Fühereschein mit 17

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell ist ein Quad mehrspurig, also kein Kraftrad.( In den Anfängen wussten manche nicht, wie sowas damals Exotisches einzuordnen ist, deshalb soll es auch als Kraftrad beschriebene Quads geben, selber hab ich aber noch keines gesehen...)

Ein Quad kann als PKW,LKW, als 4-Rädriges Leichtkraftfahrzeug,als Leichtes 4rädriges Kraftfahrzeug z. Personen- oder Güterbeförderung oder als Zugmaschine beschrieben werden, dafür ist der alte 3er oder der B nötig( Ausnahme 4Räd LeichtKfz, hier auch Klasse S). Hierbei gibt es nur eine Einschränkung, und das ist das zulässige Gesamtgewicht (zGG) des Fahrzeugs, das beim B max. 3,5 to beträgt. ( alter 3er 7,5 to)

Ein 4-Rädriges Leichtkraftfahrzeug ist( unter anderem) ein Quad, das mit Versicherungskennzeichen gefahren werden darf, hier gelten bestimmte Kriterien: Hubraum max. 50ccm( bei Benzinern), Leergewicht max. 350 kg( ohne Batterien bei Elektro),Geschwindigkeit max. 45 km/h, für andere Antriebsarten gilt max. 4kW Leistung bei mehr Hubraum (Diesel,...) oder Elektro ( kein Hubraum ) Für dieses ist die FS-Klasse "S" eingeführt worden, welche aber der B einschließt.

Dann gibts noch ein Leichtes 4rädriges Kraftfahrzeug z. Personenbeförderung bis 400kg Leermasse und bis 15 kW oder zur Güterbeförderung bis 550 kg Leermasse und 15 kW Leistung. Alles, was da drüber ist, ist entweder PKW oder LKW. Dann gibts noch Quads als Zugmaschinen, hier gelten meiner Kenntnis nach keine Grenzen.

Fazit: JEDES Quad darf mitm B gefahren werden, solange es nicht mehr als 3,5 to zGG hat, unabhängig von Hubraum oder Geschwindigkeit.

Quelle: FeV( Fahrerlaubnisverordnung),StVZO u. EG-Rili f. 4-Räd.Leichtkfz.

..wenn du B 17 hast muss eine eingetragene Begleitperson dabei sein.

0

Aber ist es mit B17 anders, oder darf ich alle Quads fahren?

0
@Thomas2143

BF17 beinhaltet auch die Klasse S. Damit darfst du auf alle Fälle ohne Begleitperson die unter Klasse S fallenden Quads fahren, d.h. max 50 ccm und 45 km/h.

0

Hast du in der Fahrschule nicht aufgepasst?

http://www.bf17.de/

Doch aber da is immer um autos geganen. Der Link hat mir auch nicht weiter geholfen, hab blos irgentwo gelesen, dass ich quads bis 50ccm fahren darf und alles was darüber is nur mit begleitperson.

0
@Thomas2143

Wenn du ne begleitperson hinten drauf hast, darfst du alle Quads fahren, aber alleine darfst du nur die fahren, die für den S Führerschein gedacht sind (also bis 45km/h und 50ccm). Das mit der Begleit Person das gilt nur für den Klasse B schein, also PKW. Ansonsten darf man L, M, S fahren ohne Begleitende Person. So stehts doch auch auf deinem Führerschein!

0
@tiwo666

Das gilt so alles nur für DE. Wiki sagt:

Österreich
In Österreich können Quads mit bis zu 50 cm³ Hubraum als Moped mit rotem Kennzeichen ab 15 Jahren und mit Mopedausweis (Zusatz mehrspuriges Fahrzeug) gefahren werden, für alle größeren muss man in Österreich einen Motorrad-A-Schein (max. 400 kg Höchstgewicht) oder Pkw-Führerschein besitzen. Daher kann man sie auch nach Art des zugelassenen Kennzeichens (ein- oder zweizeilig) mit Auto, LKW und Traktor auf Wechselkennzeichen anmelden. Handelt es sich um eines, das noch als Zugmaschine zugelassen wurde, genügt auch ein Führerschein der Klasse „F“ und es ist ab 16 zu fahren, es darf dann nicht schneller als 50 km/h sein.

Schweiz
Die Quads sind unabhängig von der Hubraumgröße als Kleinmotorfahrzeuge der Klasse A2 zugelassen. Daher dürfen Inhaber eines Führerausweises der Kategorie B (Auto) wie auch der Kategorien A (Motorräder über 11 kW Leistung) oder A1 (Motorräder bis und mit 125 cm³ und 11 kW Leistung) Quads fahren. Abweichend von den anderen Kleinmotorfahrzeugen der Klasse A2 besteht seit dem 1. Februar 2006 eine Helmtragepflicht. Der Bremshebel am Lenker wird für die Schweizer Zulassung so umgebaut, dass er auf alle vier Räder wirkt, mit einer Bremskraftverteilung von 60% auf vorne und 40% auf hinten.

0

Was möchtest Du wissen?