Fühlen Würmer schmerzen?

Support

Liebe/r Lobin,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Und herzliche Grüße

Gerti vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

da sind einige Antworten dabei die mir absolut übel aufstossen - Fisch aus der Kühltruhe - nicht selbst auf dem Gewissen! Das ist der Gipfel der Mißchtung von Tieren. Der in der Kühltruhe quält sich deutlich länger wie jeder selbst geangelte Fisch (ich bin kein Angler). Sie liegen im Netz oft studenlang auf Deck bis sich jemand um sie "Kümmert". Jeder der z.B. sagt ich esse kein Fleisch, sich aber eine Katze oder einen Hund hält ist genauso ein Heuchler, den für das Tierfutter werden auch andere Tiere getötet. Hühner werden oft regelrecht gefoltert bevor sie sterben - nicht mit Absicht, aber egal. Andren Tieren geht´s auch nicht besser. Wenn ein Angler die tiere die er erwischt hinterher auch futtert ist das für mich absolut in Ordnung und das hat nichts mit nicht tierlieb zu tun. Ich esse auch eigene Tiere (züchte Geflügel) die hier möglichst ohne vorherige Quälerei geschlachtet werden. Sie sind an Menschen gewöhnt und haben absolut keine Angst wenn man sie auf dem Arm nimmt und ich weiss das es ihnen gut ging bis sie ihr Ende fanden. Es sind leider immer ein paar Buben übrig und auch wenn es mir schwer fällt, sie können nicht alle am Leben bleiben. So bin ich fast autark wenn es um meine Eiweißversorgung geht ohne diese auf dem Leid anderer Tiere aufzubauen. Wir als Menschen sind Allesfresser und brauchen eine gewisse Menge an tierischem Eiweiss.Hunde und Katzen können erst recht nicht vegetarisch ernährt werden ohne Schaden dabei zu nehmen - vielleicht denken alle mal drüber nach bevor sie einen Angler kritisieren der seinen Fisch auch futtert

Ich finde wenn man schon Tiere tötet sollte man sie mit sowenig schmerzen wie möglich töten. Schweine werden auch um sie zu essen getötet.

23

Ich finde man sollte keine Tiere töten.

0
38

Richtig Sick. Ich finde es akzeptabel, wenn es wirklich notwendig ist, sei es nun wegen dem Beruf oder zur Ernährung (sofern man Geldprobleme hat), aber sobald man das aus Spaß macht, geht das einfach zu weit!

0

Die meisten "Würmer" haben ein sogenanntes "Strickleiter-Nervensystem", das sich durch den ganzen Körper zieht, und fühlen Schmerz (ist überlebenswichtig, ein Tier, das keinen Schmerz fühlt, kann sich nicht schützen!)

Andererseits fängst Du mit Würmern ja auch nur die Fische /arten), die in der Natur auch ähnliches fressen würden? Und auf beiden Seiten ist der Fang fürs funktionieren des Ökosystems überlebenswichtig ("Würmer" sind die Lebensgrundlage anderer Arten, kann man aber imho auch umweltfreundlich kaufen oder selber züchten)

Ich würde mir mehr Gedanken darüber machen, daß man als Angler soweit ich weiß immer noch keinen Sachkundenachweis zum Schlachten braucht (bin da aber nicht auf dem allerneuesten Stand), der Wurm und der Fisch wären so oder so irgendwann hin und würden dann jemand anderem als Futter dienen.

Wenns Dir so viel ausmacht, erfinde einen Angelhaken mit "Lebendfang", so eine Art Klemme oder Klammer, bei der dann erst der Fisch den Wurm tötet ;-)

Was möchtest Du wissen?