FSJ kündigen warum wird erklärt unten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie lange läuft dein FSJ denn schon?
Gibt es von deinem Träger aus eventuell die Möglichkeit, ein Gespräch mit dir und den Kollegen der Einsatzstelle zu führen? Das ist Aufgabe deines Trägers, ein Vertreter von dort kommt und hilft dir, spricht für dich und macht auch klar, dass nicht putzen deine einzige Aufgabe sein kann.
Wenn es garnicht mehr geht, sollte dein Träger dir vielleicht auch, wenn Kapazitäten da sind, einen Einsatzstellenwechsel ermöglichen. So kannst du das FSJ beenden, nur halt unter anderen Bedingungen. Wenn dein Träger dich anderweitig nicht unterbringen kann, kannst du wohl auch den Träger wechseln. Das sollte aber die letzte Möglichkeit sein.
Alles in allem ist mein Rat: Versuch es zu klären, du kannst nur daran wachsen und draus lernen und wenn sie dich nach einem Gespräch schlecht behandeln kannst du immer noch gehen.
Versuch das FSJ zu beenden, sieht halt besser aus. Wenn nicht da, dann woanders.
Sollte sich garnix finden, such dir ein Praktikum oder so, das sieht allemal besser aus als nichts. Lass dir IMMER (egal ob FSJ oder Praktikum) eine Beurteilung geben.
Aber als aller erstes werd erst mal wieder gesund. Krank ist krank und einen Krankenschein wird auch keiner anzweifeln.
Du bist dann doch eh nicht fit und steckst evl noch andere an, da ist keinem geholfen.
Kurier dich gut aus und sammel Kraft und dann packst du das an.
Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marie10122014
29.01.2017, 20:35

Erstmal danke für deine Atwort. :)

Und zwar habe ich bald ein Gespräch mit meinem Arbeitgeber über die Situation.
Ich werde dann mein FSJ kündigen, es hat sich herrausgestellt, dass ich stressbedingte Migräne habe und so kann es nicht weiter gehen.
Ich werde mir dann einen Praktikumsplatz suchen.

Darauf zu kommen mit dem Krankenschein, sobald ich einen abgebe wird gelästert und da bekomm ich zu erfahren das ich nix kann, und nix weis und alles sowas..

Es wird halt auch immer schlimmer mit meiner Migräne und das wollen die, geschweige denn mein Arbeitgeber nicht verstehen ^^

0
Kommentar von fsjhilfe
30.01.2017, 09:19

Viel Glück dabei

0

Was möchtest Du wissen?