Führerschein bestanden - leichte Angst! (Ohne Lehrer)

5 Antworten

hallo, es ist natürlich ungewohnt, wenn der lehrer nicht mehr neben einem sitzt. aber du hast die prüfung bestanden, also kannst du auch autofahren. die sicherheit kommt dann mit der zeit.

Ei, das ist natürlich schon eine recht lange Zeit. Aber, keine Panik, du hast deinen Führerschein, du wirst dich noch an die Basics aus der Fahrschule erinnern und fährst einfach mal ganz gemütlich los. Nicht im Berufsverkehr, sondern eher am Abend oder am Sonntagmittag. Und dann vielleicht erst einmal "um den Block", wie man in Berlin sagt. Ganz gemütlich durch die 30er-Zone, immer rechts vor links. Und dann suchst du dir ein Ziel in der Nähe, fährst dorthin und wieder zurück.

Kleine Schritte, kleine Ziele, dann geht das ganz easy.

Moin,

habe meinen Führerschein 2009 gemacht und dann 1 Monate warten müssen. Konnte es gar nicht abwarten, endlich fahren zu dürfen. Als ich dann aber das erste Mal im Auto saß hatte ich auch etwas Angst, weil wenn du nen Fehler machst, ist keiner da, der den ausbügelt. Aber ganz ehrlich ^^ in 5 Monaten verlernst du das nicht, das ist wie Fahrrad fahren. Nach ein bisschen Eingewöhnungszeit, ist das Fahren ohne Lehrer total normal =).

Naja zwischen 5 Monaten und 1 Monat finde ich, ist schon noch ein großer Unterschied. Man verliert vor allem an Anfang schnell das Gefühl fürs Auto und was noch dazu komm: man fährt ja nicht mit dem bekantnen Fahrschulauto sondern mit nem ganz anderen

0
@MayerPeter

das sagst du als Fahranfänger. War ich auch mal und glaub mir, so schnell verlierst du auch nicht das Gefühl. Mach dir da nicht so viel Sorgen. Meist hast du in der Fahrschule eh recht moderne Autos und daheim erwartet dich dann ein zweier Golf oder sowas XD da musst du dich eh neu eingewöhnen. Lass dich doch einfach von den Eltern oder so, zu nem großen Parkplatz fahren, sobald du 18 bist und dreh ein paar Runden. Danach läuft das.

0

Wie schaffe ich es bis zur Fahrprüfung?

Hallo ,

ich weiß das diese Fragen immer wieder auftauchen aber ich verzweifle echt.

Ich mache jetzt seit letzen Jahr im Juni meinen Führerschein. Habe auch schon die Theorie bestanden im Juli 2017 , jetzt fehlt nur noch die Praktische Fahrprüfung..

Erst habe ich die Fahrstunden in Thüringen genommen doch da konnte ich nur alle 2-3 Wochen fahren mal , dann habe ich die Fahrschule gewechselt hier nach Hessen.

Meine Angst ist einfach das ich es nie schaffen werde , ich fahre jetzt war regelmäßig aber meine alte Fahrschule hatte mir vieles nicht erklärt und somit fehlt mir im praktischen wissen viel.
Vor jeder Fahrstunde habe ich Angst bin nervös weil ich halt schon so viele Fahrstunden hatte und ich nicht weiter komme :( .. Meine Fahrlehrerin ist dann auch manchmal genervt wenn ich den Fehler wiederholt mache und das verunsichert mich.
Habt ihr Tipps ? Oder wie ich besser damit zu recht komme ?

...zur Frage

52 Fahrstunden Ok?

Habe heute meine praktische Prüfung bestanden,sind 52 Fahrstunden noch OK?

...zur Frage

Mache bei der Fahrschule fuer A1 immer mehr Fehler?

Hi,

Ich mache zurzeit meinen A1 Fuererschein und habe mich anfangs sehr auf da fahren gefreut. Nachdem ich beim 1. mal die Theorie mit 0 Fehlerpunkten bestanden habe wollte ich unbedingt fahren! Aber jetzt nach ungefaer 25 Fahrstunden habe ich nur noch angst zu fahren und bin kurz davor es zu lassen. Ich soll noch diesen Monat Pruefung machen aber bei jedem mal fahren passieren mir mehr Fehler. Erst Rechts vor Links nicht beachtet und oder Schulter blick vergessen... etc. Mein FL hat mir heute gesagt das ich so die Pruefung nicht schaffen werde. Ich weiss nicht mehr weiter jedes mal will ich alles richtig machen und es wird immer schlimmer. Ich habe aber sogar schon ein Motorrad und will auch fahren aber ich bin sehr sicher das ich die Pruefung so nicht schaffe. Ich uebersehe immer Schilder usw. Kann mir jemand einen guten Tipp geben was man dagegen tun kann

...zur Frage

Fahren ohne bestandene Theorieprüfung geht das

Ich bin gerade dabei meinen Führerschein Klasse B zu machen aber ich habe leider meine Theorieprüfung noch nicht bestanden. Ich übe zur Zeit jeden Tag zu Hause damit ich sie dann bald machen kann. Darf ich aber trotzdem schonmit meinem Fahrlehrer fahren also meine Fahrstunden machen?

...zur Frage

Nach dem Führerschein Angst vor dem Fahren?

Ich habe letzte Woche meine Fahrprüfung bestanden und habe jetzt somit einen Führerschein. Ich bin 17 und ich wollte eigentlich die nächste Zeit immer mit dem Auto meines Vaters (und ihm zusammen als Begleitperson) zur Schule fahren. Als ich gestern aber etwas fahren geübt habe an seinem Auto (anfahren, ein wenig Gefühl für das Auto bekommen etc.) ist mir aufgefallen, wie unterschiedlich dieses Auto sich von meinem Fahrschul-Auto unterscheidet.

Jetzt bin ich total unsicher, da sich das bei dem Auto eben total anders angefühlt hat, als bei meinem Fahrschul-Auto. Also es fühlt sich so an, als hätte ich die ganzen Fahrstunden quasi nicht gemacht und ich müsste von "neu" anfangen. Versteht ihr was ich meine??? Was soll ich tun, bitte Tipps

...zur Frage

Bald darf ich Fahren, Angst..? (Klasse B)

Hallo Community,

ich habe nun meine zweite praktische Führerscheinprüfung am 13.03.13 bestanden und bin aber noch 17. Mein Begleiter wohnt leider sehr weit weg, deshalb kann ich nicht fahren und alleine darf ich nicht, eine Sondergenehmigung würde sich nicht mehr lohnen. Meine Eltern haben zu viele Punkte (über 3) deshalb kann ich sie auch nicht eintragen lassen und im Umfeld habe ich keinen der den Lappen hat oder nicht die mind. Alter erreicht hat.

Am 17.07 werde ich 18 und kriege meinen Führerschein ausgehändigt, das heißt: Ich darf alleine fahren!

Wie soll ich das angehen? Ich hab absolut keine Erfahrung und etwas Angst habe ich auch, was wenn ich nicht richtig Parken kann? usw..

Habt ihr einige Tipps für mich, so weit ist es nicht mehr : )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?