Führerbunker

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann man von verschiedenen Seiten betrachten. Ich habe am ehemaligen Berghof am Obersalzberg mal in einer Nische eine Kerze und Blumen gesehen. Ich denke, auf solche "Touristen", die dorthin kommen, um die Stätten zu verherrlichen, kann man verzichten.

Natürlich gibt es auch Andere (so wie ich), die sich sehr wohl solche Dinge anschauen, mit dem bleibenden Eindruck "So etwas darf nie mehr passieren". Ich finde aber, es gibt genügend Gedenkstätten und Originalschauplätze, wenn man sich für das Thema interessiert.

Und was veranlaßt Dich zu der Feststellung, dass der Bunker heute ein Touristenmagnet sein würde?

Aber: Unterhalt zu teuer, zudem bereits von Jahrzehnten zum Teil gesprengt.

AlfonsHatler95 12.07.2011, 11:54

weil schon viele Touristen ihn vergeblich gesucht haben

0

Es war die Residenz der Führung der NS. Man wollte sich nicht die Blöße geben, dass die "Feinde" diesen zu Gesicht bekommen und in Besitz nehmen. War sozusagen die letzte Verzweifelungsreaktion vor dem Fall der Nazis.

hansderweisse 12.07.2011, 11:52

Ähm.. die Alliierten haben den Bunker zu gesicht bekommen und in Besitz genommen. Sie haben sogar versucht, ihn nach dem Krieg zu sprengen. Irgendwie hast du da was falsch verstanden, oder?

0

Die Unterhaltungskosten von solch einem Bunker sind wahrscheinlich zu hoch.

Die Eintrittsgelder hätten wahrscheinlich nur einen Bruchteil der Kosten herein geholt.

Damit Ewig-Gestrige, wie du einer zu sein scheinst, nicht dahin pilgern.

Herr Hatler ...

AlfonsHatler95 12.07.2011, 11:52

wenn du den Film "der Wixxer" kennst dann weist du warum ich so heisse

0
Greeneyedborn 12.07.2011, 11:53

Noch nie was vom Wixxxer gehört?

Du ewig-schuldbewusster-deutscher!

0

Was möchtest Du wissen?