Fühlt sich ein Hexenschuss an wie ein (starker) Muskelkater?

1 Antwort

Also, wenn ich einen Hexenschuss habe, dann habe ich Schmerzen im unteren Rückenbereich und eigentlich nicht im Schulterbereich.Es ist ein extrem stechender Schmerz und man kann sich wirklich kaum mehr aufrichten, also nicht mit einem einfachen Muskelkater zu vergleichen. In deinem Fall - deinen Schilderungen zu urteilen - hast du wohl eher eine Blockade im BWS-Bereich oder ähnliches.

Gute Besserung! :)

Starker Muskelkater in den Armen, was hilft?

Ich habe so starken Muskelkater in den armen, dass ich sie nicht mehr nach vorne strecken kann ohne komische Geräusche von mir zu geben. Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Rückenschmerzen, Verspannung, Husten?

Hallo erstmal😀

Ich bin 20 jahre und bin gerade von der Saison (Kellner) nach hause gekommen daher ich 4 monate so gut wie durchgearbeitet habe, habe ich seid ca einer woche immer wieder Starke Rückenschmerzen an dem linken unterem Schulterblatt die ziehen sich teilweise bis in die brust vor dazu war ich erkältet doch der husten ist geblieben mit einem heuchen in der früh muss ich meistens mal kräftig husten dann wird es besser. Daher ich als kellner eig nur meinen linken Oberkörper belaste merke ich auch das ich auf dieser seite gefühlt doppelt so viel muskelmasse habe. Hab auch eine Starke verspannung auf dieser Seite. Weiss Jemand was das sein könnte😢

...zur Frage

Verspannungen im Rücken aber keine Schmerzen, ist das trotzdem schädlich?

Ich habe starke Verspannungen im Rücken aber keine Schmerzen? Ist das trzd schädlich?

...zur Frage

zu starker Muskelkater

Ich war gestern sehr viel Trainieren, mcFit mit einem Freund. Jetzt habe ich ein Problem, ich habe sehr sehr starken Muskelkater am ganzen Körper, mein Freund sagte mir jetzt, dass wenn es schlimmer wird mein Arm amputiert werden müsse. Was soll ich tun?

...zur Frage

Jahrelange Verspannungen, keine Lösung?

Hallo alle zusammen,

ich habe seitdem ich 15 bin (8 Jahre) chronische Nacken- und Schulternverspannungen. Alles mögliche habe ich ausprobiert: Salben, Massagen, Wärme, Rotlicht, Kissenwechsel, Sport, Bewegung alles half natürlich nur kurzfristig oder gar nicht. Ich war bei Hausärzten, Physiotherapeuten, einer Chiropraktikerin, Ostheopatin, Neurologin.... Nichts hat geholfen, die Schmerzen bleiben immer gleich. Noch schlimmer ist, dass jeder etwas anderes sagt, und ich glaube, dass sie selber nicht so ganz weiterwissen.
Ich war nun bei einer Ostheopatin, die meinte, dass mein Körper im Ungleichgewicht sei, weil auf der rechten Seite des Körpers mehr Wassereinlagerung wäre, und das vermutlich schon von Kindheit bzw. Geburt an da wäre. Mein Problem ist, dass sie aber keinen richtigen Lösungsvorschlag hatte. Sie meinte, dass SIE dem Körper die Signale geben müsste, und hat eine Stunde lang ganz still einfach nur meine Füße oder meinen Kopf gehalten, um anscheinend das zu tun. Ich würde eigentlich auch gerne wieder hingehen, (weil ich das Gefühl hatte, dass sie eine Ursache gefunden hat) aber ich bin Studentin und kann nicht 80 Euro dafür bezahlen. (Nur drei mal werden die Hälfte der Kosten von der Krankenkasse erstattet). Deshalb habe ich keinen praktischen Lösungsvorschlag, und ich weiß nicht, was ich tun soll.
Ich bin am Ende meiner Nerven, darf aber nicht aufhören nach einer Lösung zu suchen, weil ich jung bin und es im Alter noch schlimmer wird. Kann mir irgendwer helfen? Ich bin wirklich sehr verzweifelt. Ich danke im Voraus.

...zur Frage

Starker Muskelkater am Oberschenkel, was kann ich dagegen machen?

Ich habe seit samstag starken muskelkater am oberschenkel, nachdem ich eine übung gemacht habe...ich habe starke schmerzen, kann schlecht treppen steigen oder aufstehen/hinsetzen....wie lange denkt ihr bleibt der schmerz noch und was kann ich tun das er nachlässt? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?