Führerschein - zulassungsstelle "kann antrag derzeit nicht bearbeiten" prüfung machen tdm möglich oder is es sinnvoll die fahrstunden tdm zu machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist nicht wesentlich, wann Du den letzten Joint gebufft hast - sondern ob Du charakterlich geeignet bist am Straßenverkehr teilzunehmen.

Naturgemäß siehst Du das anders als die Fahrerlaubnisbehörde, aber in dem Fall greift "das Gesetz des längeren Hebels".

Seit fast einem Jahr dabei, den FS zu machen? https://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-ohne-bedenken-meinen-fuehrerschein-machen-trotz-hausdurchsuchung-wegen-btm

Und in jugendlichen Jahren schon Drogendealer? Na toll...

likeafd 02.05.2016, 22:01

Vorgeworfen wurde mir nur der besitz und die "abgabe" von 0,6g cannabis und des hab ich zugegeben^^

0
716167 02.05.2016, 22:02
@likeafd

Toll. Bayern und Drogenhandel... MPU dürfte dir sicher sein.

0
likeafd 02.05.2016, 22:08
@716167

Kannst du nich lesen? ABGABE - nix mit drogenhandel. 

0
likeafd 02.05.2016, 22:21
@likeafd

Will ja nicht ausfallend werden, aber bitte zuerst gscheid lesen bzw wenn du nich mal den unterschied zwischem handel und abgabe kennst gleich nix sagen. Schlau daherreden kann ich auch, ich such aber leute die ahnung haben. 

0
Parhalia 02.05.2016, 23:38
@likeafd

Wollen wir hier mal schlichten...der "Konsument" ist hier sogar noch stärker im "Focus"...aber der Dealer hoffentlich gleichermassen...☺

1

Da du mit Drogen aufgefallen bist kann die Fsst durchaus eine MPU anordnen. Ich würde erstmal den FS auf Eis legen und abwarten.

likeafd 02.05.2016, 21:54

Dess sind bei uns in der gegend einige, andere auch mit harten drogen, und bei denn wurden nur screenings per urin oder blut verlangt.. ich bin mir sicher dass mir keine mpu auferlegt wird, das meint auch mein anwalt. 

0
Parhalia 02.05.2016, 21:54

Mehr lässt sich zu dieser Fragestellung erst mal nicht sagen. Bleibe mindestens noch weitere 12 - 18 Monate absolut "clean" was Canna und allgemeine Auffälligkeiten im Strassenverkehr betrifft.

Dann könnte die Verkehrsbehörde ( Fachbereich : "Fahrerlaubnis-Angelegenheiten" ) am ehesten zu dem Schluss kommen, dass Du etwas gelernt hast und eine MPU nicht nötig ist.

2
likeafd 02.05.2016, 22:18
@Parhalia

Um des mal zeitlich zu verdeutlichen: 

februar 15 - hausdurchsuchung wg abgabe 0,6g gras + besitz von 2,5g + ecstasy mit 60mg mdma.

August: Antrag wurde "nicht bearbeitet"

November: gerichtsverfahren wg februar - 500€ geldstrafe / geständnis

Dezember: vorladung wg. Ermittlungsverfahren: verstoß mit aphetamin im märz - eingestellt #154 btmg

Und jetzt also april 2016: vorladung wg. Kräutermischungen - wird aber zu 100% eingestellt

0
Parhalia 02.05.2016, 23:03
@likeafd

Wie gesagt, verhalte Dich nun erst einmal absolut "clean" und werde am besten garnicht mehr auffällig für die nächsten 12 Monde. ( weder OWI, noch "Kräutermischungen" 

DU selbst hast mit Deiner "Vorgeschichte" der Führerscheinstelle einen Anlass gegeben, DIR näher auf die Finger zu schauen.

Und die Aussage "zum Führen von KFZ geeignet" ist KEIN bürgerlich verbrieftes Grundrecht...ganz im Gegenteil...ein "Privileg". 

Also verhalte Dich trotz aller Ungeduld besser DANACH und beweise Unbescholtenheit und somit mögliche Ungeeignetheit durch Dein eigenes Verhalten.

An der Reaktion der Fahrerlaubnisbehörde müsstest Du doch selbst schon erkannt haben, dass Du ein "Wackelkandidat" bist. Also warum DANN noch der Griff zu "Kräutermischungen" ?

Oder Verzicht auf eine Fahrerlaubnis, wenn Du die Finger von "beeinträchtigenden Substanzen" nicht lassen kannst.

1

Was möchtest Du wissen?