Fühle mich schlecht und schuldig aber warum?

3 Antworten

Ja, ich denke, ich weiß, was mit Dir los ist. Wie lange hast Du das schon? Erst seit kurzem oder schon Dein ganzes Leben lang?

Ich fürchte, Du kennst es gar nicht anders. Ich denke, das kann daran liegen, dass Du es allen recht machen willst - stimmt das? Dir wurde beigebracht, dass Du zu funktionieren hast! Steh morgens pünktklich auf, putz Dir die Zähne, sei gut in der Schule, lerne fleißig, sei brav. Stimmt's? Könnte ich mir vorstellen. Dann liegt es an Dir, dieses zu unterbrechen. Du BIST ein Mensch und nicht perfekt. Du hast eigene Vorstellungen und ein ganz anderes Empfinden als diese Lebensart. Haben wir alle. Wir leben nur alle falsch. Und einige leiden dann wie Du.

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

also klar wurde ich schon von klein auf so erzogen dass ich bestimmte dinge eben einfach machen muss aber muss das nicht jeder? ich kenne welche die es viel krasser erlebt haben und die sind nicht so wie ich.. klar will ich es leuten recht machen und überhaupt bin ich die großzügigkeit in person.. ich kann schlecht etwas für mich haben wenn andere es nicht haben.. aber ich denke nein, daran liegt es nicht dass ich früher zurecht gewiesen wurde.. ich hatte eigentlich ein recht tolles und freies leben..

1
@Jmaniac99

Du hast Dich also immer wohl gefühlt, unbeschwert, unbelastet? Und jetzt ist es - auf einmal (?) - anders? Was ist passiert? Oder kann es doch sein, dass Du diese Erziehung zwar als normal empfunden hast, jetzt aber Dein Körper - endlich - sagt "das reicht". Könnte ich mir vorstellen.

0

ich weiss es ehrlich gesagt nicht.. aber ich habe auch ein total kleines Selbstwertgefühl.. komme von aussen selbstbewusst rüber aber von innen bin ich total das Gegenteil.. ich verstehe im moment einfach gar nichts mehr..

0
@Jmaniac99

Aha, wir kommen der Sache näher. Du musst also lernen, zu Dir zu stehen, Dich anzunehmen, Dich selbst zu mögen. Nur dann kannst Du auch "nein" sagen und DAS machen, was DIR gut tut - und nicht unbedingt anderen.

"Wachsen" kannst Du, indem Du Erfolgserlebnisse hast. Was tust Du gern? Das geht mich nichts an, aber hier könntest Du Erfolgserlebnisse sammeln: Wenn andere Dich dafür loben und anerkennen, was Du gutes tust. Ich spreche nicht von "anderen gutes tun", sondern Du machst, was Dir gefällt und anderen gefällt das auch. In einem Verein z. B.

0

es ist ja nicht so dass ich wenig Anerkennung bekommen würde... ich reite zb.. früher auch in einem verein jetzt nicht mehr aber damals habe ich auch haufenweise Komplimente bekommen von wegen ich hätte talent... aber auch wenn mir jemand komplimente gibt dass ich hübsch sei und eine schöne figur habe, denke ich immer sie würden mich verar*chen... naja danke dass du dir zeit nimmst das hier alles zu beantworten...

0
@Jmaniac99

Menschen wie Du liegen mir einfach am Herzen. Ich kann nicht anders. Und dass Du solcherlei Komplimente gleich hinterfragst, spricht dafür, dass Du SEHR untergeordnet lebst. So, wie ich in meiner Antwort vermutet habe. Davon müsstest Du Dich lösen, um lockerer zu leben. Dein Körper hat das schon begriffen: Der wehrt sich. Jetzt musst Du an Deinem Geist arbeiten, um unbeschwerter leben zu können. Setz Dich dabei nicht unter Druck - das machst Du unbewusst schon viel zu viel! Du brauchst Erlebnisse, bei denen Du Dich leicht fühlen kannst. Was tut Dir wirklich gut?

0

naja ich habe um ehrlich zu sein die freude an so ziemlich allem verloren... verliere auch schnell die lust an etwas.. wenn ich mal total lust habe etwas zu tun und dann aufstehe um diese sache zu machen da ist es aufeinmal weg. dann habe ich auf einmal keine interesse mehr daran... ich weiss auch nicht wie ich mich ändern soll :(

0
@Jmaniac99

Würdest Du Dich mal einem Therapeuten anvertrauen? Vielleicht steckt da doch viel mehr tief in Dir drinnen. Du musst wieder aufgebaut werden!

0

ich weiss nicht.. dann müsste ich das meinen eltern erklären und nachher halten mich alle für eine psychisch gestörte oder sowas :(

0
@Jmaniac99

Erstens Mal: Was andere von Dir denken, ist völlig Banane! Sie denken es ja nur und reden nicht mit Dir darüber! Insofern ist es egal und kann Dir am Aermel vorbei gehen! Und nicht jeder, der zu einem Therapeuten geht, ist psychisch "gestört" - ich meine: Ja, er hat ein Problem, aber er ist nicht doof, geistig umnachtet oder plemplem! Du HAST ein Problem: Du fühlst Dich nicht wohl und psychisch belastet. Du könntest Dir wenigstens anhören, wie Du Dir selbst helfen kannst! Und Deine Eltern müssen nicht mal was davon wissen, wenn Du das im Alleingang machst bzw. mit jemandem, dem Du vertraust - hättest Du da jemanden?

0

Ja ich hab das auch und ich hab immer voll das schlechte gewissen und ich versuche einfach zu lachen und zu sagen das mir das egal ist und das jeder fehler macht

Hatte das früher auch - war mitten in der Pubertät.. wie alt bist du?

17... in ein paar monaten 18..

0

Vielleicht bist du hungrig

0

Nein.

0

Was möchtest Du wissen?