Fühlen sich Mörder, Gangster und Banditen in den Ländern am wohlsten, wo sie die mildesten Strafen zu erwarten haben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein,das ist nicht belegbar.Am wohlsten fühlen die sich da,wo es keine Pflicht zur Arbeit gibt,und die Sozialleistungen am höchsten.Schweiz,Schweden,Deutschland.Allerdings gibt es Mörder nicht auffällig oft oder weniger oft über Staaten verteilt.Hier könnte man von Schwerpunktkriminalität oder Ausländerkriminalität sprechen,die nur von bestimmten Tätergruppen überhaupt begangen werden können.Zum Paßvergehen und illegalem Grenzübertritt wurden diejenigen schon mal eingeladen,Terroristen sind auch Mörder,insofern nicht völlig abwegig.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
28.04.2016, 13:41

Du schaffst es auch bei jeder Frage deinen ausländerfeindlichen Unsinn loszuwerden, oder?

2
Kommentar von Hunkpapa
29.04.2016, 19:30

Mein bester Freund und Arbeitskollege ist Albaner. Er lebt schon seit 18 Jahren in Deutschland, Er hat Frau und 5 Kinder und ist sehr dankbar, dass er hier eine 2.te Heimat gefunden hat. Er liebt deswegen Deutschland. Und Sozialleistungen hat er nie beantragt, weil er ein Schaffer ist. Ausländische Kriminelle lieben natürlich nicht Deutschland, sie hassen eher Deutschland. Jemand der ein Land hasst und trotzdem dort leben bleibt, egal ob Einheimischer oder Ausländer, der hat kein Charakter und ist meines Erachtens ein falscher Hund.

0

Da ist ne Frage, die nicht zu beantworten ist. Es ist wahrscheinlich schon angenehmer in einem deutschen Gefängnis untergebracht zu werden als in einem kolumbianischen. Die Mordrate in Kolumbien ist aber um einiges höher, was dafür spricht, dass es Mörder nicht aufhält zu morden, auch wenn die Haftbedingungen schlecht sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass sie sich dort am wohlsten fühlen, wo die Rechtstaatlichkeit am ausgeprägtesten ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Verbrecher liest vor seinem Verbrechen ein Gesetzbuch. Das ist denen völlig egal oder unbekannt. Schlechte soziale Verhältnisse produzieren Verbrecher. Außer bei denen in Banken und der Wirtschaft, die wissen, was sie tun und wie sie die Strafen umgehen. Einbrecher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davon ist nicht auszugehen. Mörder, Gangster und Banditen fühlen sich vermutlich - wie jeder andere Mensch auch - dort am wohlsten, wo die allgemeinen Lebensumstände am besten ihren Erwartungen entsprechen.

Was nützt es einem Mörder, Gangster und Banditen, dass die Strafandrohung für seine Missetaten gering ist, wenn er dafür unter elenden Bedingungen leben muss?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv nicht. Deutschland hat zwar recht milde Strafen, aber es gibt definitiv Länder wo die Strafen noch milder sind. Wenn du dann dein ganzes Leben lang in Deutschland aufwächst, und die ganze Umgebung und evntl Verstecke o.Ä. kennst fühlt man sich da glaub deutlich wohler als in einem anderen Land in das man grade eingereist ist. Müsste dir aber eigentlich ein Mörder, Gangster oder Bandit beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub kaum, dass sie sich Gedanken um Strafen machen,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ein Mörder, Gangster oder Bandit wäre, könnte ich Dir die Frage beantworten. Bin ich aber nicht. ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als langjähriger Morder und Gangster ,ann da nur antworten: Was schert es einen Berg, wenn sie aine Maus an ihm wetzt.

Bei meinen Taten gehe ich natürlich - wie alle meiner Kollegen - davon aus, dass sie so intelligent angelgt und begangen sind, dass ich nicht erwischt werde.

Hat ja auch bislang gut funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?