Führerschein Amerikaa

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe einen Austausch gemacht und bin jetzt seit 2 Wochen wieder da. Meine Organisation hat es mir STRIKT verboten weil ich keine Versicherung hätte um es zu machen. Wenn was passieren würde wäre ich dran. Ich wollte es trotzdem machen aber hatte nicht mehr genug Zeit.

Ich war in South Carolina und es war so: Wenn du unter 18 bist kannst du ein Permit beantragen. Was dann sowas ist wie der Führerschein mit 17 in Deutschland. Du hast einen schriftlichen Test und bezahlst irgendwie 4 Dollar oder so. Dann musst du mindestens ein halbes Jahr fahren wenn eine Person neben dir sitzt die über 18 ist. Nach diesem halben Jahr hast du dann (ich glaube) 3 Fahrstunden und du musst dann ein Mal zu einer 8 Stündigen Klasse und hinterher eben eine Fahrprüfung machen. Noch Mal irgendwie 12 Dollar bezahlen und du hast deinen Führerschein. Alles ganz easy. Bist du schon 18 kannst du direkt zum kompletten Führerschein.

In Texas fährst du mit deinen Eltern die ganze Zeit auch ohne Permit und so und hast ein Mal einen Test und dann deinen Führerschein so weit ich weiß. Wegen bezahlen dann glaube ich nur die 12.

"In vielen US-Bundesstaaten können Sie eine Fahrerlaubnis nur bei Vorlage einer Aufenthaltserlaubnis für die USA (Green Card) und/oder einer US-Sozialversicherungsnummer erwerben. Sollten Sie sich nur vorübergehend in den USA aufhalten (z. B. als Austauschschüler) kann es passieren, dass Ihre Fahrerlaubnis nur bis zum Ende Ihres Aufenthaltes in den USA (z. B. Ablauf des Visums) ausgestellt wird. Oft erhalten Sie auch nur eine vorläufige Bescheinigung über die Fahrberechtigung in dem betreffenden Bundesstaat. In diesem Fall wird das Führerscheindokument mitunter nur unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. Entscheidung eines Richters, Absolvierung weiterer Prüfungen nach einem gewissen Zeitraum o.ä.) ausgestellt. "

http://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinerwerb-usa/fuehrerscheinerwerb/default.aspx?ComponentId=35151&SourcePageId=48384

Das richtet sich nach dem Bundesland (state), doch in der Regel könntest Du diesen bereits kurze Zeit nach Ankunft machen, wenn das Visum nicht ein Touristenvisum ist. In manchen Bundesländern wird der Führerschein mit Gültigkeit Deines Visums beschränkt, also versuche Dein Visum so lange wie möglich zu bekommen. Je nach Bundesland musst Du aber auch in Deutschland noch einmal die theoretische Führerscheinprüfung machen. Ob, Du überhaupt Führerschein während Deines Austauschjahres machen darfst hängt auch und besonders von der Gastfamilie ab. http://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinerwerb-usa/fuehrerscheinerwerb/default.aspx?ComponentId=35151&SourcePageId=48384

Also wenn du wieder in Deutschland bist, musst du doch eh noch mal Führerschein machen, denn in Amerika sind dort andere Verkehrsregeln und so.

stimmt so nicht. Es gibt keine pauschale Regelung, dass man danach hier in Deutschland nochmal den Führerschein machen muss. Bei bestimmten Bundesstaaten muss(en) nochmal die Prüfung(en) gemacht werden....aber längst nicht bei allen.

0

Was möchtest Du wissen?