Führerschein - Mal mit Cannabis erwischt worden!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sinnvoll wäre bei der Führerscheinstelle anzurufen und nachzufragen, ob dort Bedenken gegen die Erteilung des Führscheins bestehen. Schlimmstenfalls kann nur passieren, was Du ohnehin erwartest.

Dann würde ich ein mehrwöchiges Abstinenzprogramm durchziehen, denn als Dauerkonsument mit hohem Verbrauch kann es um die 3 Monate dauern, bis keine Abbauprodukte mehr nachweisbar sind. Du kannst Deinen Clean-Status selbst überprüfen, indem Du Dir Cannabis-Schnelltests aus der Apotheke holst.

Selbstverständlich werden bei Erstellung eines fachärztlichen Gutachtens erforderliche Urin-Proben unter Aufsicht abgegeben, weil man dort nicht mehr in der Steinzeit lebt und weiß, was alles möglich ist um zu faken.

DanielS1994 29.10.2012, 21:36

Angenommen ich rufe dort an und frage nach, es liegt aber kein Eintrag vor. Ist es denn nicht dumm, das ich dort angerufen habe? Immerhin wissen die denn ja, das ich mal was damit zu tun hatte.

0
aXXLJ 01.11.2012, 17:33
@DanielS1994

Immerhin wissen die denn ja, das ich mal was damit zu tun hatte.

Sie wissen es entweder durch Vorlage des Vorgangs durch die Polizei. Oder sie wissen es nicht, werden aber - wenn Du Dich dort erkundigst - keinesfalls ein eigenes Ermittlungsverfahren gegen Dich einleiten können oder gar dürfen.

0

Sehr wahrscheinlich wird bei Dir von der FsSt ein fachärztliches Gutachten (fäG) angeordnet.

Dazu mußt Du entweder 2 Urin- oder eine Haarprobe abgeben, um deine Abstinenz über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten zu belegen.

Nachdem Du bis vor kurzem noch gekifft hast, würde ich von einer Haarprobe also dringend abraten. Auch bis Dein Urin wieder "sauber" ist, wird es noch etwas dauern - bei deinem Konsum gehe ich mal von 2-3 Monaten aus. Wirst Du vorher zum Test gebeten, hast Du Pech gehabt.

Dann wird auf jeden Fall eine MPU angeordnet, bevor Du deine Führerscheinprüfung machen darfst.

DanielS1994 29.10.2012, 02:04

Also wäre es sinnvoll, erst später mit dem Führerschein zu beginnen?

0

Urinprobe und Bluttest wirst du abgeben müssen. Aber das du aufgehört hast kauf ich dir nicht ab und du braucht nicht denken das du dich da durchmogeln kannst. Trotzdem viel erfolg.

DanielS1994 28.10.2012, 23:33

Musst du auch nicht, gibts kostenlos.

0

stelle mal den Antrag bei der Fahrschule, entweder du hörst was vom Amt - oder nicht, wissen wir hier nicht. Übrigens: 2 Gramm täglich ??? gerade bei Jugendlichen wo die Entwicklungsprozesse im Gehirn noch nicht abgeschlossen sind, ist sowas gefährlich (verblödung, Schizophrenie) , hoffentlich hast du nichts abbekommen...... sonst dauert dein Führerschein 1-2 jahre.....

Was möchtest Du wissen?