Fühle mich gesund huste aber immer wieder

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Besorge Dir kaltgeschleuderten Honig und lutsche diesen mindestens 4-5 x täglich mittels eines Esslöffels.

Im kaltgeschleuderten Honig sind entzündungshemmende und antibiotische Wirkstoffe enthalten, die gerade bei Infekten der oberen Luftwege, aber auch bei oberflächlichen Hautentzündungen sehr gut wirken.

Es muss aber wirklich unbedingt kaltgeschleuderter Honig sein (meist ist das der milchig-trübe und eher feste Honig), weil nur dieser nicht mit Wärme in Kontakt kam, so dass die wichtigen Bestandteile nicht zerstört wurden. Deshalb bringt es auch nichts, den Honig in Tee zu rühren. Man muss ihn schon pur löffeln, wenn er helfen soll.

Des Weiteren empfehle ich Dir, Dir selber einen Hustensaft herzustellen. Das mag jetzt zwar ekelhaft klingen, schmeckt aber gar nicht so ... Zwiebelsaft.

Zerschneide zwei Zwiebeln mitsamt Schale in Würfel (nur die äußerste und dreckige Schale entfernen), gebe diese in einen Topf und gebe soviel Wasser hinzu, dass die Zwiebeln zu 2/3 bedeckt sind. Dann erhitze die Flüssigkeit so, dass sie nicht zu kochen beginnt, aber kurz vor dem Siedepunkt ist. Lass es bei kleiner Hitze noch 5 Minuten weiter auf dem Herd, mach dann einen Deckel darauf, den Herd aus und lass das noch weitere 30 Minuten ziehen.

Nach diesen 30 Minuten gibst Du die Zwiebeln samt Flüssigkeit durch ein Sieb und fängst die wertvolle Flüssigkeit auf. Schon hast Du den perfekten Hustensaft ... notfalls kannst Du ihn mit Honig süßen oder, wenn Du lieber die würzigere Variante magst, würze mit Salz und Pfeffer.

Es macht auch Sinn, in den nächsten Tagen häufiger Zwiebeln in Rohform zu essen. Auch Salbei ist sehr gut bei Infekten der oberen Luftwege.

Inhaliere häufiger mal mit Wasser, in welches Du Salbeiblätter und Salz gegeben hast.

... und trinken, trinken, trinken ... damit sich der Schleim verflüssigt und lösen kann.

Das sollte eigentlich dann helfen, aber wenn nicht, führt um den Arztbesuch nichts herum.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukaes123
04.02.2015, 11:44

Wow danke für die Tipps werde ich ausprobieren vielleicht hilft ja etwas davon

danke das du dir die Zeit genommen hast mir zu schreiben

lg Lukas

0

Du musst entscheiden, wie wichtig dir deine Gesundheit ist! Ein Arzt sollte dich einmal abhören, noch besser, du gehst zu einem Facharzt für Lungen-und Bronchialheilkunde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das lässt sich aus der Ferne nicht gut sagen. Ich denke, dass du defintiv noch nicht auskuriert bist und ggf. auf die trockene Heizungsluft reagierst, die in den Fortbildungsräumen leider normal ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne ich, hab ich auch! Der Schleim ist dieses Mal hartnäckig. Mir wurde empfohlen, mit Salzwasser zu gurgeln. Leider war ich faul und hab es nicht gemacht.. Dafür trinke ich viel (Tee/Wasser), dadurch ist es auch schon etwas besser geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?