf gibt es niemanden der kein Kraftfahrzeug oder keinen Führerschein hat.

Zum Thema Beruf >

Jemand der nur im Büro sitzt, sei es als ingenieur, Kaufmann oder was auch immer, der hat natürlich nie die Notwendigkeit beruflich mobil zu sein.

Dagegen müssen Handwerker auch mal mit dem firmenbulli zur Baustelle fahren. Ein Kurier oder taxifahrer fährt hauptberuflich und der bauleiter muss auch jede Woche woanders sein. Je nach Job ist es also notwendig eine Fahrerlaubnis zu besitzen.

Fahrerlaubnis Klasse B wichtig

Kommt vielleicht drauf an man wohnt ..

In großen Städten fahren Züge, Busse, Straßenbahnen etc rund um die Uhr. Bei mir in der Umgebung fahren teilweise nur 2 Busse am Tag und nach 19 Uhr kommt man nirgendwo mehr hin.

Viele Berufe erfordern einen Führerschein ..

Freizeit und Familie: da ist für mich ein Führerschein / Auto unerlässlich. Ich fahre viel und gerne auf Festivals und Konzerte. Alleine mein Zelt wiegt 13kg .. wenn ich mir vorstelle ich müsste das samt allen anderen Kram im Zug zum Festival bringen .. geht mal gar nicht.

Zug und Bus genauso gut

Je nach dem wo man wohnt ist ein Auto nicht nur nicht wichtig sonder nur eine

Unnütze Geldverschwendung! Eine Monatskarte kostet nicht sehr viel und wen Man damit zur arbeit fährt bekommt man das Geld vom Finanzamt voll wider beim auto sind das nur 30 cent pro Kilometer

Also wen du in der Stadt wohnst wo alle 10-20 Minuten der Bus kommt brauchst du kein auto wen du so auch einfach zur arbeit kommst und zwar ohne Stress!

Wen du aber auf dem land lebst ist ein auto ein muss!

Aber wen du eine Beruf hast wo du mit einem auto fahren musst Dan brauchst du den Führerschein aber Vorsicht du zahlst selber die knöcheln!

Als Handwerker mit Kundendienst brauchst du den schein als Handwerker in der Industrie aber nicht wen du nur an einem Ort Arbeitest!

Was möchtest Du wissen?