Führerschein auf Probe weg nach Unfall?

11 Antworten

Hallo Freec,

wenn sich der Unfall so wie von Di beschrieben abgespielt hat kommt noch nicht einmal ein Bußgeldbescheid auf Dich zu, sondern nur eine schriftliche Verwarnung zu die laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog wie folgt ausfällt:

Tatbestandsnummer: 101124

Tatvorwurf: Sie schädigten durch Außer-Acht-Lassen der im Straßenverkehr erforderlichen Sorgfalt andere Verkehrsteilnehmer durch Auffahren auf ein
vorausfahrendes Fahrzeug.

§ 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 1.4 BKat

Verwarnungsgeld: 35,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B-Verstoß: Nein

Möglich wäre auch folgende schriftliche Verwarnung:

Tatbestandsnummer: 104106

Sie fuhren infolge zu geringen Abstands auf das abbremsende Fahrzeug auf. Es kam zum Unfall.

§ 4 Abs. 1, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 12.3 BKat; § 19 OWiG

Verwarnungsgeld: 35,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B-Verstoß: Nein“

Aber völlig unabhängig welcher von beiden Tatvorwürfen Dir gemacht wird, mit Zahlung der 35,00 Euro hat sich die Angelegenheit erledigt.

Es gibt für beide Verstöße keine Punkte und kein Fahrverbot und beide Verstöße haben keine Auswirkungen auf die Probezeit.

Meine Vorredner die was anderes geschrieben haben, haben nur Unfug geschrieben.

Schöne Grüße
TheGrow

Endlich mal jemand mit Ahnung. Gott segne die Welt.

1

alleine die tatsache, dass du jemandem hintendrauf gefahren bist zeigt, dass du zu 99% schuld hast. hättest du einfach wieder nach vorne geschaut bzw. gebremst als du rechts den autofahrer gesehen hast, wäre nichts passiert.
-> anfängerfehler
was genau passiert wirst du von der polizei mitgeteilt bekommen. ich vermute aber, dass entweder nichts passiert, außer das dein auto schrott ist, oder dass du für ein paar hundert euronen ein seminar besuchen musst um den lappen nicht zu verlieren.

Wenn du im Ortsgebiet, in der Nähe einer Ampel oder in Folge zähfließenden Verkehrs, der nicht schneller als 60 ist, rechts überholt wurdest, dann hat der andere Autofahrer nichts falsch gemacht. Außerdem muss der andere garnicht schneller unterwegs, sondern lediglich auf gleicher Höhe gewesen sein, womit er dich ja nicht überholt hat.

Da du ihn scheinbar übersehen hast und dann auch nicht mehr auf den Verkehr vor dir geachtet hast, bist du in jeder Situation selber schuld und nicht derjenige der rechts neben dir fuhr.

Da bei diesem Unfall nichts schlimmes passiert ist, wird auch mit deinem Führerschein nichts passieren. Zudem warst du ja nüchtern und nicht bekifft. Also bis auf einen materiellen Verlust ist nichts passiert.

Der Beschreibung nach denke ich, daß es diese typische Situation bei Aus- und Einfahrten an der Autobahn sind. Die, die rauf fahren, wollen nach links, die, die runterfahren, nach rechts. Das kennen wir doch alle. Da muss man aufpassen und Rücksicht nehmen. Ich habe da auch schon einige gehabt, die nun auch unbedingt VOR mir den Spurwechseln machen müssen.

Gruß S.

0

Auto Unfall, Punkt in Probezeit?

moin, ich hatte im Dezember 2017 auf der a23 einen Verkehrsunfall, und habe heute am 21.3.2018 nach dem mal endlich mal denkt das der Mist zuende, von Kreis ditmarschen einen Bußgeldbescheid bekommen von 173.50 € + 1 Punkt 😢🙄

bin mit 130 km/h gefahren und auf einmal war dort eine Glatteis Schicht( Blitzeis) war auch groß in denn Nachrichten, wo der eine Mann von der Straßen Meisterrei gestorben ist.

ich bin dann halt mit Freundin von der Straße abgekommen und zum Glück ist sie nicht verletzt gewesen, hatte aber auch kein Strafantrag gestellt 😂,

und nun habe ich eine große Rechnung + 1 Punkt in Probezeit ist das für mich schlimm? Habe ich dadurch Probleme mit dem Führerschein?

anbei mache ich ein Foto von dem Bußgeldbescheid!

hoffe um Rat, bin auch auf denn Führerschein Arbeitsbedigt gebunden 😬

...zur Frage

Rechts überholt ja oder nein?

Hallo,

heute Morgen hat sich folgende Situation auf der A8 auf meinem Weg zur Arbeit zugetragen: Das Tempo war auf 120 kmh beschränkt, ich fahre auf der linken Spur mit etwa 120. Vor mir ein Fahrzeug etwa mit 100 kmh das wohl ein anderes Fahrzeug (Entfernung etwa 300m) mit seinen 100 überholen wollte. Um nicht zu stark abbremsen zu müssen, wechselte ich auf die rechte (freie) Spur und fuhr etwa bis auf höhe des links fahrenden Fahrzeugs auf (nicht daran vorbei). Der Fahrer hupte mich darauf hin an, da er den Vorgang wohl für rechts überholen hielt. Als der Linksfahrer dann den Vorausfahrenden passiert hatte, wieder auf die rechte Spur wechselte und daher endlich von mir bei den zugelassenen 120 kmh links überholt werden konnte, zeigte selbiger mir den "Stinkefinger".

Ich denke darüber nach den Linksfahrer wegen seiner Beleidigung anzuzeigen. Möchte mir aber selbst kein Ei legen wegen etwaigen Rechtsüberholen. Frage: Habe ich rechts überholt? Oder ist das Auffahren bis auf Höhe des Linksfahrers zulässig? Welche Strafe erwartet den "Stinkefinger"?

...zur Frage

Wie sieht die Rechtslage aus? Beifahrer zieht Handbremse -> Unfall

Sagen wir mal so. Wir sind unterwegs mit ca 40 Km/h. Und es ist Nass, der Beifahrer hat das Bedürfniss einwenig zu driften und Zieht die Handbremse, das Fahrzeug kommt ins Schleudern und rammt eine Sitzbank, beide haben den Führerschein auf Probe..

...zur Frage

Punkte während Probezeit?

Servus Leute,

Durch einen Unfall, an dem ich Schuld war, habe ich ein Bußgeld von 83€ und einen Punkt bekommen. Jedoch steht in diesem Brief nicht, dass ich ein Aufbauseminar machen muss, was während der Probezeit ja eigentlich der Fall ist wenn man einen Punkt kassiert. Gibt es Ausnahmen, so dass sie mir kein Aufbauseminar sondern nur den Punkt geben. Vielleicht weil der Unfall in den Weinbergen war und da das Rechts vor Links nicht so klar wie im Straßenverkehr ist?

Mfg Lucas

...zur Frage

Verkehrsunfall , Wer hat hier schuld?

Meine Frau hatte heute nach Feierabend einen kleinen Unfall .

Die Polizei sagt dass die Schuld 50/50 ist und jeweils ein Bußgeld von 90 € und 2 Punkte in Flensburg ......

Ist das OK oder sollte man sich wehren , falls ja wie ?

Zum Unfall :

Fahrzeug B fährt rückwärts aus dem Parkhafen raus , gleichzeitig setzt Fahrzeug A zurück um in einen leeren Parkplatz im Parkhafen reinzufahren .

Dabei Trifft Fahrzeug A mit der Hinteren Stossstange Fahrzeug B seitlich hinten rechts.

Wie seht Ihr diese Situation ?

Danke im voraus

...zur Frage

Tochter hat erst Führerschein bekommen und an einem Ampel das Auto abgewürgt. wie reagieren.. wenn?

Tochter hat erst Führerschein bekommen und an einem Ampel das Auto bei grün 2 mal abgewürgt. Dahinten waren ungeduldige schon kräftig beim hupen. Eine hat sogar Gas gegeben und vom rechts über ein Bürgersteig überholt. Wie am besten reagieren ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?