fühle mich ausgenutzt und gekränkt

2 Antworten

Das hat mit naiv nichts zu tun. Ihr habt ein weiches Herz und wollt den Junggesellen nicht im Stich lassen. Aber ich denke, so wie er sich das denkt, darf es nicht weiter gehen. Er plant euch in sein Leben vollkommen mit ein. Aber du hast einen Mann bzw. eine Frau und ihr habt auch ein Eheleben. Ihr solltet öfter mal was alleine unternehmen. Der Mann ist erwachsen und für seine Freizeitgestaltung selber verantwortlich. Wenn er mit euch etwas unternehmen will, dann sollte er anständig fragen und sich auch entsprechend benehmen. So ist es nicht in Ordnung, wie es bis jetzt läuft. Er hat sein Leben, ihr habt euer Leben. Ihr seid ihm gegenüber zu nichts verpflichtet. Das könnt ihr ihm ruhig auch sagen. Seine Masche der Empfindlichkeit, der Empfindsamkeit, die darf von ihm nicht zu euren Ungunsten ausgenutzt werden. Bleibt ihm gegenüber höflich aber besteht auf mehr eigene Freizeit und dass er sich angemessen an den Kosten gemeinsamer Aktivitäten beteiligt. Ausserdem hat er ja keine Möglichkeit, selber jemanden kennen zu lernen, wenn er immer mit euch zusammen ist.

Da hilft nur offene, klare Kommunikation. Freundlich zwar, aber doch sachlich und nachdrücklich.

Wenn ihr ihn oft fahrt und mitnehmt und z.B. Umwege in Kauf nehmt und ihn abholt und so, wäre ein Dankeschön in Form einer Gegeneinladung sehr angebracht.

Das kann man so sagen und auch erwarten. Wenn er damit nicht klarkommt, ist das nicht euer Problem! Denn er ist ja von euch abhängig und nicht ihr von ihm, bestimmt habt ihr noch andere Möglichkeiten, eure Freizeit zu gestalten als mit so einem Eigenbrötler um die Häuser zu ziehen.

Warum gönnen sich manche Menschen finanziell nichts, obwohl sie es könnten?

Obwohl meine Eltern in einem eigenen Haus leben und mein Vater ein sehr gutes Einkommen hat gönnen sich meine Eltern nichts, nutzen in dem eigenen 150 qm Haus nur in die Küche, das Bad und das Wohnzimmer (in dem sie auch schlafen), obwohl 3 weitere Zimmer zur Verfügung stehen. Urlaub gibt es auch keinen und gegessen wird nur das günstigste und nur kalt. Warum spart man sich alles vom Mund ab, wenn es nicht nötig wäre?

...zur Frage

Kann ich eine Rechnung stellen wenn ich gar kein Gewerbe habe, bzw. kann ich als Privatmensch ein Einkommen versteuern?

Hallo zusammen!

Folgende Situation: ich habe für den Freund eines Bekannten eines Bekannten [...] am Wochenende bei einer Veranstaltung Musik aufgelegt. Die Veranstaltung war öffentlich, kostete keinen Eintritt aber es wurden Getränke und Essen verkauft, also schon offiziell. Es wurde im Vorfeld vereinbart, dass ich dafür entschädigt werde (150€). Letztes Jahr habe ich das auch schon gemacht, dort bekam ich einfach das Geld in einem Umschlag in die Hand. Dieses Jahr fragten sie mich, ob ich denn eine Rechnung dabei hätte. Das hat mich nun verwirrt, weil ich gar kein Gewerbe o.ä. angemeldet habe.

Sie haben mir das Geld nun so gegeben und eine Quittung unterschreiben lassen. Ich wurde gebeten die Rechnung nachträglich an sie zu schicken.

Meine Frage ist nun: kann ich als "Privatmensch" eine offizielle Rechnung stellen und dort die vereinbarten 150€ fordern? Der Veranstalter ist ziemlich groß und bekannt - ich will nicht, dass ich bei der Steuerprüfung auffalle und festgestellt wird, dass ich für das Honorar keine Steuern abgegeben habe. Kann/muss ich den Betrag denn auch versteuern wenn ich kein Gewerbe habe?

Und für nächstes Jahr bin ich wieder "gebucht", gilt es dann als regelmäßiges Einkommen? Ich will einfach nichts falsch machen, v.a. hinsichtlich Steuerhinterziehung.

Danke euch!

...zur Frage

Fühle mich nach dem Sex total gedemütigt?

Hallo. Ich hatte am Wochenende Sex mit einem bekannten. Es war nicht unser erstes Mal, wir schlafen immer mal wieder miteinander. Er hat vor einigen Monaten gefragt ob ich eine Beziehung mit ihm in betracht ziehe aber ich hab gesagt mir geht es nur um Sex. Er hat geantwortet, dass das für ihn ok wäre. Am Samstag haben wir bisschen was getrunken und sind dann zu ihm nach hause. Erst haben wir uns geküsst wie immer und als der Sex dann schon im gange war hat er mich plötzlich an den Haaren gezogen. Er hat mich umgereht und mit dem gesicht ins bett gedrückt und am Nacken gepackt. Dann hat er sich vergnügt und mir sogar seinen Finger da hin gesteckt wo ich ihn absolut nicht haben will und das weiß er auch. Alles ging so schnell, dass ich total mit der Situation überfordert war und nicht wirklich reagieren konnte. Ob es jetzt 5 sekunden oder 5 minuten waren kann ich komischerweise echt nicht einschätzen. Als er fertig war, hat er den gummi abgezogen und noch wie einen gummiring gegen meinen Oberschenkel schnalzen lassen. Danach hat er mir 20€ fürs Taxi in die Hand gedrückt und gemurmelt: "du musst sofort gehen. Duschen kannst du zuhause."

Erst zuhause hab ich es wirklich realisiert was da passiert ist und jetzt fühle ich mich total erniedrigt und gedemütigt. Ich glaube wenn ich ihn das nächste mal sehe schme ich mich total. Es ist keine Wut sondern so ein Gefühl der demütigung. Wie soll ich damit umgehen wenn er mir wieder begegnet? Soll ich ihn kontaktieren und fragen was los war? Bitte helft mir

...zur Frage

Meine Freundin macht sich für die Arbeit stets hübscher als für mich

Hallo,

Mich bedrückt seit einiger Zeit folgendes Problem: Meine Freundin hat einen stressigen Office-Job in einer grossen Firma, in welchem sie täglich ziemlich lange arbeiten muss. Ich wohne zur Zeit 50 Kilometer von ihr entfernt, schaffe es jedoch, sie mehrmals in der Woche abends, sowie auch am Wochenende zu sehen.

Was mich stört ist die Tatsache, dass sich meine Freundin, wenn sie morgens zur Arbeit gibt, immer ziemlich viel Mühe gibt, möglichst gut auszusehen (Hosenanzug, volles Make-Up, Haare geglättet, Schmuck, usw.). Jedoch sieht das alles ganz anders aus, wenn wir uns in den Abendstunden oder am Wochenende sehen. Teilweise ist sie nur wenig oder gar nicht geschminkt oder sie hat schon das Make-Up entfernt, sie glättet die Haare nicht und Waxt sich auch ihre Beine deutlich seltener als früher.

Ich habe sie schon einmal darauf angesprochen, dass ich es als ungerecht Empfinde, wenn sie sich deutlich mehr Mühe gibt, vor den ganzen "Idioten auf der Arbeit" besser auszusehen, als vor mir und sie darauf hingewiesen, dass ich mich zweitrangig behandelt fühle.

Sie sagt immer, dass es ihr wichtig ist, dass sie, wenn sie nach hause kommt, entspannen möchte und sie selbst sein kann.

Einerseits kann ich das nachvollziehen, anderseits fühle ich mich gekränkt, dass gutes Aussehen auf der Arbeit (mit 75% Männeranteil) für sie wichtiger ist, als vor mir, ihrem Freund.

Was denkt ihr? Könnt ihr meine Gedanken nachvollziehen und würdet ihr die Sache ähnlich sehen?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Würdet ihr dieses Reise-Angebot annehmen?

Ihr Lieben, ich wurde unerwartet von Bekannten meiner Familie nach Rehetobel/Schweiz eingeladen für ein Wochenende nach meiner Wahl. Das ist natürlich sehr nett, ABER ich befürchte auf der Autobahn Richtung München am Freitag nach der Arbeit einen Stau, so dass ich nach Zugverbindungen Ausschau halte. Was ich bis jetzt online gefunden habe, sind ca 5 stündige Zugfahren, d.h. Freitag Nachmittag 5 Stunden und Sonntag Nachmittag wieder zurück 5 Stunden. Ich möchte mich noch erkundigen, ob es die Möglichkeit des ICE gibt. Das müsste dann einfach entsprechend teurer sein. Ich persönlich reise gerne, aber nicht zwingend mit dem Zug. Findet ihr, dass es sich für ein Wochenende lohnt, mit dem Zug in die Schweiz zu fahren oder habt ihr schon einmal vergleichbares gemacht? Ich stelle es mir einfach sehr stressig vor, weshalb ich mit der Annahme der Einladung zögere. Zielbahnhof wäre St. Gallen, da würde ich dann abgeholt werden. Ein Gedankenaustausch dazu wäre mir wertvoll. Tausend Dank!

...zur Frage

In abstellkammer schlafen?

Ich (w,14) bin eig. Jedes Wochenende bei meinem Vater gewesen mein Zimmer da ist klein womit ich weniger ein Problem habe aber es wird gleichzeitig auch noch als Abstellkammer benutzt und da es so klein ist ärgere ich mich schon darüber. Ich fühle mich in diesem Zimmer einfach nicht wohl ich kann mich dort nicht zurückziehen dieses Wochenende hätte ich dort sein müssen habe aber geweint und habe mich am selben Tag an dem ich abgeholt wurde auch wieder nach Hause fahren lassen. Was dazu beiträgt dass ich mich dort nicht wohl fühle ist auch dass wenn ich etwas erzähle mir niemand zuhört früher haben wir immer Sachen unternommen aber jetzt ist das nicht mehr so es passiert sehr sehr selten bis gar nicht mehr. Wenn ich dann mal etwas erzählen möchte wird mir gesagt dass ich nerve und mich in meinem Zimmer selber beschäftigen solle das ist jedoch nicht möglich da ich mich in meinem Zimmer nicht wohl fühle und ich mich irgendwo auch Frage warum ich am Wochenende dort hin komme um mich selber zu beschäftigen. Letztes Wochenende hätte ich auch dort sein müssen ich werde normalerweise Freitag gegen 19 Uhr abgeholt aber als ich um 19 Uhr fertig war und niemand da war wurde mir gesagt dass sie noch schnell einkaufen müssen es sollte also eine halbe Stunde später werden jedes Mal wenn sie eigentlich mich hätten abholen müssen haben sie es noch mal um eine halbe Stunde verzögert und anschließend wurde ich erst gegen 22 Uhr abgeholt als ich dann am nächsten Morgen aufwachte war niemand zu Hause und der Kühlschrank war leer mein Vater und seine Freundin waren weg als sie dann gegen 12 Uhr nach Hause kam habe ich mich auch direkt nach Hause fahren lassen. Gestern war mein Vater nicht zu Hause und so hatte mich meine Stiefmutter abgeholt und dann ca eine Stunde später auch wieder nach Hause gefahren heute dann als er nach Hause hätte kommen müssen hatte er bemerkt dass ich nicht da war und hatte meine Mutter angeschrieben was mit mir los wäre die darauf geantwortet hat dass ich mich nicht wohl fühle wegen dem Zimmer und so weiter darauf hat er nicht geantwortet was wird jetzt passieren ich möchte dort ja eigentlich hin aber nicht unter diesen Voraussetzungen. PS in meinem Zimmer wird wirklich alles gelagert von Toilettensitzen für Kinder bis Ventilatoren Bücher Bett decken Weihnachtskugeln und Bobbycars.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?