Führerschein durch Blitzer gefährdet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Führerschein durch Blitzer gefährdet?

eindeutig mit Ja zu beantworten; nämlich dann wenn man so ab 21 Km/h den Bescheid bekommt - das bedeutet nämlich eine Verlängerung der Probezeit und  das ASF - sollte man das nicht in der vorgegebenen Zeit ablegen, so ist der Führerschein weg

bei dir ist das aber nur eine OWI - nix tragisches ...

Geschwindigkeitsüberschreitungen sind A Verstöße keine leichten B Verstöße  

B-Verstoß in der Probezeit (z.B. abgefahrene Reifen, falsche Ladungssicherung, Parkvergehen auf Kraftfahrstraßen

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit außerorts:

… 21 - 25 km/h 70 € 1 Punkt 

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts:

... 21 - 25 km/h 80 € 1 Punkt 

Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

https://www.bussgeldkatalog.org/geschwindigkeitsueberschreitung/

Verkehrsvergehen, das ein Bußgeld von mindestens 60 Euro nach sich zieht Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre

A-Verstoß in der Probezeit (z.B. Unfallflucht, Nötigung, Trunkenheit, Rotlichtverstoß, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Überholen im Überholverbot, Abstandsvergehen)

Einmaliger A-Verstoß Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre & Anordnung eines Aufbauseminars

A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Verwarnung & Empfehlung der Teilnahme an verkehrspsychologischer Beratung MPU 

Zweiter A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Entzug der Fahrerlaubnis dann ist der Schein weg !

https://www.bussgeldkatalog.org/probezeit/

 Sind dies bereits B-Verstöße und muss ich mir Sorgen um meinen Führerschein machen

2 mal leicht zu schnell passiert im Normalfall nichts .

Einen Probezeitrelevanten Geschwindigkeitsverstoß liegt erst vor wenn du schneller als 20km/h Überschreitung vorwerfbar gemessen wurdest .

Wenn du im Verwarnungsgeld liegst , Geschwindigkeitsüberschreitung bis 20km/h , hast du nur bedingt etwas zu befürchten .

Nämlich dann , wenn es dem Beamten auffällt das du schon öfters auffällig wurdest . Ein Cooles Kfz Kennzeichen begünstigt dies .

Z.B S-EX 1 würde jedem Beamten ins Auge stechen , wenn du nun öfters auffällst wegen geringen Geschwindigkeitsverstößen kann der Beamte zum einen , Vorsatz unterstellen und zum anderen Beharrlichkeit . dies hätte zur folge das das Bußgeld deutlich erhöht werden könnte und ggf. ein Fahrverbot bis zu 3 Monaten angeordnet werden könnte .

Wenn du kein superauffälliges Kennzeichen hast , passiert dir eigentlich nichts, sofern der Beamte nicht gerade dein Nachbar ist der dich nicht leiden kann .   

Beide Ordnungswidrigkeiten sind nicht punktefähig und werden nur mit einem Verwarnungsgeld geahndet. Bezahl das Ding und gut. Dein Führerschein ist erst gefährdet, wenn du in den punktefähigen Bereich kommst.

Würde dies heißen dass ich theoretisch endlos viele Verwarnungen unter 21 kmh Überschreitung bekommen könnte ohne irgendwelche Folgen (nur theoretisch und natürlich Bußgeld)?

0
@Angstvorwas

Ich fürchte ja - solange du im Verwarnungsgeldbereich liegst, interessiert sich kein Mensch für deinen Führerschein. Vorausgesetzt du bezahlst immer brav das Verwarnungsgeld

0

Nein du musst dir noch keine Sorgen machen um deinen Führerschein. aber werde nicht zu mutig! Sonst könnte es doch mal ernst werden. Du kannst aber auch selbst im Internet nachschauen was A und B Verstöße sind.

Hallo.

Das sind keine B Verstöße sondern Ordnungswidrigkeiten.
Ab 21 KM h sind es relevante Verstöße.  13 = 20€+ Geb.
Bis 20 kmh                                                 7 = 15€+Geb.
Nein noch keine Sorge. Aber besser Aufpassen sollte schon sein.

Werde nicht zu mutig.

Geschwindigkeitsüberschreitung sind immer A-Verstöße aber erst ab 21 km/h

Was möchtest Du wissen?