Fühlt man sich bei ner schlafparalyse zu 1000% wach?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also bei Wikipedia steht: Eine Schlafparalyse ist einfach nur ein Effekt, der auftritt wenn du schläfst.

Da wird dein Körper, solange du schläfst, gelähmt. Die meisten Muskeln können nicht bewegt werden.

Das soll dich davor schützen, dass du dich nicht bewegst im Schlaf, aus Bewegungsimpulsen, die du in einem eventuellen Traum bekommst.

Aber wenn du wach bist, ist diese Lähmung sofort weg.

Bei mir persönlich war es machmal schon so, dass ich im Halbschlaf war und trotzdem diese Lähmung hatte.
Also ich wusste, dass ich gerade schlafe. War körperlich aber noch im Teilschlaf. Konnte mich nicht bewegen.

Dieser Zwischen-Moment hält aber meistens nicht lange an.
Weil du dann schnell
entweder wieder ganz wach wirst oder wieder ganz einschläft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Schlafparalysen kann man sich besser Erinnern als an Träumen. Die Schlafparalyse bekommt man meist immer nach den Träumen mit, also der Übergang vom Traum in die Realität. Im diesem Zustand ist man noch sehr damisch und müde aber man ist sich bewusst, gerade aufzuwachen. Ich kriege ab und zu Schlafparalysen und nicht gerade schöne. Creepy Gestalten, lautes Brummen und Vibrieren im Kopf, schreckliches Geschreie (heulend oder lachend) und dann noch das Gefühl von Hilflosigkeit und Gefangenheit für immer in dieser Paralyse...

Aber habe mich langsam dran gewöhnt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eDomi21
03.08.2016, 00:44

danke:) aber kannich mir das jetzt echt so vorstellen das ich ( im ganz normalen wachen zustand) gelähmt bin und gestallten sehe

0
Kommentar von MercedesGerman
03.08.2016, 00:45

Jap :) Im Zustand wärend du gerade erwachst.

0
Kommentar von eDomi21
03.08.2016, 00:47

ohne witz ich kann verda*** nicht schlafen gehen ich habe soo schlimme angst das glaubst du mir nicht

0
Kommentar von MercedesGerman
03.08.2016, 00:51

Mach dir da keine Sorgen, eine Schlafparalyse ist sowas von ungefährlich und harmlos. Sie dient dir als Schutz! JEDER Mensch der jetzt gerade oder wann anders schläft, hat eine Schlaflähmung. Sie dient dazu, dass du die Bewegungen, die du in deiner Traumwelt ausführst, nicht in deinem Bett mit machst. Also wenn du im Traum z.B. auf den Boden liegst und dich zur Seite rollst, bist du davor geschützt, auch im Bett zur Seite zu rollen und somit wurdest du vom runterfallen vom Bett geschützt :D

0

Man fühlt sich wach aber ist es nicht ins sieht gestalten. Wenn du aber wach bist weißt du ganz sicher dass es ein Traum war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?