Fühle mich als würde ich im Schatten von jedem stehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey.

1. Nicht jeder Otaku und Gamer ist gleich mal in irgend einer Form "schlecht". Wenn du gut im Zocken bist, ist das auch eine Fähigkeit - übrigens eine, die nachgewiesenermaßen folgende Attribute für den Alltag verbessert:
- Reaktionsfähigkeit
- Fähigkeit zur Problemlösung
- räumliches Denken
und noch ein paar mehr, die mir gerade nicht mehr einfallen - die Artikel dazu sind ne Weile her. ;)
Also kehr dich nicht so unter den Scheffel!

2. Ein Abschluss ist was Feines, aber er ist nicht die Welt. Wichtig ist, dass du dich nicht schleifen lässt - und das tust du nicht. Du suchst ja ganz definitiv nach einer Ausbildung - also mach dich nicht fertig, nur weil irgendwer vielleicht schon ein paar Schritte weiter ist. Wir können die Dinge nur in unserem Tempo machen, alles Andere geht ohnehin schief.
Und hey, ich wette, du schlägst zumindest mal mich - ich hab mit 22 Jahren zu studieren angefangen. ;) (Also letzten September)

Hab' ich deswegen öfter mal das Gefühl, dass ich die absolute Nullnummer bin?
Jup.
Ist das deswegen wahr? Kein. Stück.

3. "Nicht besonders intelligent" - nun ja, DAS lässt sich leicht ändern.
Ich zweige das jetzt mal in die zwei Dinge auf, die die Menschen damit meinen.

Das Eine ist die Intelligenz selbst - sprich, die Fähigkeit zur Problemlösung.
Räumliches Denken, Logik, Improviastionsfähigkeit, etc. -> nun DAS kann man alles üben und lernen. Lade dir z.B. "Real Einstein Riddle", "Griddlers Plus", "Riddle Stones" oder Sudoku auf's Smartphone und übe in der Straßenbahn/im Bus.^^ Es gibt auch Gehirntrainingsapps - da hast du zu allen Sparten, die den menschlichen Geist kognitiv fordern, Übungen.
Und nur durch Übung wird man besser.^^

Das Zweite ist die Bildung - auch hier lässt sich ansetzen. Vom Workshop über's Seminar bis hin zum Banalsten aller Dinge, dem Lesen, steht dir da alles offen.
Wühl' dich mal durch's Internet und sieh nach, ob's Workshops in deiner Nähe gibt, die interessant klingen. Instrumentenbau, Schneiderei, Schach, Rethorik, Theater, es gibt ALLES in diesem Bereich, wenn man nur sucht.^^

Und finde heraus, was dich interessiert. Geh auf Wikipedia und gib' das erstbeste Wort ein, das dir einfällt. Lies den Artikel und klick auf das nächstbeste blau markierte Wort, das interessant klingt. Mach das eine Stunde am Tag und du hast schon ein wenig Wissen angehäuft.

Psychologie, Politik, Philosophie, Technik, Astronomie, Geschichte, Rechtswesen, Wirtschaft, Musik, Kunst, Schauspiel, es gibt so unendlich viele Informationsgebiete auf dieser Welt. Du musst nur noch anfangen, zu lesen. ;)

Übrigens, da du ja auf Animes stehst: Mal überlegt, Japanisch zu lernen?^^

4. Freunde - durch die Stadt zu laufen, bringt nicht viel. Schließlich braucht man für einen Gesprächsanfang auf die eine oder die andere Art einen Grund. Kein Mensch läuft über'n Gehweg und denkt "Hey, DEN quatsch ich jetzt an."
Für dich als Animefan würde sich eine Convention sehr anbieten - man muss ja nicht gleich zum Cosplayer werden.^^ (Außer, du hast Lust dazu :D) - schau mal, ob's in deiner Nähe irgendwelche Fantreffen und/oder Conventions gibt und lass dich da blicken - da geht's dann auch gleich um ein Thema, das dir schon geläufig ist.

Ansonsten gilt immer: Zusammentreffen von Menschen mit "Thema" sind meist die beste Anlaufstelle, um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen - denn sie sind von Vornherein als "ähnlich interessiert" einschätzbar.
Das kann vom Philosophiestammtisch über eine Convention bis hin zu einem Verein alles sein. Sieh' dich um und probiere was Neues aus, dann wird's leichter.

Falls du gern schauspielerst, probier' LARP aus. ;) (hab' ich jahrelang gemacht :) ) Da lernt man unzählige Leute kennen - schon allein, weil ALLE Nerds sind :D

5. Soziale Kompetenzen - je mehr du deine sozialen Kompetenzen schulst, desto leichter wird's dir fallen, auf Menschen zuzugehen und positive Erfahrungen zu machen. Das eine oder andere Buch zur Kommunikationswissenschaft und Psychologie kann da keineswegs schaden.^^

Danke, das hat mir sehr geholfen :'3

0
@Xyvias

Hey und hat dir das alles geholfen ? Weil bin auch in der ähnlichen Situatuion in der du bist/warst.

0

ich war auch lange zeit in der anime und gaming szene unterwegs und bin es noch immer teilweise.

auch da kannst du besonderes zeigen.
geh mal Larpen oder schau dir die anderen in der szene an, vieleicht findet sich etwas für dich das dir doch spaß macht.
in der szene sind sehr viele künstler unterwegs, sehr intelligente wenn nicht sogar hochintelligente leute, menschen aus verschiedene anderen szenen, du hast da wirklich fast jede sparte mensch.

misch dich da mal richtig drunter und schau was dir gefällt.

Na ja, die Sache ist doch ganz einfach: 

Als Erstes: 

1. Weg vom TV oder Computer oder Konsole oder was auch immer. 

2. Nimm Dir wenigstens vor, jeden Tag 10 Minuten um den Block zu gehen. 

3. Schaff' Dir einen Hund an: a) Der zwingt Dich, mit ihm rauszugehen und b) kommst Du schnell mit anderen Hundehaltern ins Gespräch. 

4. Tritt einem Verein bei (Modellbau, Astronomie, Häkeln, Schach etc.). Jeder hat irgendwelche Interessen, die sich in einem Verein, einem Club oder auch bei einem zwanglosen Treffen, besser pflegen oder ausbauen lassen. 

5. Wie wäre es mit einem VHS-Kurs? Da kommen Leute mit gleichen Interessen zusammen. Es sollte aber kein EDV-Kurs sein, um nicht zuhause wieder vor dem Rechner zu sitzen. Über ein paar Wochen lernst Du Leute kennen, aber es ist eben kein Verein, falls Du kein Vereinsmeier bist. 

6. Der harte Schritt: Entsorge die Konsole, lösche die Spiele oder schmeiße sie weg! 

Jetzt kommt der nächste Step: 

7. Auch da gibt es VHS-Kurse, z. B. für Berufstätige, was aber hier nichts zur Sache tut: Kurse für Selbstmarketing (ja, Du musst Dich gut verkaufen), Präsentationen halten, Rhetorik-Kurse fürs freie Sprechen, Kurse, um das Selbstwertgefühl zu steigern. 

8. Eine Ausbildung machen. Was kannst Du nicht, was kannst Du einigermaßen, was kannst Du gut? Die Beurteilung fällt Dir leichter, wenn Du die Punkte 5 bis 7 erledigt hast. 

9. Unternehmen suchen, Anforderungen in eine Tabelle eintragen, eigene Fähigkeiten dazugeben, vergleichen, Schnittmengen bilden, bewerben, sich verkaufen! Stelle bekommen - und gut ist. 

Viel Erfolg! 

Hey Xyvias

Meine einzigsten Interessen, die ich habe, sind Anime schauen und Videospiele zu spielen. Ich fühle mich irgend wie als ob, ich im Schatten von jeder Persohn

Das kannst nur du ändern. 

hat ein besseren abschluss, eine Ausbildung, Freunde oder sonst so was...

Einen Abschluss und eine Ausbildung kannst du auch machen. Soziale Kontakte entstehen durch Aktivitäten außerhalb des Hauses. 

Fassen wir zusammen: 

Nun du kannst dein Leben ändern-werde aktiv! 

Abschluss habe ich, ausbildung suche ich gerade. Dass, ich Leute nur ausserhalb kennen Lerne, weis ich. Ich bin öffters mal einige Stunden durch die Stadt gegangen... hat halt irgend wie nichts gebracht

0
@Xyvias

Hey Xyvias

Vereine,Sport oder Clubs wären ein Anfang. 

Wichtig ist deine Ausbildung,auch so knüpfst du Kontakte und bekommst Verantwortung übertragen. 

Setze dir Ziele und Wünsche-das motiviert. 

0

Wenn du einen besten Freund im Internet hast frag ihn ob ihr euch mal trefft finde mehr über ihn heraus und teilt eure Geheimnisse vielleicht zeigt er dir seine Freunde und du hast mehr Freunde aber zuerst musst du herausfinden ob er nur dein Geld will oder ein Pedo ist.

Sonst fällt mir nichts ein.

weniger Videospiel spielen, mehr raus gehen, Sport machen und anfangen dich selber zu lieben, so wie du bist

Hab ich, es hat damit geendet dass, ich 2Stunden jeden Tag durch die Stadt irrte

0
@Xyvias

dann hast du halt den falschen tag und die falsche zeit erwischt.machs noch mal

0

Auf die Intelligenz oder die Anzahl der Freunde kommt es nicht an. Jeder Mensch hat etwas, das ihm besonders liegt.

Das ist eine der wenigen Gewissheiten des Lebens.

Nope, ich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?