FSK + USK Selbstkontrolle oder Pflicht?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

PFLICHT 50%
SELBST KONTROLLE 50%

3 Antworten

Hier macht ne Umfrage mal wieder garkeinen Sinn.

Zum Thema: Im Prinzip ist es freiwillig, aber mal am Beispiel Film (FSK): Die Mitglieder der SPIO haben sich verpflichtet, nur solche Filme zu veröffentlich, die geprüft sind und wenn ein Film nicht geprüft ist, darf er grundsätzlich nur volljährigen Personen zugänglich gemacht werden und wenn ich mich grade nicht völlig täusche, darf er auch garnicht beworben werden.

freiwillig ist lediglich die Vorlage bei der FSK oder der USK. Legt allerdings jemand das Medium nicht vor, wird es ausschließlich an Erwachsene auf Nachfrage mit Altersnachfrage abgegeben, wie indiziert.

0
PFLICHT

Wieso eine Umfrage bei einer Sache, wo es um eindeutige rechtliche Frage geht ?

Es ist Pflicht UND Selbstkontrolle ;-)

Pflicht ist die Altersfreigabe im Kino, in der Videothek, im Handel, also in der Öffentlichkeit laut JuSchG.

Selbstkontrolle ist das zuhause in den eigenen vier Wänden, wo Deine Eltern entscheiden, was Du sehen darfst. Und wenn sie dir mit 13 Saw uncut zeigen, ist das ihr Problem, solange niemand Auswirkungen an Dir feststellt und das Jugendamt informiert.

Ein Verkäufer muss sich an die Freigaben halten, ansonsten macht er sich Strafbar.

letztens hab ich aber final destinatiln (ab 18) gekauft obwohl ich erst 16 bin :o

0
@PixelHelden

Dann wußte der Verkäufer es auch nicht besser, hat Dich für 18 gehalten oder es war ihm schlicht egal.

Erlaubt war das dennoch nicht.

0

Was möchtest Du wissen?