Fühle mich als Mann diskriminiert?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In machen Punkten muss ich dir sogar zustimmten und auch trumpmasterD mit seinen Fakten. Trotzdem bin ich nicht ganz auf deiner Seite.

1.: ,,Die mädchen werden besser behandelt'': Da kann ich selbst nicht zustimmen da es in meiner Schule immer gerecht war und auch einfach die Mädchen die besten der Klasse waren. Bei mir war es sogar schlechter: Den Mädchen wurde immer in den Ausschnitt geschaut.

2.:
"Frauen kriegen bessere
Chancen, einfach weil sie Frauen sind.":

Was? Woher hast du das gezaubert? Das habe ich noch nie, nicht mal ansatzweise in meinem leben gehört, eher das gegenteil da Männer stastisch gesehen stärker gebaut sind

3.:
,,Eine
Frau darf sich so freizügig anziehen wie sie will, aber ein Mann darf
dort natürlich nicht hingucken da er sie sonst als sexobjekt abstempeln
würde'':

Wenn sich eine Frau sehr freizügig anzieht ist es doch ihr Problem ob sie den Blicken der Männer ''ausgesetzt'' ist oder nicht. Außerdem wird man nicht als sexobjekt abgestepelt nur weil man da mal hin schaut :D Da wäre ja jeder (nicht schwule) Mann ein sexobjekt. Außerdem schauen Frauen auch oft genug auf unseren Genitalbereich ob sich da eine Beule bildet :)

4.:
,,ein Kompliment für Ihre "präsentierten" Brüste oder ihren
Hintern darf man erst recht nicht machen, weil man sonst ne Anzeige
wegen sexueller Belästigung am Hals hat.'':

??? Wer macht den auch einer Person die nicht seine Freundin/Frau ist ein Kompliment zu ihren Brüsten? Gehts noch offensichtlicher? Außerdem ist es das Gleiche wenn eine Frau ein Kompliment zu deinem P*nis macht.

5.:
,,Oder noch en Beispiel
heutzutage (sehe ich sehr oft) haben Männer richtig Angst Frauen
anzusprechen, aus Angst sie könnte es falsch auffassen, aber (einige)
Frauen halten es für selbstverständlich mir und Kollegen hinterher
zurufen "Geiler hintern!'':

Als ob frauen keine Angst haben Männer anzusprechen die ihnen gefallen! Sehe ich auf dieser Website hier MEHR als täglich dass ein Mädchen um Rat zu ihrem Schwarm sucht. Diese Frauen sind dann wahrscheinlich von der Sorte mit der du jeden Spaß machen könntest und denen das Gegenteil auch höchst wahrscheinlich nichts ausmachen würde weil sie den Spaß erkennen solange du es richtig betonst und rüberbringst

6:
"Frauen haben zu entscheiden ob es sex
gibt oder nicht" was glaubt ihr wie viele Frauen/Mädchen diesen Satz
schon ausgenutzt haben um mich oder Freunde dazu zu "nötigen" mit Ihnen
zu schlafen:

Sex ist bekanntlicherweise der Akt zwischen 2 Partner um den Sexuellen Trieb zu befriedigen, richtig? Wenn du  nicht in der Stimmung dafür bist oder du dich körperlich nicht fit fühlt ist es der größte Schwachsinn sex zu bestimmen da es dem Partner nicht gefällt. Da kann ich nicht viel dazu sagen da ich noch zu jung dafür bin.

7.:
,,Oder das albewerte Thema "Frauen schlägt man(n) nicht",
klar man schlägt niemanden, aber was glaubt ihr wie viele Frauen/Mödchen
ich schon getroffen habe die diesen Satz eiskalt ausgenutzt haben, in
dem sie Männer schlagen, beleidigen, anspucken oder sonstiges.'':

Dass man keinen schlägt ist schon richtig. Aber man muss eben auch die Grenzen erkennen wann dieses Gesetz aufgehoben wird. Fängst du an und sie wehrt sich? Dann muss man aufhören. Fängt sie an? Dann darfst du dich natürlich verteidigen! Wäre ja Schwachsinn wenn sie dich fast umbringen kann nur weil es ein (altes) Sprichwort so sagt.

ZUSAMMENFASSUNG:

Es stimmt dass es (sehr) langsam zu einer Übermacht der Frauen kommt was aber nicht heißt dass sie höher stehen als die Männer. Gerade jetzt finde ich den Ausgleich sehr gut auch wenn es noch kleine Lücken gibt wie die Bevormundung bei einer Vergewaltigung aber über das will ich jetzt nicht schreiben.

Andererseits merkt man dass du sehr viele schlechte Vorstellungen der Frauenwelt hast und auch durch dein Umfeld negative Ehrfahrungen gesammelt hast. Die Punkte in denen ich dir widerspreche habe ich dir ja schon erklärt.

Mit vielen Grüßen und fast 4000 Wörtern, IchHelfeGernXD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trumpmasterD
20.04.2017, 20:00

Sehr gute Antwort ^^

 Ich muss mich auch teilweise von walterxxs Meinung/Aussagen distanzieren. Ich vertrete allerdings die Meinung, dass Frauen mittlerweile in manchen gesellschaftlichen Bereichen bevorzugt werden. Oft wurde hier in den Kommentaren "Nachholbedarf" als Grund angesprochen, allerdings ist das keine Begründung für "Ungleichbehandlung". Laut Definition steht ja Feminismus für die Gleichberechtigung beider Geschlechter, jedoch ist das heute einfach nicht mehr der Fall.

1

Wäre einer meiner männlichen Kollegen jemals so aufgetreten wie Du hier - hätte ich wohl nur kopfschüttelnd geantwortet - krempel die Ärmel hoch, nimm Dein Leben in die Hand, hör auf zu jammern und Dich wie ein Waschlappen aufzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trumpmasterD
20.04.2017, 19:11

Ja weil das ja auch gesellschaftliche Probleme löst .... nicht

0

Geht es dir jetzt besser? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst weiblich finde es auch sehr schlimm, wenn bei einem  tödlichen Unfall berichtet wird, dass eine Frau mit so und so viel Kindern ums Leben kam.

Wenn ein Mann mit so und so viel Kindern ums Leben kam wird meist berichtet, so und so viel Tote. Der Mann wird kaum oder erst gar nicht erwähnt.

Es wird erwartet, dass Männer einer Frau die Tür aufhalten. Macht er es nicht, ist er unfreundlich.

Schmeißt eine Frau einem Mann vor der Nase die Tür zu, ist angeblich nicht tragisch.

Schlägt eine Frau ihren Mann ist das auch nicht erwähnenswert.

Wie gesagt, ich weiblich finde das auch nicht schön, wie manchmal mit Männern umgegangen wird.





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es praktisch keine Männer gibt, die sich für Männerrechte einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walterxx
20.04.2017, 18:53

Aber moderner Feminismus bezieht sich doch genauso auf den Mann wie auf die Frau? Warum fällt denen dann nur die "Ungerechtigkeiten" der Frauen auf?

0

Beinahe hätte ich geantwortet "Ihr Heteros habt Probleme..."

Aber ich will weder verallgemeinern, noch eine Mehrheit diskriminieren 😆

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trumpmasterD
20.04.2017, 18:58

Was hat das mit der angesprochenen Problematik zu tun? 

0

Wenn Du sonst keine Probleme hast, dann bist Du noch zu retten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komm in der heutigen Zeit voll auf meine Kosten, ich als Mann fühl mich überhaupt nicht benachteiligt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walterxx
20.04.2017, 18:53

Dann bist du verblendet.

1
Kommentar von trumpmasterD
20.04.2017, 18:53

-  deutlich höhere Suizidrate bei Männern

- ca 95% der Obdachlosen in Deutschland sind männlich

- Frauen verdienen bis zum 35. Lebensjahr im Durchschnitt mehr Geld

- Frauen werden in Sorgerechtsstreiten bevorzugt

- 60% der Collegue Absolventen in Amerika sind weiblich 

1

Was möchtest Du wissen?