Fühlen sich Menschen mit körperlicher Behinderung schlecht, wenn man zu nett zu ihnen ist

7 Antworten

Hallo, Menschen mit Behinderung sind Menschen, die nur ein wenig anders sind. Also macht Euch nicht so viele Gedanken um ihre "Behandlung". Als Mensch mit Behinderung von Kindheit an kenne ich alle Spielarten der "Behandlung". Von ignorieren bis hin zu plötzlichem Gebrauch von "einfacher Sprache". Vieles davon ist nur gedankenlos und man kann es ignorieren, aber einiges ist echt beleidigend und das kann schon mal aggressiv machen. Bitte geht mit uns um wie mit jedem anderen auch und helft nie ungefragt. Wir melden uns wenn wir alleine nicht weiterkommen und haben genug von den Menschen, die es nur "gut meinen". In diesem Sinne, schönen Sonntag Deanna

manchmal kann die hilfsbereitschaft nerven: wenn ich in aller ruhe durch einen laden fahre und mich erstmal nur umsehen will, kommt es schon vor, dass ich gefragt werde, ob ich hilfe brauche, was zu 90% NICHT der fall ist. nur gelegentlich brauche ich mal jemanden, der mir etwas aus einem der oberen regale herausnimmt. wenn mich jemand anspricht, der mich nach oben schauen sieht, bin ich natürlich dankbar, dass ich nicht erst nach ladenpersonal ausschau halten muß. "schuldgefühle" habe ich bei hilfeleistungen durch andere noche nie gehabt.

sie stehen nicht auf mitleid und wollen wie vollwertige menschen behandelt werden,ist doch schon schwer genug für sie und durch mitleid weden sie noch mahr daran errinnert ,das sie doch behindert sind und ich würde mich auch so fühlen. klar kann man sie unterstützen und behilflich sein ,bei sachen was sie nicht selbst können ,aber nicht so zeigen das sie einem doch so leid tun ,das wirft sie oft zurück und sie werden sogar zum teil agressiv ,denn dann fürhlen sich überhaupt nicht mehr aktzeptiert wie sie sind ,sondern beziehen alles auf ihre behinderung und hatten es eh schon schwer genug es aelbst zu alzeptieren . ich sass selber eine zeit lang im rollstuhl und habe dadurch einige kennen gelernt und unterhaltungen geführt ,von daher weiß ich es und ist aber nicht auf alle bezogen und kommt auch immer auf den behinderungsgrad an. och hoffe es hilft und viel glück.

Hat man es als hübsche Frau wirklich leichter im Leben und wird immer gut behandelt?

Ich bin 32 männlich und habe im Leben schon viel schlechtes erlebt mit unfreundlichen Menschen aber auch gute Sachen mit freundlichen Menschen. Und ich denke mir immer dass ich negative Reaktionen bekomme wegen des Geschlechts aus Männerfeindlichkeit und bin oft neidisch auf Frauen und würde manchmal gerne eine junge, hübsche Frau sein.

Weil ich denke als Frau hat man es im Leben immer leicht und wird von allen wie eine Göttin behandelt mit dem roten Teppich und erlebt nie was schlechtes und bekommt immer Geld vom Vater und wird von den Männern gut behandelt usw aber auch nur solange man jung und hübsch ist.

Wie wäre es also wenn ich eine junge Frau wäre so eine Brünette oder Rothaarige mit ganz langen Haaren und ganz normal also nett und höflich. Was würde ich im Leben erleben so im Beruf, was könnte ich arbeiten und mit den Männern würden sie Kavaliere sein oder würden sie mir was tun zb schlagen, belästigen und könnte ich auch Single ohne Kinder bleiben. Und würden mich andre Frauen anfeinden oder nett sein?

Weil mir kommt es immer so vor und bin der Meinung als Frau steht man immer auf der Sonnenseite und hat ein wunderbares Leben wenn man bildhübsch ist aber es gibt auch nicht hübsche und dicke Frauen und die werden auch schlecht behandelt und man hat schmerzen durch die Tage und wird schnell dick und wird schnell älter.

Also wie wäre das Leben für mich als normale junge Frau , hübsch, schlank, langhaarig, mit braunem Kleid also eher so eine Ökofrau. Was könnte ich tun und was würde ich erleben? Und würde ich mich super und stark fühlen mit einem starken Selbstvertrauen? Ich fände es toll und wäre mein Traum :)

...zur Frage

Weniger emotional oder gefühlskalt?

Guten Abend,

mich beschäftigt in letzter Zeit folgende Situation:

Seit ich ein Kind bin hasse ich es berührt zu werden, mir fällt es sehr schwer Leute zu umarmen, selbst die aus meiner Familie. Auch fällt es mir seit dem Alter schwer über mich und meine Gefühle zu reden, geschweige denn negative Emotionen in der Öffentlichkeit zu zeigen. Allerdings war es früher so, dass ich doch recht optimistisch und lebensfröhlich war und vor allem auch relativ nett und hilfsbereit, ich mochte bloß diese körperliche Nähe nicht. Auf jeden Fall habe ich mir früher aber auch recht schnell Sorgen um andere gemacht, selbst wenn ich Personen nicht gut kannte, habe ich versucht ihnen zu helfen, manchmal auch so sehr, dass ich mir selbst dabei schadete. Ich woltle, dass diese Menschen glücklich sind und mich haben Sachen wie Tod und z.B. Scheidungen von Eltern sehr berührt. Allerdings ist es dann halt oft vorgekommen, dass ich ausgenutzt wurde und seit einigen Monaten ist es so, als ob ich die Fähigkeit mich in Menschen hineinzuversetzten einfach verloren hätte. Es berührt mich nicht mal mehr wenn es guten Freunden von mir sehr schlecht geht, ich denke mir dann nur "Ja okay, jeder muss mal durch eine komplizierte Zeit durch um stärker zu werden." Es prallt alles einfach ab und ich empfinde nichts dabei. Das gleiche ist wenn ich schockierende Nachrichten höre oder selbst wenn mir etwas passiert. Es lässt mich einfach kalt. Ich kann es außerdem nicht aktzeptieren, wenn Menschen mir sagen, dass sie mich mögen oder dass ich ihnen wichtig bin, ich glaube diesen Worten nicht und ich glaube auch nicht wirklich an Liebe. In letzter Zeit führt das oft zu Streitigkeit zwischen mir und anderen Personen. Meine Mutter meinte neulich, ich ähnele mehr einem Roboter als einem Menschen. Auch mit einem Freund den ich sehr lange kenne, habe ich Probleme, weil er meint, ich hätte mich komplett verändert, früher sagte er mir immer, ich wär zu nett und sollte mir nicht so viel Gedanken um andere machen, jetzt meint er, er hätte das Gefühl, das ein Eisklotz vor ihm steht, dem selbst das Schicksal seiner Freunde gleichgültig ist. Eine gute Freundin warf mir bei einer Diskussion vor, dass sie das Gefühl hätte, mich nicht mehr verletzten zu können, sie sagte es wäre leicht zu mir gemeine und eigentlich verletzende Sachen zu sagen, weil sie das Gefühl hätte, es würde mir sowieso nichts bedeuten.

Nun meine Frage: Ist dies noch normal? Ich meine, es ist ja nicht so, als ob ich ständig nichts fühlen wollen würde, aber es ist einfach so, dass ich mit Gefühlen überhaupt nicht umgehen kann, als eine Person mir ihre Liebe gestanden hat, habe ich angefangen zu lachen, im nachhinein hat es mir Leid getan, aber ich konnte mich nicht entschuldigen. Es gibt doch emotionale und weniger emotionale Menschen, früher dachte ich, ich wäre einfach ein weniger emotionaler Mensch, allerdings geben mir die ständigen Auseinandersetzungen zu denken, deswegen wollte ich mal versuchen mich an euch zu wenden.

Gruß A.

...zur Frage

Hängt eigentlich das Aussehen von einem Menschen mit seinem Charakter zusammen?

Also meiner Meinung nach sind alle Menschen oberflächlich (auch wenn manche dagegen gezwungen ankämpfen aufgrund ihren Idealen.).

Sagen wir mal eine ziemlich hübsches Kind wird schon immer als hübsch bezeichnet, es weiß schon seid ihrer Kindheit von ihrer Schönheit. Das merkt sie auch am Verhalten der Menschen, die sie immer anlächeln und nett mir ihr umgehen. Sie kann das jetzt entweder zum positiven nutzen(Idealistin), indem sie alle anderen Menschen genauso freundlich behandelt. Oder aber sie wird arrogant und sieht sich als was besseres und wird selbstverliebt und steigert sich zu viel in sich hinein und sieht hässliche Menschen als minderwertig an.

Aber wie ich halt schon sagte sind alle Menschen oberflächlich. Dieses Mädchen wird wahrscheinlich später, wenn sie erwachsen ist bessere Chancen haben einen Job zu bekommen aufgrund ihres Aussehens als Beispiel. Und manche hässliche Menschen könnten neidisch auf sie sein und behandeln gerade sie wegen ihrem schönen Aussehen aus Neid schlecht, und auch weil sie vielleicht denken, dass sie eh nur eine arrogannte Tussi ist, aber dann sind wiederum die hässlichen Menschen, voreingenommen, wenn sie so denken.

Und dann habe ich mal im Internet was von einem Verbrechergesicht gelesen. Also es wurden Bilder von Gefängnisinsassen gezeigt und anhand ihres Gesichtes und Merkmale hat man halt typische ''Verbrechermerkmale an Gesichtsform'' gezeigt und wie man einen typischen Verbrecher erkennt.

Aber sagen wir mal es gibt da einen brutal aussehnden Mann. Wie alle Menschen kann er nichts dafür wie er geboren wurde. Nun respektieren ihn alle aufgrund seinens Aussehens, weil sie sich von ihm vielleicht eingeschüchtert fühlen oder Angst haben. Der brutale Mann wird dann aufgrund des Verhaltens der Menschen wirklich denken, dass er brutal ist und wird sich im Laufe seines Lebens typisch seines Aussehens verhalten. Das kann die Persönlichkeit(Maske) sein. Ob es sowas wie ein Inneres und ehrlichen Charakter gibt weiß ich nicht. Weil wenn diese Person im Inneren lieb und nett ist passt das ja nicht zu seinem Aussehen. Und vielleicht sind wir alle so wie wir sind weil Menschen uns seid unserer Kindheit wegen unserem Aussehen beurteilen und unbewusst Charakter-Erwartungen auf uns projezieren, die wir als Kind unbewusst alle sammeln von allen Menschen und denken das wäre dann meine Persönlichkeit, die aber dann ja nur eine Maske ist, von der aber niemand weiß, dass es eine Maske ist und niemand auch nur darüber nachdenkt, dass man sich mit seiner Persönlichkeit(Maske) eigentlich im Laufe seines Lebens nur angefreundet hat und mit ihr am besten gelernt hat im Leben schauszupielern.

...zur Frage

Ich bin zu gutmütig und nett?

Ich habe ein Problem. Ich bin ein so netter Mensch, helfe jedem Menschen so gut ich kann. Es war immer so selbst in der Schule habe ich mich mit welchen angefreundet die keine Freunde hatten damit sie nicht alleine sind und sich schlecht fühlen. Ich gehe mein letztes für Menschen und werde am Ende bitter enttäuscht. Und ich Frage mich warum Menschen so sind? Wieso lassen sie Personen fallen die ihnen geholfen haben? Und wie kann ich es ablegen so gut zu den Menschen zu sein?

...zur Frage

Gibt es Organisationen, die in Deutschland Menschen mit Behinderungen helfen?

Ich meine keine geistigen Behinderungen. Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung nicht alles alleine erledigen können, die bsp. Ein wenig Hilfe benötigen. Gibt es Organisationen hierfür? Mit wie viel Geld muss man rechnen, wenn man deren Hilfe in Anspruch nimmt? Wofür sind sie zuständig / wobei helfen diese Organisationen?
Damit es keine Missverständnisse gibt: Ich spreche von Menschen, die geistig fit sind, doch aufgrund ihrer Behinderung teilweise eingeschränkt sind.

Für hilfreiche Antworten bedanke ich mich sehr. LG

...zur Frage

Kur verkürzen bzw abbrechen oder nicht?

Es ist nicht so das ich „kein bock mehr habe“, ich fühle mich wegen psychischen gründen unwohl hier.
Ich bin hier wegen einer leichten Depressiven Episode und Panikstörung. Ich dachte die Kur würde mir was bringen, das ich mich besser fühlen würde etc.. jedoch geht es mir schlimmer als zuhause. Ich hatte zuhause keine selbst mord Gedanken hier fangen sie wieder an wie früher, ich habe mich noch nie geritzt hier habe ich den Drang dazu. Natürlich gibt es Dinge die hier gut und beruhigend sind, und die Menschen sind hier auch ganz nett aber intergrieren kann ich mich nicht, und es geht mir einfach schlecht. Ich dachte ich würde nach einer Woche die Kur vielleicht abbrechen, und mir dann zuhause r ein Psychologen suchen mit den ich einmal in der Woche reden könnte (ich habe ein Psychiater nehme auch Medikamente ein aber ich sehe ihn nur einmal im Monat..)

Ich kann einfach nicht mehr..
Bitte hilft mir.
Soll ich die Kur abbrechen?
Ich sollte 6 Wochen bleiben bin schon 1 Woche hier

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?