FSJ, Wohngeld, Fahrgeld kosten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt darauf an wie lange du mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw.überhaupt unterwegs sein würdest !

In der Regel bist du ja bei einem freiwilligen Dienst Vollzeit beschäftigt und da würde dann in der Regel alles über 2,5 Stunden am Tag nicht mehr zumutbar sein.

Da sind nicht nur Fahrzeiten hin und zurück enthalten,sondern auch Warte und Fußweg Zeiten.

Dann könnte dir das Jobcenter auch eine angemessene Unterkunft finanzieren,deine Mutter müsste dann aber den Mietvertrag unterschreiben weil du noch keine 18 bist.

Deine Mutter müsste dir dann dein Kindergeld nachweislich zukommen lassen,denn sonst würde es auf ihren Bedarf angerechnet und ihre Leistungen dementsprechend gekürzt.

Würdest du dann angenommen 350 € FSJ - Gehalt bekommen,dann würde dir das Jobcenter nur 150 € als anrechenbares Einkommen anrechnen,dazu dann dein Kindergeld und den restlichen Bedarf würdest du als Aufstockung gezahlt bekommen.

Diese 200 € Freibetrag stünden dir auch bei deiner Mutter zu,würdest du dann erhöhte Fahrkosten haben,dann sind diese ab einem bestimmten Betrag auf formlosen Antrag vom Jobcenter zu übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?