Fühle mich anders seitdem ich kiffen ausprobiert hab. Sowas wie isoliert - normal?

5 Antworten

Pubertät löst meist sehr viel mehr aus als "Kiffen". Vielleicht liest Du mal bei Wikipedia darüber. Die vielen Hormone und Botenstoffe sind nicht ohne...
Wenn Du mehr über Cannabis und seine Wirkungsweisen wissen willst, google "Rauschzeichen."
Die veränderte Wahrnehmung wird durch Cannabinoide ausgelöst, nicht durch "Rauch im Gehirn". Sind die Cannabinoide durch den Blutkreislauf abgebaut, wirken sie auch nicht mehr nach. Alles, was dann noch geschieht, ist auf die ersten Eindrücke zurückzuführen und hat mit Erinnerung zu tun, beruht aber im Wesentlichen auf Einbildung.

Ich kann dir leider keine hilfreiche Antwort geben, da ich genau aus diesem Grunde noch nie gekifft habe und kiffen werde. 

Ich habe diverse Berichte darüber gehört, dass Kiffen zu einer Bewusstseinsveränderung führen kann. Und da ich sowieso schon zu Depressionen neige, ist mir das Risiko, dass der Schuss nach hinten los gehen könnte, zu groß. 

Für dich hoffe ich, dass du deine Lehren daraus ziehst und es in Zukunft wirklich lässt. 

Was möchtest Du wissen?