FSK wirklich freiwillig?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

FSK heißt "Freiwillig", weil die Filmvertriebe die Filme "freiwillig" zur Kontrolle einreichen. Ohne FSK Siegel kommen Filme aber weder in's Kino, noch in den Verkauf.

Strafbar machen sich z.B. Kinobetreiber, die einem 14-Jährigen einen Film mit FSK 18 zeigen. Seine Eltern dürften ihm den Film zu Hause problemlos zeigen.

Erwerben darf man Filme auch nur mit dem entsprechenden Alter.

Hamsterbacke24 17.08.2012, 13:15

Also man würde sich als Elternteil nicht strafbar machen, wenn man einer Gruppe 14 Jähriger einen Film ab 16 zeigt?

0
Hanskrampf 17.08.2012, 13:16
@Hamsterbacke24

Du hast nur für deine eigenen Kinder eine Erziehungsberechtigung. Du darfst also nicht Nachbarskindern den Film zeigen, dem du deinem Sohn zeigen würdest, weil du ihn für reif genug hältst.

Ob man sich strafbar macht, weiß ich nicht genau, aber ich schätze schon. (wie gesagt, bei fremden Kindern).

0
Hamsterbacke24 17.08.2012, 13:19
@Hanskrampf

Und wenn die Erziehungsberechtigten der anderen Kinder dem Schauen der Filme zugestimmt haben, dann ist es ja eig. egal wo sie dann den Film gucken, ob bei sich im Zimmer oder bei einer anderen Familie, oder?

0
Hanskrampf 17.08.2012, 13:24
@Hamsterbacke24

Das kann ich dir leider nicht beantworten, aber ich bin sicher, das kannst du über hier gepostete Links bei anderen Antworten rausfinden.

0
5010Felix 17.08.2012, 13:50
@Hamsterbacke24

Klar sobald die erziehungsberechtigten zugestimmt haben dürfen die den überall gucken.

0
broudsubn 17.08.2012, 21:05
@5010Felix

@ Hamster. Ich kann nur sagen, als ich unseren Neffen 10J mit in die Neuauflage von Krieg der Sterne nehmen wollte, verweigerte das die Kinobesitzerin, obwohl ich einen Zettel seiner Eltern mithatte. Damals war ich sauer, doch aus heutiger Sicht finde ich das klasse, denn eine Erlaubnis kann ja jeder ausstellen.

Eltern die aber ihre Kinder mit in Filme nehmen, die wirklich nicht für Kinder gedacht sind, sollten aber ( meiner Ansicht nach ) dem Jugendamt gemeldet werden.

0
Hamsterbacke24 18.08.2012, 12:46
@broudsubn

Ok danke für die hilfreichen Antworten, hab jetzt endlich eine Antwort gefunden :-)

0

Lies dazu hier.
http://de.wikipedia.org/wiki/Freiwillige_Selbstkontrolle_der_Filmwirtschaft
Für Eltern ist die Angabe eine Empfehlung.
Für Verkäufer, Verleiher, Kinos ist die Angabe bindend, deshalb darf in ein Film mit FSK 18 nur Besucher ab 18, jüngere in Begleitung der Eltern, ausser Por nos. Darum prüft beim kauf von FSK 18 Artikeln, über Amazon zum Beispiel, der Postbote den Personalaisweis.

das freiwillig bezieht sich darauf, dass es keine Verpflichtung gibt seine Werke entsprechend prüfen zu lassen ;)

Wer sich wie wo wann strafbar macht bzw. eine Ordnungswidrigkeit begeht und welche Bedingungen es gibt stehen im Jugendschutzgesetz

smoeresoeb 17.08.2012, 13:18

+1 für das richtige erkennen der freiwilligkeit: die bedeutet nämlich, dass keiner gezwungen ist sein werk zur prüfung einzureichen, dieses dann aber automatisch als ab 18 gilt.

und wirklich rechtliche bindung hat die fsk einstufung (wie auch die usk einstufung bei unterhaltungssoftware (tolles wort)) beim verkauf und der öffentlichen aufführung.

geregelt ist das ganze übrigens im http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/__14.html

0
kayo1548 17.08.2012, 13:25
@smoeresoeb

thx ;)

du hast Recht, das meiste bezieht sich auf die Öffentlichkeit (anders wäre es ja auch nur schwer prüfbar)

0

FSK heißt das die Filme freiwillig zur Kontrolle gebracht werden und geprüft werden. Für die Kinos ist die Freigabe verbindlich.

nein, es ist keine Empfehlung! Freiwillige Selbstkontrolle, heißt dass es nicht staatlich festegelegt wird. es ist trotzdem das festgelegt verbindlich. Man kann sich aber durch das anschauen nicht strafbar machen. Das kann nur derjenige der es Personen zur Verfügung stellt die der Altersklasse nicht entsprechen.

FSK ist für dich und die Kinobetreiber absolut bindend. Nur die Kommision, die die Filem einstufzt, ist eine freiwillige Aktion von Fimindustrie und anderen Gruppen. Ihre Empfelung aber ist Gesetz.

Du wirst nicht bestraft, aber der Kinobesitzer.

Das FSK heißt daß sich die Produzenten, die Verleger, die Filmbranche freiwillig einer Kontrolle unterwerfen.

Das Ergebnis der Kontrolle ist dann verpflichtend einzuhalten.

"Freiwiilig" deswegen, weil sich die Content-Industrie freiwillig selbst kontrolliert. Täte sie es nicht, würde der Staat eine entsprechende Einrichtung schaffen und mit Beamten besetzen.

Das "freiwillig" bezieht sich auf Eltern, die entscheiden, was sie ihre Kinder "konsumieren" lassen, seien es Filme oder Spiele oder sonstige Unterhaltung.

Hamsterbacke24 17.08.2012, 13:13

Also nur eine pädagogische Empfehlung?

0
Hanskrampf 17.08.2012, 13:14

Nein, darauf bezieht sich das "freiwillig" nicht.

0

Das die FSK zwar Freiwillig ist, trotzdem aber schon ein Druckmittel ist, denn ohne FSK käme ein Film erst gar nicht ins Kino, oder im Verkauf müßte zum Beispiel Ice Age sogar Ungeprüft verkauft werden , was nur an Erwachsene erlaubt wäre.

Die Leute von der FSK sind aber oft eine Witzfigur, denn es gibt zwar Fachleute aus den Medien, Film und Leute aus dem Rechtswesen, dazu aber auch Kinderpädagogen, Menschen die es ehernamtlich machen und Theologen. Viele betrachten Filme von eigenem Standpunkt aus, und so bekommen Filme sehr oft die falsche Altersfreigabe, oder Filme werden auf den Index geworfen. oder sogar ganz verboten.

Gerade Horrorfilme und so weiter, werden so oft für die FSK 18 Plakette abgelehnt, bis der Film soweit geschnitten wurde, bis fast gar nichts mehr übrig bleibt und der Film seinen Sinn verliert. Die FSK gehört schon lange überholt, und hat den Sinn einer Kontrolle schon lange verloren.

Mfg Vlk`

nein, in diesem sinne ist es nicht "freiwillig"

Eigentlich sollten wir der FSK danken. Ohne sie wären viele Spiele und Filme hier in Deutschland verboten.

Nun zu deiner Frage: Wer überprüft denn bitte ob du mit 13 Filme ab 18 guckst? Strafbar machst du dir damit nicht.

willscarlet88 19.08.2012, 00:27

Wieso Spiele? Die USK ist für Spiele verantwortlich!

0

nur um den kauf

die eltern sind die instanz da

wenn ich als vater meine, mein sohn(6) darf gta aund diablo spielen, dann ist das ok

da hat mir keiner reinzureden

er spielt es auch verdammt gerne, diablo ist er bis akt 2 auf nightmare, alleine gekommen!!

Hamsterbacke24 17.08.2012, 13:15

Meinst du das ist gut für ihn?

0
Hamsterbacke24 18.08.2012, 12:47
@Marodeur

Naja, jedem das seine. Meine Eltern haben als ich 8 war bei SAW auch schon mal verpasst mich rauszuschicken, und bisher hab ich noch keine Schäden davongetragen.

0

Was möchtest Du wissen?