Füchse als haustiere legal?

2 Antworten

Ja, die Haltung ist erlaubt. Aber bevor sich alle Leser dieser Antwort auf den Weg machen, um sich einen zu kaufen, kommen jetzt noch ein paar Bedingungen, welcher vorher auf jeden Fall erfüllt werden müssen!!!

1. Man muss eine Sachkundeprüfung bestehen.

2. Muss man je nach Gemeinde einen Antrag stellen und genehmigt bekommen und ihn Halten zu dürfen. Z.b. in Berlin ist das so (teilweise darf in manchen Gemeinden ein Fuchs überhaupt nicht gehalten werden)

3. Man hat für ein geeignetes Gehege zu sorgen. (Im Tierschutzgesetz steht, was geeignet bedeutet)

4. Muss der Amtstierarzt/Veteräneramt kontrollieren kommen. Wenn die nichts auszusetzen haben geht es weiter.

5. Vor Anschaffung eines Fuchses (da Füchse sehr soziale Tiere sind, finde ich, dass es mindestens 2 sein sollten) muss noch ein Tierarzt gefunden werden welcher bereit wäre die zu behandeln und möglichst Ahnung hat.

6. Suche eines Händlers (ja das ist einer der schwereren Punkte, neben dem ganzen Papierkram)

7. Antrag auf Einfuhr der Tiere stellen, sonst gibt es Probleme am Zoll

8. Haltungserlaubnis beantragen (muss läuft nach 10 Jahren aus und muss 6 Monate vor auslaufen erneut gestellt werden)

9.

a) der Händler kümmert sich um die Reise der Tiere

b) man muss sie selber abholen

10. Sich freuen

Anmerkungen:

1. man sollte sich alles mögliche bescheinigen lassen und sich nicht auf mündliche Aussagen verlassen. (Das kann sonst das Tier mit seinem Leben bezahlen)

2. Regelmäßige Impfungen und Entwurmungen sind Pflicht. (Damit niemand etwas zum auszusetzen hat)

3. Es gibt dominetizierte Füchse und sie sind wirklich Zahm.

4. Es gibt immer eine Flachzange, welche einen anzeigt, deshalb ist es wichtig möglichst alles hier zu befolgen bzw. sollte man auch alles während der Sachkundeprüfung lernen was es zu beachten gibt.

5. Man sollte mit diesem Haustier nicht zu knapp bei Kasse sein, Exoten sind/können teuer sein in der Haltung (ja, in dem Fall zählt selbst ein Rotfuchs [Vulpes vulpes vulpes] ein Exot)

6. Man sollte Zeit haben

7. Und das eigende Umfeld sollte da nicht Negativ gegen eingestellt sein.

Falls ich etwas vergessen habe, schreibt es in die Kommentare.

Als grobe Vorstellung, was auf einem zukommt bittet diese Seite eine grobe Übersicht:

Und Ehe hier 1000+ Hass-Kommentare bei mir eintrudeln:

1. Das sind nun Mal die Fakten

2. Gibt es das Recht auf freie selbst Entfaltung, was bedeutet, dass auch jeder sein Wunschtier halten darf (vorausgesetzt, diese Tierart ist in der eigenen Gemeinde nicht Verboten; das Tier wird Artgerecht [nach dem Gesetz] gehalten; Das Tier stellt keine Gefahr für die Allgemeinheit dar) So gibt es in NRW z.b. einen Mann welcher einen Geparden als Haustier hat

3. Ich habe keinen Fuchs

Mehr

Benachrichtigung erhalten Melden

Wieso machen das Füchse genau?

Antwort   ·  

25.10.2017

 

·

  6

Wenn es eine Art schrei war, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das es der Paarungsruf vom Weibchen war.

(Paarungszeit: Januar - Februar; Schwangerschaft dauert ca. 60 Tage)

Mehr

Benachrichtigung erhalten Melden

"Haus"fuchs halten erlaubt?

Antwort   ·  

25.10.2017

 

·

  5

Ja, die Haltung ist erlaubt. Aber bevor sich alle Leser dieser Antwort auf den Weg machen, um sich einen zu kaufen, kommen jetzt noch ein paar Bedingungen, welcher vorher auf jeden Fall erfüllt werden müssen!!!

1. Man muss eine Sachkundeprüfung bestehen.

2. Muss man je nach Gemeinde einen Antrag stellen und genehmigt bekommen und ihn Halten zu dürfen. Z.b. in Berlin ist das so (teilweise darf in manchen Gemeinden ein Fuchs überhaupt nicht gehalten werden)

3. Man hat für ein geeignetes Gehege zu sorgen. (Im Tierschutzgesetz steht, was geeignet bedeutet)

4. Muss der Amtstierarzt/Veteräneramt kontrollieren kommen. Wenn die nichts auszusetzen haben geht es weiter.

5. Vor Anschaffung eines Fuchses (da Füchse sehr soziale Tiere sind, finde ich, dass es mindestens 2 sein sollten) muss noch ein Tierarzt gefunden werden welcher bereit wäre die zu behandeln und möglichst Ahnung hat.

6. Suche eines Händlers (ja das ist einer der schwereren Punkte, neben dem ganzen Papierkram)

7. Antrag auf Einfuhr der Tiere stellen, sonst gibt es Probleme am Zoll

8. Haltungserlaubnis beantragen (muss läuft nach 10 Jahren aus und muss 6 Monate vor auslaufen erneut gestellt werden)

9.

a) der Händler kümmert sich um die Reise der Tiere

b) man muss sie selber abholen

10. Sich freuen

Anmerkungen:

1. man sollte sich alles mögliche bescheinigen lassen und sich nicht auf mündliche Aussagen verlassen. (Das kann sonst das Tier mit seinem Leben bezahlen)

2. Regelmäßige Impfungen und Entwurmungen sind Pflicht. (Damit niemand etwas zum auszusetzen hat)

3. Es gibt dominetizierte Füchse und sie sind wirklich Zahm.

4. Es gibt immer eine Flachzange, welche einen anzeigt, deshalb ist es wichtig möglichst alles hier zu befolgen bzw. sollte man auch alles während der Sachkundeprüfung lernen was es zu beachten gibt.

5. Man sollte mit diesem Haustier nicht zu knapp bei Kasse sein, Exoten sind/können teuer sein in der Haltung und Anschaffung (ja, in dem Fall zählt selbst ein Rotfuchs [Vulpes vulpes vulpes] als Exot)

6. Man sollte Zeit haben, sich mit den Tieren zu beschäftigen.

7. Und das eigende Umfeld sollte da nicht Negativ gegen eingestellt sein.

Falls ich etwas vergessen habe, schreibt es in die Kommentare.

Als grobe Vorstellung, was auf einem zukommt bittet diese Seite eine grobe Übersicht: https://de.m.wikihow.com/Einen-Fuchs-als-Haustier-halten?amp=1

Und Ehe hier 1000+ Hass-Kommentare bei mir eintrudeln:

1. Das sind nun Mal die Fakten

2. Gibt es das Recht auf freie selbst Entfaltung, was bedeutet, dass auch jeder sein Wunschtier halten darf (vorausgesetzt, diese Tierart ist in der eigenen Gemeinde nicht Verboten; das Tier wird Artgerecht [nach dem Gesetz] gehalten; Das Tier stellt keine Gefahr für die Allgemeinheit dar) So gibt es in NRW z.b. einen Mann welcher einen Geparden als Haustier hat

3. Ich habe keinen Fuchs

Wisst ihr was hater? Schreibt doch Hass-Kommentare, ich bin nämlich 17 und hätte auch gerne ein Pärchen dieser bezaubernden Tiere (natürlich erst sobald ich in gesicherten Verhältnissen lebe und ein vernünftiges Heim anbieten kann)

NICHT VERGESSEN EINE ILLEGALE HALTUNG, KANN DEM TIER DAS LEBEN KOSTEN!!!

Gruß aus Berlin

Mehr

Benachrichtigung erhalte  

Also ihrgendwie ist beim kopieren, meiner Antwort (ja die hatte ich Mal für eine ähnliche Frage geschrieben) schief gelaufen?...

0

In der Schweiz schon, daher denke ich in Österreich auch, aber ich rate ab. Füchse sind meine Lieblingstiere, und deren Haltung als Haustier ist schwer und vor allem tut das diesen Tieren nicht gut. Es gibt es nur sehr selten das es Füchsen als Haustier gut geht, die meisten suchen Freiheit und wenn man ein Fuchs halten möchte, muss man bereit sein ihn freizulassen wenn dieser die Freiheit möchte. 

Danke für die warnung und die detailreiche antwort aber ich habe mich gründlich informiert und gesehen das es in russland domestizierte füchse gibt die über generationen zahmer(so änlich wie hunde) wurden und ich würde ich würde auch IRGENDEINEN fuchs nehmen.
wenn ich mal alt genung bin werd ich mir einen holen ich bin erst 15 jedoch nicht dumm^^

0
@xiNFeRNoX

:) ich habe das erwähnt weil ich auch liebend gern ein Fuchs hätte, (bin 20) aber ich will einem Tier das nicht antun, solange ich nicht die Mittel habe es artgerecht zu halten. Als ich das Bild sah (mein Profilbild jetzt) kam mir auch erst der Gedanke ein Fuchs zu halten: 

http://bc01.rp-online.de/polopoly\_fs/1.5517833.1446119787!httpImage/3851611065.jpg_gen/derivatives/d950x950/3851611065.jpg

0
@xiNFeRNoX

Kostenpunkt ist wohl bei irgendwas um die 8000$.

Zumindest in Deutschland kann es mancherorts außerdem zu Auflagen kommen nach denen du eine Lizenz zur Haltung exotischer Tiere brauchst.

Zudem wirst du viel viel Platz brauchen für ein Freigehege.

So zumindest mein bisheriges Wissen.

Btw. VERSUCHEN Wissenschaftler in Russland den Fuchs durch Zucht zu domestizieren.

Ob ich die Farm unterstützen würde :/

1

Korrektur ich würde nich irgendeine fuchs nehmen sry XD

0

xiNFeRnoX, soweit ich weiß werden in Russland Füchse meist auf tierschutzwidrigen Zuchtfarmen vermehrt (nicht gezüchtet, sondern ohne Fachwissen produziert). Die Zustände sind mit den sogenannten amerikanischen Puppy Mills vergleichbar, eigentlich sogar identisch. Füchse können zahm werden, allerdings muss man ihn (laut meinen Opa der mal einen hatte) kastrieren (denn der Sexualtrieb wäre auf Dauer frustrierend und stressig für das Tier) und ihn extrem viel Platz geben, ein wirklich großes (am besten naturgetreues) Gehege und natürlich viel Zeit mit ihn verbringen, gerade in jungen Jahren. Auch ist die Ernährung nicht die wie die einer Katze oder eines Hundes, also muss man sich auch danach richten. Sehr viel zu beachten! ^^

2
@skogen

Schrecklich sowas... Aber was soll man dagegen tun? :( Ne ich werde meine Füchse nur von Zuchtexperten mit allem drum und dran holen, wo die Zucht auch artgerecht und alles ist. Oder evtl mache ich sogar eine eigene Zucht auf, das wär doch mal was :D. Träumen darf man ja noch :). 

0
@skogen

Das was in den meisten Berichten erwähnt wird ist tatsächlich eine Forschungseinrichtung.

Link mit Hintergründen: http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2012/08/24/wie-tiere-zu-haustieren-wurden-das-fuchs-experiment/

Im Endeffekt forscht man also eig. wirklich fachmännisch an der Zucht eines zahmen Hausfuchses.

Weiterer Link zur Art: https://en.wikipedia.org/wiki/Russian_Domesticated_Red_Fox

Einfach so n bissl Infos.

Allerdings teile ich die Ansicht keinen Fuchs als Haustier zu kaufen ^^.

0

Was möchtest Du wissen?