Fühlt man sich als Beamter eingeschränkt?

4 Antworten

die ersten beiden Punkte hast du in der Privatwirtschaft genauso, Arbeitsrecht ist Arbeitsrecht. Beim 3. Punkt hat kein AG, egal welcher, Einfluss; was meinst du, wieviele Polizisten bei ihrem schlechten Gehalt noch einen oder mehrere Nebenjobs ausüben, ganz offiziell? Wenn überhaupt, interessiert das eher das Finanzamt.

Wäre ich Beamter, würde ich mich an vielen anderen Stellen ´eingeschränkt fühlen´ als ausgerechnet darin.

Diese Vorschriften gibt es in der freien Wirtschaft auch.

Ich kenne allerdings Professoren die neben ihrer Haupttätigkeit unter der Woche Seminare abhalten, die mit deren Haupttätigkeit nichts zu tun haben.

Die werden voll bezahlt als Professoren und verdienen sich nebenbei noch ordentlich Geld mit diesen Seminaren.

Während die Seminare abhalten sind sie nicht auf der Uni oder der TH.

Das ist ähnlich wie bei manchen Politikern die ihre volle Diäten bekommen und nebenher Vorträge halten.Die fehlen dann freilich im Bundestag.

Die sind dann angeblich in ihrem Wahlkreis unterwegs.

Da musst du nicht Beamter werden. Solche einschränken stehen in sehr vielen Arbeitsverträgen und sind normal.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das hast du bei privaten Arbeitgebern doch auch.

Was möchtest Du wissen?