Kann ich den Führerschein als Urlauberin in Schweden machen?

1 Antwort

Selbstverständlich kannst Du in Schweden Deinen Führerschein machen und dort herumdüsen. 

Soweit Du jedoch einen deutschen Wohnsitz hast und nicht mindestens 6 Monate ununterbrochen in Schweden gelebt hast ist dieser Schein in D. ungültig:

Allerdings besteht keine Fahrberechtigung, wenn eine der nachfolgenden Einschränkungen vorliegt:

Sie hatten ausweislich der Wohnsitzangaben in Ihrem Führerschein oder aufgrund unbestreitbarer Informationen des ausstellenden Staates, zum Zeitpunkt der Erteilung der ausländischen Fahrerlaubnis Ihren ordentlichen Wohnsitz in Deutschland

, es sei denn, dass Sie als Studierende oder Studierender oder Schülerin beziehungsweise Schüler Ihren Aufenthalt für mindestens 6 Monate zum Besuch eine Hochschule oder Schule in einem anderen

 

EU

/

EWR

 

Staat hatten.

http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/verkehr/auto-kfz/anerkennung-und-gueltigkeit-einer-auslaendischen-fahrerlaubn#

Wie weit komm ich mit 600€ in der Fahrschule?

Hallo Ich habe bisher 600€ gespart. Kann ich mit 600€ in die Fahrschule gehen bzw wie weit komm ich mit 600€? (Kann ich mit das Geld bis in die Theorie Prüfung ?) . Weil das teure am Führerschein sollen ja die Fahrstunden sein.

Ich weiß es ist immer unterschiedlich aber nur so geschätzt

Mfg

...zur Frage

Mofa Führerschein Theorie prüfung?

Was für fragen kommen in der Theorie prüfung dran ? Sind es überall die gleichen oder von Fahrschule zu Fahrschule anders? Sind sie schwer?

...zur Frage

Fahrschul Stunden?

Hey zusammen. Wie viele Theorie bzw Praktischen Fahrstunden muss man in einer Fahrschule machen, damit man die Theorie(Praktische)Prüfung machen darf?

...zur Frage

wie läuft die theorie prüfung beim führerschein ab. Wieviele bögen muss man machen?

bei mofa war es bei mir so das ich an den pc musste und 1 bogen machen musste.

wieviele bögen muss man beim auto machen mit wievielen fragen?

...zur Frage

Fahrprüfung in einer anderen Fahrschule?

hi leute..habe den führerschein in hamburg begonnen..habe bis jetzt 25 fahrstunden und bin schon 2 mal bei der praktischen durchgefallen....mein fahrleher sagt ich kann fahren und ich selber weiß es auch....da der führerschein in hamburg selbstverständlich viel schwieriger als in einer ländlichen gegend ist habe ich überlegt ob ich die prüfung bei mir in der umgebung mache(wohne in einer ländlicheren gegend)....hab den führerschein deshalb in HH begonn weils eine intensivfahrschule ist und ich den führerschein so schnell wie möglich wollte....also meine überlegung war das ich die fahrschule wechsel und dann vll noch so 4-5 fahrstunden mache und dann die prüfung mache....würde das gehen?...oder muss man die fahrprüfung da machen wo man angefangen hat und die theorie gemacht hat und die ganzen fahrstunden?---danke im vorraus

...zur Frage

Muss ich jetzt alle Fahrstunden nochmal nehmen?

Ich habe im Oktober 2015 mit der Fahrschule angefangen und im November die theoretische Prüfung gemacht.

Im November 2016 hatte ich dann die praktische verhauen. Damit war das Jahr nach der Theorie um und ich hätte diese nochmal machen müssen.

Aufgrund der fehlenden Geldmittel, während der Ausbildung, musste ich eine Pause einlegen.

Voraussichtlich ab Oktober sieht es bei mir finanziell wieder gut aus und ich würde jetzt doch ganz gerne den Führerschein machen um besser auf Arbeit zu kommen.

Ich weiß, dass ich definitiv die Theorie wiederholen muss, da ich zu lange raus bin. Aber wie sieht es mit den praktischen Fahrstunden aus, die ich bis 2016 gemacht habe? Muss ich die alle wiederholen?

Ich möchte einfach nur wissen, was ich finanziell einplanen sollte.

Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?