Fühle mich nicht besonders wohl in meiner Ausbildung. Was nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde trotz allem nochmal das Gespräch mit dem Ausbilder suchen. Wenn er immer noch nicht dazu bereit ist ein vernünftiges Gespräch zu führen, dann geh zum Chef und schildere Ihm deine Situation (sofern dein Ausbilder nicht der "Chef" ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lucy9876
21.11.2016, 13:43

Doch dies trifft leider zu... Er ist der Chef.

0

wie sieht die verantwortungs- oder inhaber-struktur deiner kanzlei aus? ist dein ausbilder auch gleichzeitig dein chef, bzw. der inhaber? wenn es einen vorgesetzten deines ausbilders, ggf. einen senior-partner gibt, dann suche das gespräch mit ihm.

wenn das alles zutrifft, was du schilderst, dann sollte diesem menschen die ausbilder-befähigung entzogen werden.

oder lass dich von einem fachmann der handelskammer (IHK) beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lucy9876
21.11.2016, 13:45

Ja, er ist auch der Chef..

Verantwortung sehe ich keine. Es wird sogar über Mandanten gelästert. Und sie sind OFT genervt. Wo man sich dann denkt: "Wieso hast du den Beruf gewählt, wenn dich alles nur abnervt?"

0

Die anderen Anwälte sind ganz nett, ebenfalls meine Kollegen.

es ist ein seltener glücksfall, wenn man i-wo arbeitet, wo einem alles und jeder gefällt..

insofern hast du schon glück, wenn du nur mit einem menschen dort nicht klarkommst...

lehrjahre sind halt keine herrenjahre.................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von noname68
21.11.2016, 13:50

auszubildende sind aber auch keine sklaven und billige arbeitskräfte

0

Was möchtest Du wissen?