FSM keine Religionsgemeinschaft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Über die Gesundheit von Pasta wird viel diskutiert. Viele halten Kohlenhydrate für den Satan schlechthin, siehe "Low Carb"-Prediger. Ich kann nur sagen, ich habe seit Anfang des Jahres 17 Kilo abgenommen. Und ich habe garantiert nicht auf leckere Pasta verzichtet.

Die sogenannte Kirche des FSM ist eine Protestbewegung, die in Deutschland eigentlich gar keinen Sinn ergibt. Sie ist für Leute, die vom echten Gott der Bibel nichts wissen wollen, denen dann aber doch etwas fehlt: Gemeinschaft, Glaube, Halt im Leben. Da es aber keinen Spaghettigott gibt, reicht der Status freilich nicht für eine Religionsgemeinschaft. Eher ist es ein Weltanschauungsverein. Insofern ist die Entscheidung absolut korrekt gewesen. Sowas hat an Ortseingängen nichts zu suchen. Man kann solche Schilder von mir aus bei Dieter Nuhr auf der Bühne aufstellen.

JustusMorgan 03.08.2017, 13:39

Nun ja, du sagst das FSM gibt es ja gar nicht. Wenn man diese Behauptung aber so leichtfertig fallen lässt, sollte man genauso kritisch über Gott, Allah oder Jahwe urteilen. Was gibt der "richtigen" Kirche das Recht, sich in solchen Erlaubnissen über das FSM zu stellen? Nur weil sie sich dadurch angegriffen fühlen? Wenn man der Kirche dieses Schilderrecht einräumt, gibt es keinen Grund, dasselbe den Nudelmessen zu verweigern.

0
danhof 03.08.2017, 15:28
@JustusMorgan

Das FSM ist eine Erfindung, das weiß man doch.

Wiki: "Das Fliegende Spaghettimonster (englisch Flying Spaghetti Monster, kurz: FSM) ist die Gottheit einer im Juni 2005 vom US-amerikanischen Physiker Bobby Henderson begründeten Religionsparodie, die als Verteidigung der Evolutionslehre entstand."

Die Bibel ist Tausende Jahre alt, perfekt bis heute erhalten und hat Milliarden Anhänger auf der ganzen Welt. Wer Jesus Christus erlebt hat in seinem Leben, der WEISS, dass es Ihn gibt. Abgesehen davon zweifeln nicht viele Menschen oder Wissenschaftler an, dass es Jesus als Menschen tatsächlich gegeben hat.

Und selbst wenn man nicht an Gott glaubt, heißt das noch lange nicht, dass es ihn nicht gibt. Die Glaubensanhänger bleiben dennoch eine schützenswerte Gruppe.

0

Die KdFSM versteht sich in Deutschland laut ihrem Selbstverständnis als Religionsparodie, aber auch als Weltanschauungsgemeinschaft  im Sinne des evolutionären Humanismus.

Wegen Letzterem sehe ich das gestrige Urteil auch als falsch an - Zum Glück will man ja bis zum Verfassungsgericht gehen.

Hier noch ein lesenswerter Artikel, der sich mit der deutschen Rechtslage der Kirche des FSM auseinandersetzt:

https://hpd.de/artikel/fliegende-spaghettimonster-religion-oder-religionsparodie-14591

Naja zumindest kann diese Gruppe jetzt beweisen ob sie die demokratischen Prinzipien anerkennt oder eine faschistische Diktatur vertritt.

Was möchtest Du wissen?